Schwanger--und nun?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von elamama 26.05.10 - 11:20 Uhr

Huhu.....

mein Freund hatte schon seit einiger Zeit dauernd von Kindern gesprochen und wollte unbedingt bald Vater werden und so hab ich auf sein Drängen Mitte März die Pille abgesetzt.

In den letzten Wochen kriselte es allerdings,aber er meinte er liebt mich und er wolle unbedingt ein Baby mit mir....

Jedoch vor 1 1/2 Wochen war dann Schluß,von heut auf morgen....

Zu diesem Zeitpunkt vermutete ich allerdings schon,dass ich schwanger bin.

Gestern dann die Bestätigung beim FA...4. Woche...

Hab meinen (Ex-) Freund natürlich sofort unterrichtet,wir trafen uns,und er will tatsächlich dass ich abtreibe...

Allerdings meinte er,wenn ich mich für das Kind entscheide,wolle er mich unterstützen...

Naja,wers glaubt...

Für uns sei der Zug abgefahren,er würde mich nicht mehr lieben...


Ich mein,ER hatte gedrängt die Pille abzusetzen,ER wollte unbedingt ein Kind....
Jetzt steht ich da.....
Dienstag will er nochmal mit mir reden und da solln wir uns entscheiden...

Ich bin total konfus....ich will das Kind schon,allerdings würde das vielesfür mich bedeuten...
Umziehen in erster Linie,ich hab schon 1 Kind aus ner früheren Beziehung,2 Kinder allein aufziehen ?
Keine Ahnung ob ich das hinkriege,aber Abtreiben?
Da können die mich direkt in eine Anstalt einweisen danach....

Ich hoffe,dass er bis Dienstag klar gekommen ist...

Danke fürs lesen....musste das einfach mal los werden...

Beitrag von 36grad 26.05.10 - 11:22 Uhr

Was für ein Kindergarten.

Wie lange wart ihr zusammen, habt ihr da denn nie richtig drüber gesprochen das ihr ein Kind wollt#schock
Sowas entscheidet man doch nicht von Heute auf Morgen

Beitrag von jahleena 26.05.10 - 11:23 Uhr

Hallo liebe ela... vll schreibst du besser in "ungeplant schwanger"...

Du hörst dich sehr unsicher an und da sind viele die sich in einer ähnlichen Situation befinden.
Hier könntest du evtl auf Unverständnis stoßen..

Dir alles Gute.

Beitrag von cess 26.05.10 - 11:23 Uhr

Oh je, du Arme :-/

Die Männer haben es immer viel zu leicht. Ich drücke dir die Daumen, dass ihr eine gute Lösung für euch alle findet. Ihr schafft das!

Und wenn du nicht abtreiben möchtest, dann mach es auch nicht - es gibt immer eine Lösung.

Ganz liebe Grüße,

cess + #ei

Beitrag von gutgehts 26.05.10 - 11:24 Uhr

Stelle ich mir schwierig vor, aber ich glaube mit der Abtreibungssache bist du hier im falschen Forum. Hier wird dir mit Sicherheit keiner zu so etwas raten! Es haben schon viele Frauen Kinder alleine groß gezogen und ihr steht beide in einer Verantwortung, warum ein Leben zerstören?????

Beitrag von thalia.81 26.05.10 - 11:25 Uhr

Öhm, Hand aufs Herz:

Man lässt sich doch nicht dazu DRÄNGEN, die Pille abzusetzen und sich quasi zu einem Kind überreden #augen

Beitrag von papapagena 26.05.10 - 11:27 Uhr

Oh je, hast du denn nur deinem Freund zu Liebe die Pille abgesetzt? Sicher wolltest du doch auch ein Kind? Natürlich kann dir die Entscheidung für oder gegen eine Abtreibung keiner abnehmen, aber höre dabei auf dein Gefühl und nicht auf deinen Freund.

Beitrag von nese80 26.05.10 - 11:27 Uhr


Ich kann verstehen, dass du durcheinander bist..

aaaaber.... mach bitte DEINE ENTSCHEIDUNG nicht von dem Typen abhängig..

entweder DUUUUU willst das Kind, oder nicht...!

du bist dann nämlich diejenige, die mit der Situation fertig werden muss und nicht ER...

LG und alles Gute

Beitrag von nanunana79 26.05.10 - 11:27 Uhr

Ich denke auch, das Du ja diejenige warst die die Pille abgesetzt hat. Wenn Du kein Kind gewollt hättest, dann hättest du sie auch nicht absetzen dürfen.

