Ich hab richtig, richtig scheiße gebaut!

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von wie konnt ich nur? 26.05.10 - 11:20 Uhr

Hallo

ich weiß das ich soo doof war und es keine Entschuldigung dafür gibt, aber ich brauch mal eure Meinung.

Es ist so, ich verhüte mit Persona und bin Single. Ich hab eigentlich keinen Sex außerhalb einer Beziehung.
Am Samstag hab ich meinen 30. Geburtstag ein bischen gefeiert und Nachts um 1:30 Uhr meinte ein guter Bekannter (in den ich auch schon lange heimlich bischen verknallt war) er kommt noch vorbei.
Klar das ich Nachts um die Zeit dann nicht mehr nüchtern war. Er war dann tatsächlich um 2:30 Uhr bei mir und es kam wies kommen mußte, wir haben rum gemacht. Ich meinte dann zu ihm:
"Du, ich nehm keine Pille bzw. Verhüte nicht und hab grad meine fruchtbaren Tage!"
Ja ich war tatsächlich auch noch am 13. ZT. Persona zeigt mir immer den ES um den 14. Tag an.
Er meinte dann, ok, wir müssen ja nicht bis zum letzten gehn und sind trotzdem ins Schlafzimmer.
Oh man, ich war so betrunken und es kam dazu das er doch in mir war und auch einmal meinte, mist, da war es was zu spät. Er ist aber nicht gekommen und es war evtl. nur ein Lusttropfen. Aber es war schon sehr nass dort. Haben dann auch aufgehört und richtig gekommen ist er dann außerhalb. Mist, ich kann mich nicht mehr an alles erinnern. Sowas mach ich sonst nie. :-(
Ich hab ihn dann einen Tag später drauf angesprochen und er meinte nur, wie kann man sich nur soo abschießen. Hätt ich nur meinen Mund gehalten, jetzt denkt der auch noch schlecht von mir am ende. Aber es lag mir auf dem Herzen und ich mußte einfach fragen.
Das er seeeeehr wahrscheinlich keine Krankheiten hat weiß ich, da wir zusammen in versch. Abtlg. im Gesundheitswesen arbeiten und wir müssen immer wieder zum Testen.
Ja Pille danach hab ich auch überlegt, aber da ich meinen ES ziemlich genau fühle, und ich auch schon am ES angekommen bin hab ich diese option verdrängt.
So, jetzt sitz ich da und könnt mich ohrfeigen. Zum einen das ich soo betrunken war und zum andern dann auch noch sowas gemacht habe. Dabei bin ich soo vernünftig geworden in den letzten Jahren. Aber beim ihm hat das alles ausgesetzt.
Jetzt mach ich mir natürlich auch meine Gedanken WENN denn was passiert sein sollte. Ich denke mal das er davon sicher nichts wissen will. Und das obwohl ich es ihm seeeehr deutlich gesagt habe das ich nicht verhüte und noch dazu fruchtbar bin!!!
Meine Situation ist die: ich bin 30, habe eine 8 Jahre alte Tochter, einen super Job, platz hätte ich auch noch, sogar ein extra Kinderzimmer. Die Rahmenbedingungen würden stimmen. Meinen Job könnte ich danach auch noch super ausüben.
Ich hatte auch schon einen AB (2007) und bin daran fast zerbrochen und bin erst jetzt langsam drüber hinweg bzw. soweit das ich wieder ein normales Leben führen kann.
Wäre halt schade es ohne Partner wäre. Der Vater meiner Tochter kümmert sich und zahlt auch super regelmäßig. Vom alter her würde es auch passen. ABER wenn was passiert ist, und ich würde es bekommen, dann müsste ich ein für alle mal meinen Wunsch nach einer perfekten Familie begraben. Ich weiß, selber schuld. Aber da ich auch noch dazu selbst Beziehungsunfähig bin und alle Beziehungen nach spätensten zwei Jahren zerbrochen sind, weiß ich auch so nicht ob ich überhaupt jemals eine perfekte Familie haben würde.


Was denkt ihr darüber? Würde so eine Aktion funktionieren?

Danke und Liebe Grüße!

Beitrag von blaue-blume 26.05.10 - 12:51 Uhr

hi!

was ist schon perfekte familie...nur weil unsere gesellschaft das klischee vom vater-mutter-kind-häusschen-hund bild hochhält, ist das noch lange nicht das perfekte leben.

ich denke folgendes:

1. solltest du dir kondome besorgen, und in derschublade neben dem bett deponieren, nur so zur sicherheit.

