KIndergarten mit Freundin in eine Gruppe???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von anika.tomai 26.05.10 - 10:54 Uhr

hallo,
war heute meine kleine im kindergarten anmelden und ich habe den platz ab 1.september,freu!!!
nun ist es so ihre freundin geht auch in den kindergarten und meine kleine ist total auf sie fixiert... sie möchte immer nur was mit ihr machen und selten mit anderen kindern wenn wir zusammen was machen... auch wenn kinder zu der freundin gehen ist sie eher am mäckern und will dies nicht...
ich weiß aus erfahrung dass die erzieherinen sich ganrit so drum kümmern können bei 25 in einer gruppe dass sie nit ständig aufeinander hocken! sie sagten natürlich sie würdn sich drum kümmern dass es nicht so ist...
ich finde es einfach besser, sie soll ja auch zu anderen eine beziehung aufbauen und auf dem flur im hof usw sehen sie sich ja eh sehr oft und spielen dann zusammen! sind ja nicht ganz auseinander nur halt ne zeit in den gruppen...
oder ist es blöd sowas zu machen, ich mein ich möchte schon dass sie zusammen aufwachsen!!! und sehen tun sie sich ja...
oh man wie würdet ihr das machen?? sie ist echt sehr auf sie fixiert und ich weiß genau sie läuft ihr dann nur "hinterher" wo sie ist will meine dann auch hin...
lg

Beitrag von nina1984 26.05.10 - 11:04 Uhr

Also ich glaub, dass sich das von alleine erledigt, weil so viele Kinder da sind. Das einzige was mich wundert, dass du dein Kind in einen Kindergarten geben willst, wo du weißt, dass die Erzieher keine Zeit haben sich ordentlich um die Kinder zu kümmern. In unserer Gruppe sind 6 Erzieher (+Aushilfen) auf 30 Kinder und die schaffen das gut.

Beitrag von anika.tomai 26.05.10 - 11:14 Uhr

ich hab nicht gesagt das da keine zeit ist, ich weiß selbst aus erfahrung von anderen kindergarten dass einfach nicht immer 100 pro draufgeschaut werden kann ob sie immer zusammen hock odern nicht...
lg

Beitrag von nina1984 26.05.10 - 11:18 Uhr

Achso, dann hab ich das falsch verstanden, sorry!

Aber wie gsagt, finde ich auch nicht so schlimm, sie wird schon Kontakt zu anderen Kindern aufbauen.

Beitrag von anika.tomai 26.05.10 - 11:27 Uhr

macht nichts... vielleicht auch bissel blöd erklärt...
ja in der gruppe jetzt ist auh ein mädel dass sie weit sie auf der welt ist kennt... und die erzieherin kennich noch von früher...
ich weiß nit was gut ist, wechseln kann ich jetzt eh nimmer, die denken ja ich spinne...
mir wurd von bekanntena uch schon gesagt die die 2 sehr gut kennen dass es besser ist sie getrennt in ne gruppe zu tun sehn und spielen können sie ja eh im kiga... ach ich weiß nit...
ist halt auch so ne freunschaft kann es eh nit werden also so ne richtige denn sie sehen sich sonst so gut wie nie!! klar kann sie mal zum aufpassen bringen, aber ansonsten...
lg

Beitrag von honolulumieze 26.05.10 - 11:12 Uhr

Was gibt es schöneres, als einen Freund zu haben? Warum sollten die beiden nicht in eine Gruppe gehen? Meine Kindergartenfreundin ist noch heute meine beste Freundin. Alle, die ich später kennenlernte sind nie zu so einer guten Freundin geworden. Entweder bleibt es eine lange Freundschaft oder nicht. Ich finde, als Eltern sollte man das zumindest unterstützen. Wir kommen vom Dorf und da hatte jeder seine beste Freundin. Hier zieht auch selten mal jemand weg. Ich bin nun 27 und kenne meine Freundin seit 22 Jahren. Schöne Erinnerunge an viele Jahre. Ich wünsche mir für meine Tochter, dass sie das auch erleben darf. Und sieh es doch so: Du kennst du Familie schon. Kannst der anderen Mutter auch mal das Kind mitgeben, wenn was ist.

Beitrag von anika.tomai 26.05.10 - 11:17 Uhr

ja das schon aber wir haben nicht so viel kontakt zu geburtstagen aber ansonsten einfach kaum... mal gehn wir auf den spielplatz kanns aber an 2 händen abzählen wie oft wir uns im jahr sehen... naja ist en andres thema...
wie gesagt ich weiß einfach sie rennt ihr dann nur hinterher und wenn sie wo aners hin will geht sie da hin wo ihre freundin ist...
ich denke nicht dass es so eine freundschaft geben kann, denn wenn man sich sonst so gut wie nie sieht...
lg

Beitrag von anika.tomai 26.05.10 - 11:49 Uhr

sollte vielleicht auch dazu sagen dass sie hier nicht wohnen bleiben möchte sondern wegziehen möchte, die orte sind zwar mit dem bus zu erreichen aber dann ist es noch schwieriger das die kinder sich sehen, arbeitszeiten der eltern usw... und wenn sie dann nur auf sie fixiert ist, ich weiß einfach nicht... wie gesagt möchte schon dass sie zusammen groß werden, aber sie soll auch zu anderen sich was aufbauen, denn sich mal zu treffen und was zu machen da hab ich eher nen 6er im lotto!