Und wenn Du schreibst, das Du das Kind eigentlich auch willst, dann schaffst Du auch alles andere.

Beitrag von lilly7686 26.05.10 - 11:33 Uhr

Hallo!

Wie lang wart ihr denn zusammen??? Ich meine, der kann doch nicht solche Dinge von dir verlangen, und dann einfach Schluss machen? Ich meine, man hört doch nicht einfach auf, jemanden zu lieben! Es ist Ende Mai!
Solch übergroße Liebe, die er für dich seiner Aussage nach empfunden hat, kann nicht von heut auf Morgen einfach weg sein!

Ich glaube, der Kerl weiß selbst nicht, was er will.

Ob du abtreiben sollst oder nicht, das kannst nur DU wissen. Nicht dein Ex, und auch keiner hier.
Ich kann dir nur sagen, eine Abtreibung ist eine schwere psychische Belastung. Gerade in deiner Situation. Du bist offenbar sehr unsicher.
Geh mal zu einer Beratungsstelle!

Weißt du, ich hab selbst mit 15 abgetrieben. Ich weiß, dass es richtig war. Denn ich hätte mich in dem Alter unmöglich um ein Kind kümmern können. Dennoch frag ich mich oft heute noch (9 Jahre danach), wie es wohl gewesen wäre.

Wenn du von deiner Entscheidung nicht überzeugt bist, dann wirst du dir ewig Vorwürfe machen!
Denk bitte gut darüber nach.

Und: man kann sehr wohl zwei Kinder allein erziehen. Meine Mutter hat es gemacht, meine Stiefmutter auch eine Zeit lang; meine Nachbarin hat zwei Kids allein groß zu ziehen...

Setz dich einfach mal hin und denk nach, was du willst. Denn DU musst dich drum kümmern. DU musst mit deiner Entscheidung klar kommen. Egal, wie du dich entscheidest.

Ich wünsch dir alles Liebe! Und lass dich zu nichts drängen!

Beitrag von elamama 26.05.10 - 11:36 Uhr

wow,soviele Antworten...

ich war ja nicht ungeplant schwanger....

Wir wollten es ja beide,nur...ich drück esmal so aus...er wollte es zuerst....

Ich wollte aber auch,sonst hätt ich auch die Pille nicht abgesetzt,so dumm bin ich ja nicht.
Aber er hat quasi täglich davon gesprochen....

Wenn das Baby da ist.....
...dann dies und das...

Da war nie ein Anzeichen dass er es nicht ernst meint....

Und jetzt das?!

Beitrag von ana.. 26.05.10 - 11:39 Uhr

#liebdrueck hab dir ne nachricht geschickt

Beitrag von elamama 26.05.10 - 11:57 Uhr

Ich muss ehrlich zugeben,dass wir jetzt nicht sooooooo lange zusammen waren,bitte keine Äußerungen zu meiner Naivität :-( DANKE!

Ich mein,mit dem Vater meiner Tochter war ich vor der Schwangerschaft auch lange zusammen und im Endeffekt hat es mit uns nicht geklappt....

Ich vermute,dass mein (letzter) Ex darauf spekuliert hat,dass es nicht so flott klappen wird,dass ich schwanger werde. Hatte noch Anfang Mai selbst zuhause getestet und der war negativ (da muss ich aber grad 2 Tage schwanger gewesen sein,ich weiß es ganz genau) und da sagte er noch " Ich weiß dass du jetzt traurig bist Schatz,aber wir machen ein Baby,auch wenns länger dauert"

Beitrag von prinzessinaqua 26.05.10 - 12:06 Uhr

Huhu Ela,
ich kenne das auch von meinem Ex mit dem war ich 7 Jahre zusammen und er hat immer von Nachwuchs geredet, keine Ahnung aber bei ihm war ich einfach nicht bereit dazu.
Dann mußte ich die Pille absetzten wegen gesundheitlichen Gründen und er hat sich geweigert zu verhüten.
Naja ende des Lied war es ich habe 3 Jahre die Pille nicht genommen wurde aber auch ein Glück nicht schwanger.
Klar habe ich mir damals ein Kind gewünscht und nun sage ich mir gut so das es Gott nicht so wollte.

Nun bin ich mit meinem neuen partner mehr wie glücklich und schwanger und es läuft sehr gut. Ich denke du solltest für dich entscheiden es gibt genug alleinerziehende Mütter unhd die schaffen das auch.

LG
Manu