Steht dem Papa für die Geburt eigentlich Sonderurlaub zu ???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pocahontas82 26.05.10 - 12:15 Uhr

Hallo Mädels,

meine Frage steht ja schon oben!
Weiss das vielleicht jemand ganz sicher von euch?

Ich lese mal ja und mal nein.......aber es wäre ja schon ganz gut, das zu wissen;-)!

LG
pocahontas

Beitrag von angi1987 26.05.10 - 12:16 Uhr

Ist vielleicht firmenbedingt?!

Also mein Mann bekommt 1 Tag frei.

Beitrag von tdhille 26.05.10 - 12:16 Uhr

Ich glaub dass kommt ganz auf den Arbeitgeber an!! ;-)

Lg #sonne

Beitrag von ladyhexe 26.05.10 - 12:18 Uhr

2 Tage Sonderurlaub

1 Tag für die Geburt

der 2 Tag zum Abholen

Beitrag von sonni34 26.05.10 - 13:05 Uhr

Hallo
So wie ladyhexe es geschrieben hat stimmt,der Arbeitgeber soviel ich weis noch,muss Deinen Mann die tage geben.........

LG

Beitrag von windsbraut69 26.05.10 - 14:33 Uhr

Das stimmt nicht!

Beitrag von mausi6375 26.05.10 - 12:19 Uhr

hab mal gegoogelt und das gefunden:

§616 BGB,Bei Geburt eines Kindes steht dem verheirateten Vater dagegen mindestens ein bezahlter Arbeitstag an Sonderurlaub zu, damit er sich ohne Geldeinbußen um die Mutter kümmern kann. In manchen Tarifverträgen haben unverheiratete Lebensgefährten hingegen keinen Freistellungsanspruch. Die Mutter selbst hat ebenfalls keinen Anspruch auf Sonderurlaub, weil sich ohnedies im "Mutterschutz" befindet.

Beitrag von melete 26.05.10 - 13:05 Uhr

Ich finde das echt eine Frechheit, dass bei Unverheirateten dem Vater nicht genauso ein Tag bezahlter Urlaub zusteht. Ganz schön modern unser Staat. Und unglaublich kinder- und elternfreundlich. Na egal, mein FREUND ist sowieso selbstständig und hat den ganzen April und Mai mehr gearbeitet um den GANZEN Juni zu Hause zu sein. Voll gut! Aber es geht ja leider nicht allen so!!

Beste Grüße!

Beitrag von berry26 26.05.10 - 12:21 Uhr

Das ist in den Tarifverträgen genau verankert!
Gesetzlich ist ein Tag Sonderurlaub für verheiratete Väter. Unverheiratete Väter haben da Pech gehabt, zumindest lt. Gesetz.
Aber wie gesagt können die Bestimmungen in Tarifverträgen abweichen, so dass ihm evtl. auch 2 Tage Sonderurlaub zustehen.