2. erstmal in ruhe abwarten, ob wirklich was passiert ist.

3. wenn dem so sein sollte, was gibt es perfekteres als eine eigenständige frau mit 2 tollen kindern zu sein?

4. bist du nicht beziehungunfähig, du hast doc heine tolle beziehung zu deiner tochter, oder?


mach dir keinen kopf, das wird schon! wozu braucht man männer? die sind sicherlich nicht der schlüssel zur perfektion :-D


glg anna

Beitrag von stin79 26.05.10 - 13:40 Uhr

*Mist*

Hab dir sooo eine schöne lange Antwort geschrieben und dann ist der Rechner :-[ Naja

Also im Prinzip wollte ich dir das selbe schreiben wie Anna.

Die äußeren Umstände sind abgesehen vom "Heileheile Weltbild" der Gesellschaft doch gar nicht so schlecht. Und ganz ehrlich, ich möchte nicht wissen, was in einigen "perfekten Familien" so abgeht...

Jetzt warte erst einmal ab und lass es auf dich zukommen.

Ich drücke dir die Daumen und wünsche dir alles gute!

LG
Stin

Beitrag von frieda05 26.05.10 - 14:09 Uhr

Na gut, ich habe den Button mit "feinfühlig" angeklickt #rofl....

Wir wollen mal nicht darüber schreiben, was ich von der von Dir beschriebenen Sache ansich halte, sagen wir mal vorsichtig, Du hast "richtig, richtig Scheiße gebaut" ;-) (vor allem mit Deiner Historie#klatsch)

Doch habt Ihr sie ja im "a deux" gebaut, da dazu immer zwei gehören. Deine Entschuldigung "richtig abgeschossen" gewesen zu sein, kann Dein Teamkollege für sich ja wohl nicht beanspruchen, daher hat er eine noch größere Arschkarte verdient als Du.

Warte doch erstmal ab. Wenn jedesmal etwas "passieren" würde, wären Foren wie KiWu etc.pp wohl überflüssig. Nicht jeder Schuß ist ein Treffer. Für die Pille danach ists ja nu eh zu spät. Also immer locker durch die Hose atmen.

Die perfekte Familie gibt es sowieso nicht. Es gibt himmlische, irre, nette, erträgliche usw.! Das hängt nicht zwingend von der klassischen Konstellation "Mutter, Vater, Kinder" ab. Ich kenne einige alleinerziehende Mütter, die ihre Familie besser im Griff haben, als ich meine nach außen hin klassische Bilderbuchzusammensetzung. Es liegt also an Dir, solltest Du Dich für ein eventuelles Kind entscheiden. Gibt auch noch genug Männer, die Gebrauchtwagen fahren wollen, die haben wenigstens keine Kinderkrankheiten mehr ;-).

Doch vielleicht machen wir hier ja auch viel Wind um nichts.

GzG
Irmi

Beitrag von tomi80 28.05.10 - 10:07 Uhr

Hey,
Hmmm es hat mich jetzt echt ein bisschen zum nachdenken gebracht...#schmoll
Also erstmal hast du in meinen Augen nicht falsch gemacht, und der Typ spinnt wohl...
Was hat das denn bitte mit abschiessen zu tun??? Er hat doch sein Ding reingehalten und hatte sich nicht unter kontrolle. Du hast ihm doch die Wahrheit gesagt. :-[
So und nun zum anderen Thema: meine eltern haben sich damals getrennt.
Ich habe noch eine ältere schwester. Meine Mutter hat jemand neues kennen gelernt und ich bekam noch einen kleinen Bruder 10 jahre nach meiner geburt. Wir sind eine Perfekte Familie und ich liebe meinen stiefvater überalles. Das ist schon lange her, aber du bist eine starke Frau und dein Leben machen nicht andere perfekt, dafür bist du verantwortlich. Egal wie du dich entscheidest es wird richtig sein. Fühl dich gedrückt von mir.#sonne

Beitrag von mei_ling 28.05.10 - 15:58 Uhr

"Ja Pille danach hab ich auch überlegt, aber da ich meinen ES ziemlich genau fühle, und ich auch schon am ES angekommen bin hab ich diese option verdrängt."

Diesen Satz verstehe ich nicht. Warum ist das keine Option gewesen, wenn du wirklich kein Kind willst?