ISCI Suche Erfahrungsberichte

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von abulganta 26.05.10 - 11:15 Uhr

Hallo zusammen
Gestern hatte ich meine ersten IUI gehabt, jedoch mit Negativen SG Ergebnis, da ich davon ausgehe dass es nicht klappen wird, wollen wir im nächsten Zyklus den nächsten Schritt vorgehen. Nämmlich ISCI.
Also das SG sieht bei uns ganz ganz schlecht aus.
Diagnose: OATIII.
Meine Frage ist: Wie geht man vor bei ISCI? Muss mein Mann vorher nochmal Spermien abgeben um nochmal festzustellen ob es Sinn macht?
Ich meine, es wäre sinnvoll oder? Gibt es andere vertiefte Verfahren von SG? z.B Chromosen Untersuchung oder so was?
Es geht ja bei ISCI um viel Geld, wenn es sich nachhinein doch feststellt, dass es doch nicht nur an Anzahl und an Beweglichkeit liegt sondern auch ander Problemme auftauchen, wäre dann rausgeschmissenes Geld.
Wie habt ihr es gemacht?
Es wäre super wenn ihr mir von euren Erfahrungen mitteilt:-D
LG abulganta

Beitrag von shiningstar 26.05.10 - 11:48 Uhr

Du darfst mich auch gerne hauen... Es heißt ICSI und nicht ISCI ;o)

Warum wird bei OAT III überhaupt eine IUI gemacht? Bei uns war bei dem Befund sofort ICSI entschieden von den Ärzten.

Ich verstehe Deine Frage nicht so ganz.
Bei einer ICSI reichen wenige Spermien. Sie werden ja unter dem Mikroskop ausgesucht zur Befruchtung und dann in die Eizelle gesetzt. Da wird nach Aussehen und Beweglichkeit ausgesucht. Man nimmt an, dass die Spermien, die gesund aussehen und sich gut bewegen, auch gesund sind. Bei einer IVF hingegen müssen die Spermien die Befruchtung selbst schaffen. Bei OAT III macht eine IVF aber keinen Sinn.

Beitrag von napi79 26.05.10 - 11:54 Uhr

Hallo,
also wir mussten vor unser ICSI zu einer genetischen Beratung, wo auch bei mir und meinem Mann eine Chromosomenanalyse gemacht wurden ist. Allerdings leidet mein Mann unter einer Azoospermie, womit die Chromosomenanalyse nötig war um Erbkrankheiten auszuschließen.
Wenn Dich das beruhigt, geht zu einer genetischen Beratung. Die Kosten trägt die Krankenkasse.

LG

Beitrag von meg25 26.05.10 - 15:01 Uhr

hallo!
unser befund war gelichermaßen schlecht und wir haben direkt eine icsi empfohlen bekommen. vorher haben wir einen gentest durchführen lassen. ist ein bluttest für euch beide beim spezialisten, ergebnisse waren innerhalb von 2 wochen da. würde euren arzt in jedem fall darauf ansprechen.
bei uns hat es übrigens direkt beim ersten versuch geklappt.
in diesem sinne: viel erfolg!!!!
meg

Beitrag von inoola 26.05.10 - 17:08 Uhr

huhu,

also wir haben auch ein ganz mieses SG gehabt (naja eigentlich 4)
beweglichkeit war immer 0% und schlechte morph. und außerdem blos 2,4mio. oder weniger.
bei uns wurde gleich gesagt: ICSI oder gar nich.

wir sind zur genetikberatung gegangen, weil der urologe von meinem schatz meinte, das man das IMMER vorlegen muss bei einer kiwu behandlung.
also waren wir da. das war eigentlich blos ein laaaaanges gespräch, wo viel gefragt wurde, nach irgendwelchen krankheiten in der verwandschaft. und dann malte die tante da einen stammbaum auf. und hat gesagt: es könnte sein das... da in der familier hier... und hier... was ist.... bla bla... aber wir machenmal einen BT.
also BT gemacht. nach 2 wochen dann die ergebnisse, und alles gut.

also wir in der kiwu klinik waren stellte sich raus, das es gar ncih pflicht war mit der beratung.. aber ... wurscht, mussten wir ja nich selber bezahlen.

sie ICSI läuft ja praktisch so ab wie die IVF, also stimulierung, beobachten,punktion.
im labor dann die schwimmerchen aussuchen und in die EZ basteln
und dann TF

also für dich ist da nich viel anders.

wir hatten zur kiwu alle sg's mitgebracht, aber mein schatz sollte vorher da auch noch eins machen. ich glaube das diente aber eher dazu um unauffällig mal zu schauen, ob mein schatz das quasi so auf komando hinbekommt.

bei uns hats zum glück auch beim ersten versuch geklappt.

ich drück euch die daumen.
lg inoo

Beitrag von abulganta 27.05.10 - 08:45 Uhr

Vielen Dank an euch alle,
Wr werden nochmal Kiwu anrufen und um einen Beratungstermin bitten.
Ich habe erst am 8.06 BT Termin da ist ja auch mein NMT.
Wenn wir ICSI machen wollen, dann brauchen wir noch die Bewilligung von der KK.
LG abulganta