Wann ins eigene Zimmer?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von waffelchen 26.05.10 - 11:14 Uhr

Jonathan ist jetzt 3,5 Monate und schläft noch im Beistellbettchen neben mir und ich genieße das sehr.
Für mich ist es zum jetzigen Zeitpunkt noch undenkbar ihn in sein eigenes Bettchen im Babyzimmer zu legen.
Leider ist das Beistellbettchen fast zu klein und ich werd nicht drumrum kommen entweder ein neues Bett zu kaufen oder ihn in sein eigenes Zimmer zu legen.
Sein großes Bett ist zu groß für mein Wohn/Schlafzimmer...
In mein Bett will ich ihn nicht mitnehmen, ich trete und schlage im Schlaf auf Grund von Schlafstörungen, die ich seit einigen Jahren habe und hab große Angst ihn zu treffen.

Was mach ich denn jetzt? :-(

Beitrag von yasmin2101 26.05.10 - 11:36 Uhr

Hey,

also meine Maus ist genau mit 3 1/2 Monaten in ihr Zimmer gezogen. Sie hat von Anfang an in ihrem "großen" Bett geschlafen aber bei uns im Schlafzimmer. Da mein Mann aber schnarcht und ich mich auch immer 1000 Mal drehe im Schlaf hat sie auch eher unruhig geschlafen. Seid sie in ihrem Zimmer ist, ist alles super. Also ich kanns nur empfehlen!

LG
Yasmin + Dina *23.11.2009

Beitrag von perserkater 26.05.10 - 12:02 Uhr

Hallo

Größeres Bettchen und gut ist.:-) Meine Kinder schlafen so lange bei mir bis sie selber in ihr Zimmer ziehen wollen. Sie sind kompetent genug um diese Entscheidung selber zu fällen.

LG

Beitrag von katrin.24 26.05.10 - 12:41 Uhr

marie war am 20. 2 monate und wird bald in ihr zimmer kommen.
der stubenwagen wird schon zu klein und das gitterbett passt nicht ins schlafzimmer.
sie schläft auch schon seit ein paar wochen von ca 21:30-6:00 durch.
lg

Beitrag von maddie77 26.05.10 - 14:40 Uhr

Hallo,

es gibt keinen festen Zeitpunkt und auch keine besten um sein Kind auszuquartieren, das musst Du für Dich selbst entscheiden. Wenn ihr soweit seit, dann kannst Du es in Angriff nehmen, also wenn die Trennung für Euch OK ist. Da Du aber schreibst, dass Du noch nicht soweit bist, musst Du Dich wohl nach einem Bettchen umschauen, das noch neben oder vor Deins passt.

Meine Kleine schläft noch bei mir und ich habe für mich entschieden, dass sie so lange bleiben darf, wie sie möchte.

GLG Maddie

Beitrag von mine80 26.05.10 - 15:18 Uhr

Meine Tochter ist mit 11 - 12 Wochen in ihr Zimmer umgezogen.
Ich wollte es prinzipiell mal testen, ob sie auch in ihrem großen Bett schläft.
Test mit Bravour bestanden... zumindest nachts. :-)Tagsüber geht noch immer nur der Kinderwagen. :-(

Beitrag von co.co21 26.05.10 - 16:20 Uhr

Hallo,

Lara lag 8 Monate im Beistellbett, haben ein Extra-großes gekauft, da ein Kinderbett auch nicht ins Schlafzimmer passte.

Ausgezogen ist sie dann nicht weil ich es so wollte, sondern, weil sie anfing unruhig zu schlafen, wenn wir ins Bett sind, haben sie also gestört. Seitdem schläft sie viel besser...aber wenn es nach mir gegangen wäre, wäre sie noch länger bei uns geblieben

LG Simone

Beitrag von ks83 26.05.10 - 23:26 Uhr

Mein Sohn ist im Februar 2 geworden und schläft bei uns im Bett.
Er hat ein eigenes und liegt da auch ab und zu mal drin,aber dann auch meistens nicht die ganze Nacht. Irgendwann kommt er immer zu uns gelaufen und kuschelt sich an. Aber so 2-3 mal im Monat kommt es vor,dass er sich in sein Bett legt und dann auch bis mirgens da drin bleibt und höchstens mal über den Flur nach uns ruft.
Kurz: Er kann es halten,wie er möchte. VOR der Geburt habe ich immer gedacht,dass ich so mit 2 Jahren ja wohl mein Bett wieder für mich haben werde und das auch gern so will. Aber ich habe einfach gemerkt,dass er die Nähe braucht und wenn er halt seine Ruhe haben will,sich diese durchaus nimmt. Hatte kurz nach seinem 2. Geburtstag mal ne Phase,in der ich NEBEN seinem Bett auf dem Boden geschlafen habe #klatsch nur um ihn daran zu gewöhnen - klappte auch ganz gut,aber nach 2 wochen hatte ich das satt und bin wieder in mein bett gezogen - und mein Sohn 3 Tage später auch wieder ;-)

Also,schau nach einem größeren Beistellbett oder nimm ihn mit zu dir.

LG,
Lene