ich kann nicht mehr (jammerposting)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von micqu 26.05.10 - 12:21 Uhr

Hallo

ich kann nicht mehr. seit 3 nächten habe ich nicht mehr richtig geschlafen und ich fühle mich wirklich müde und erschöpft. ich würde am liebsten nur noch heulen und dann schlafen.

aber tagsüber kann ich auch nicht schlafen, weil meine kinder mich brauchen. sie kennen ihre mami auch nicht so, dass ich hier sitze und wie gemüse vor mich hin vegetiere. natürlich bin ich jetzt auch total gereizt und schimpfe wegen jeder kleinigkeit. ich musste mich schon bei dem grossen entschuldigen...

ich habe 2 kinder 6 monate lang voll gestillt und meine kleine schläft heute noch immer nicht durch, aber so wie jetzt habe ich mich noch nie gefühlt.

was mir den schlaf vor allem raubt ist, dass ich ein nervöses linkes bein habe. hinzu kommt, dass ich vor der ss ein bauchschläfer war, das geht ja jetzt nicht mehr weil alles zwackt und stört, auf dem rücken kann ich nich schlafen weil mir schwindelig wird, auf der rechten seite rebelliert mein magen und die bauchbewohnerin gleich mit, und auf der linke seite habe ich dieses bein was mich wahnsinnig macht. drauf liegen geht auch nicht. hinzu kommen dann auch noch wehen, nicht schlimm aber eben da. und die hitze der letzten tage ist auch nicht förderlich

ich habe bereits soviel versucht: milch mit honig, magnesium für das bein, mudras (!!) halten, schaumbad nehmen, atemtechniken, aber nichts hilft.

ich habe noch 7 wochen vor mir, aber wenn die so sind drehe ich noch durch.

leider habe ich keine familie hier die mich entlasten könnte und mein mann arbeitet den ganzen tag.

(gerade ist mir auch noch das essen angebrannt... wenns schief läuft dann eben richtig)

sorry fürs #bla ist doch etwas länger geworden

lg micqu mit Olivier (5j), Giulia (18m) und Amalia (34ssw)

Beitrag von lilly7686 26.05.10 - 12:24 Uhr

Hallo!

Ich kenn das. Mir gehts genauso. Schon seit Wochen kann ich kaum schlafen. Und nichts hilft.

Ich glaub, wir können nur durchhalten und hoffen, dass es irgendwann besser wird.

Alles Liebe!

Beitrag von micqu 26.05.10 - 12:26 Uhr

der einzige trost ist, dass es wirklich nach der ss wieder besser wird. aber wir leiden jetzt unter der situation und eben nicht später #schmoll

Beitrag von makeurwish 26.05.10 - 12:28 Uhr

ooooooo du arme
kenne ich ,hatte vor 3 wochen das gleiche:-[ wegen kribbeln in den beinen konnte ich nicht schlafen, hab von meiner fä VENORUTON gegen kribbeln wasser in den beinen und seitdem schlaffe ich supi wie ein baby:-D
die kribeln sind auf einmal weg und gott sei dank

AllES GuTe

Beitrag von micqu 26.05.10 - 13:16 Uhr

wasser habe ich zwar gottseidank noch nicht, ich hoffe das bleibt auch weiterhin so

Beitrag von babylove05 26.05.10 - 12:29 Uhr

Hallo
Oh ich fuehle mit dir ... hab zwar nur noch maximal 9 Tage ( KS termine ) aber ich kann auch schon seit Wochen nicht mehr....

Kreislauf, kein schlaf und und und ... seit Tagen tut mir der Ruecken so weh das ich kaum noch Laufen kann ( davor war es der Ischias ) ....

Aber du schaffst das ... ich hab es auch bis hier her gepackt....

