Wir gehen schwimmen... Was anziehen? Reicht ne Badewindel?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lotte79 26.05.10 - 11:39 Uhr

Hallo zusammen,

ja ja schande über mein Haupt. In den letzten zweieinhalb Jahren war ich noch nie mit Niklas schwimmen#hicks

Jetzt wollen wir aber am Freitag morgen gehen und ich bin etwas überfragt wie denn die derzeitige Kleinkindmode so ist;-)

Bin ja ehrlich. Ne Badehose müsste ich auf die schnelle noch kaufen... Oder trägt man auch nur ne Badewindel? Wie siehts mit Badeschuhen aus? Ist doch recht glatt oder?

Also kurz gefragt: Wie gehen eure ins Schwimmbad? Sieht doch irgendwie doof aus als 2,5jähriger nur mit Badewindel oder? Kann ich denn aber ne Badehose über die Badewindel ziehen?

Jaja Fragen über Fragen.. Ihr merkts schon. Ich war halt noch nie mit Niklas im Schwimmbad#hicks

LG
Silke

Beitrag von sabsi-alex 26.05.10 - 11:44 Uhr

Also wenn ich mit meinem Sohn 2 Jahre schwimmen gehe bekommt er nur eine Schwimmwindel an das geht schon, man sieht es den kindern ja nicht unbedingt an wie alt sie sind!

Lg Sabrina und Dominik

Beitrag von jeannette2008 26.05.10 - 11:46 Uhr

Hallo Silke, na irgendwann ist immer das erste mal;-)
wir gehen auch seit 1Monat immer sonntags, aber sie ist erst 1Jahr, sie kriegt so ne Schwimmwindel und dann noch ne Badehose drueber, wenn er aber trocken ist, reicht doch ne Badehose...und wenn er mal Pipi muessen sollte, merkts auch keiner...

viel Spass

Beitrag von raena 26.05.10 - 11:47 Uhr

Also die Schwimmwindeln haben meistens nur Baby an, bei Kleinkindern werden dir nur noch sehr selten verwendet. Sinn der Schwimmwindel ist es ja nicht den Pipi zu halten (wie auch ist ja vom Badewasser patsch nass) sondern den Stuhlgang aufzuhalten.

Je älter die Kinder werden desto "kalkulierbarer" ist das Risiko und daher kommt man auch mit einer Badehose aus. Badehosen sind halt viel angenehmer da sie dann nicht dieses schwere nasse Etwas am Popo hängen haben.

Also kauf deinem Süßen eine Badehose (bei DM Drogerie gibt es auch immer sehr süße Badesachen)!
Badeschuhe sind nicht unbedingt notwendig. Die helfen auch nicht gegen Rutschen (häufig sogar eher das Gegenteil) sondern sollen am Meer/See verhindern das man sich was reintritt. Badeschlappe sind aber ganz hilfreich und auch in Sache "Fußpilz" recht nützlich.

Ansonsten nehm ein paar Handtücher mehr mit und in jedem Fall was zu Essen und zu trinken. Meine Tochter hat nach dem Schwimmen immer einen riesen Kohldampf!!!!

LG
Tanja

Beitrag von suameztak 26.05.10 - 12:02 Uhr

Kinder, die noch nicht sauber sind, sollten eine Badewindel tragen. die sind meistens schön bunt, da muss man nichts drüber ziehen. Wenn du noch etwas drüber anziehen möchtest, musst du auf die Größe achten, denn mit der Windel drunter muss es ja deutlich größer ausfallen.
Es gibt auch "Mehrweg"- Badewindeln aus Stoff, die man auswaschen kann. Sie sind etwas dicker im Stoff und schließen an Bund und Beinen gut ab. Ja, ich habe auch schon ältere Kinder mit einer vollen Badehose gesehen. Ärgerlich, wenn die Eltern nicht darauf achten und die Kinder beim Laufen eine braune Spur hinterlassen (der Inhalt weicht ja auf)

Beim Babyschwimmen wurden uns eng anliegende Stoppersocken empfohlen.

Beitrag von dagimar 26.05.10 - 12:32 Uhr

Hallo!
Wir gehen schon seit dem 6 Monat ins Schwimmbad zum Babyschwimmen.
Und da haben wir gelernt, das Babys das "große" Geschäft im Wasser NICHT machen und somit nur eine Badehose reicht! Die Badewindeln selber sind ja auch nur da um das große Geschäft aufzuhalten... das "pipi" vermischt sich ja trotzdem mit dem Wasser und dagegen ist ja das Chlor zuständig :-)
Sollte es trotzdem passieren..dann kann man dieses auffischen...aber ist bis jetzt noch nie passiert!
Aber wenn es dich beruhigt, kannst du ja auch eine Badewindel nehmen und ein Höschen darüber - achtung das Höschen muss etas größer als die normale größe sein.
Ansonsten Badespielzeug, was zum Drinken und Essen einpacken, Handtücher dazu und ab ins Wasser :-)
Viel Spaß ich hoffe ich habe dir geholfen!
glg dagmar

Beitrag von helly1 26.05.10 - 13:24 Uhr

So, so, was man alles so lernt #kratz Der Kleine meiner Freundin hat letztens 2 Wochen hintereinander beide Male im Wasser AA gemacht, keiner hats mitbekommen. Zum Glück hatte er eine Badepampers an, ich wollt nicht im Wasser sein, wo Sch... rum schwimmt!!!
Er ist übrigens 2,5 Jahre alt, sagt häufig schon, wann und das er muss, aber beim Toben vergisst so ein Kind das auch schon Mal.

LG helly + #sonne 2,5 J. + kleiner Freund von #sonne die alle schon seit über 2 Jahren 1 x wöchentlich schwimmen gehen und Badewindeln tragen.

Beitrag von tempranillo70 26.05.10 - 14:04 Uhr

Hallo,
wenn Du mit dem Kind nur ins "große" Becken willst, dann kommt kein großes Geschäft, das Wasser macht zu großen Gegendruck. Dann reicht ne ganz normale Bikini/Badehose.
Und Pipi hält keine Windel oder Hose oder was auch immer auf!
Wenn ihr in ein Schwimmbad mt Babybereich geht, also wo die Kleinen rumlaufen und spielen, muß auch keine Schwimmwindel her, denn erstens saugen die sich total voll Wasser, wie eine Windel, die pickepacke voll mit Pipi ist, hängt zwischen den Beinen und sieht außerdem noch total doof aus.
Und wenn dann das große Geschäft kommt, läuft es auch aus :-p
Es gibt, z.B bei KIK oder Ernstings so dopplelagige Hosen http://www.ernstings-family.de/mode/Topolino-Baby-Badehose,,,,79462,422095,,1.html
die sind super und sehen gut aus.
Und beim Kleinkind sitzt man ja auch immer noch ständigt daneben und merkt, wenn das Kind drückt...
Viel Spaß!
Gruß, I.