Lg Martina

Beitrag von micqu 26.05.10 - 13:18 Uhr

naja, ich denke immer ich habs 2mal gepackt, das dritte mal gehts auch, aber ich merke doch auch, dass es viel anstrengender ist wenn man noch 2 racker hat, obwohl der grosser recht einfach und selbstständig ist.

viel glück beim ks

Beitrag von nudelmaus27 26.05.10 - 12:29 Uhr

Ganz ehrlich mir ging es vor einer Weile auch mal so, die eine Nacht hatte ich 3 Stunden, die nächste Nacht 1 Stunde geschlafen. Ich war so dahin... ging garnicht.

Ich habe einfach am Abend ein Bier getrunken, ja mein Gott ein Bier #augen und bin ins Bett gegangen, dann habe ich endlich wieder geschlafen und seitdem geht es wieder so einigermaßen.

Mich nervt es auch, auf der rechten Seite liegend, tut mir mein Rippenbogen so dermaßen weh, da kann ich schlecht liegen, auf dem Rücken wird mir schlecht und nur links ist auch katastrophal, dazu kommt das ich selbst bei niedrigen Temperaturen die ganze Nacht vor mich hin schwitze wie blöde, dauernd aufs Klo rennen muss und wenn ich dann endlich mal schlafe ruft meine Tochter weil irgendwas ist #aerger.

Dann denkt man immer hoffentlich ist alles bald vorbei und dann hat man das Baby und kommt wieder nicht zum Schlafen weil es andauernd brüllt :-p, ach menno!

Du bist also nicht allein #liebdrueck,
Nudelmaus (38. SSW)

Beitrag von micqu 26.05.10 - 13:19 Uhr

ja ja!! es wird noch schlimmer bevor es wieder besser wird :-)

Beitrag von ninasandra 26.05.10 - 12:35 Uhr

Hallo!

Ich versteh dich auch nur zu gut....
Bin in der 37 ssw und vor allem in den letzten Tagen ist es wirklich mühsam geworden.

Kann mich wegen Rückenschmerzen schlecht bewegen (komme mir vor wie eine 90 jährige), Sodbrennen - auch super angenehm, viel Wasser in den Beinen und Armen und wenn ich mich im Spiegel seh, wird mir auch schlecht (bei fast 20 kg mehr..)

Alles Gute noch für die letzte Zeit!!!

lg, Nina


Beitrag von micqu 26.05.10 - 13:21 Uhr

och, du arme. ich wünsche dir auch alles gute, sind ja nur noch wenige wochen

Beitrag von 72010 26.05.10 - 12:55 Uhr

Geht mir auch so. Habe auch absolut gar keine Lust mehr. Ich hoffe sie kommt eher. Ist ja jetzt schon ein 2500g brocken! Hätte nichts dagegen, jetzt nur noch 4 Wochen vor mir zu haben.


Lg Carmen 33.ssw

Beitrag von micqu 26.05.10 - 13:23 Uhr

also die hoffnung, dass meine kleene früher kommt habe ich auch, hatte nämlich letztes wochenende senkwehen wie verrückt, dachte schon es würde losgehen... bei den beiden grossen hat sich der bauch während der geburt gesenkt. nun hab ich überall gelesen, dass es nach senkwehen nur noch 3-4 wochen gedauert hat bis zu geburtsbeginn... naja, versteife mich jetzt mal nicht darauf aber schön wärs doch.

Beitrag von dydnam 26.05.10 - 13:14 Uhr

Ich jammer auch einfach mal mit.

Mir geht es im Prinzip genauso wie dir: war vorher leidenschaftlicher Bauchschläfer. Jetzt ist natürlich die Murmel im Weg. Auf dem Rücken wird mir auch schon nach sehr kurzer Zeit unwohl, in Linksseitenlage tut mir schon nach wenigen Minuten der Rücken weh (als wenn irgendwas eingeklemmt ist) und auch in Rechtsseitenlage komme ich nicht zur Ruhe. Die ständigen Wadenkrämpfe will ich erst gar nicht erwähnen... #heul

War die letzten Nächte wirklich stündlich wach, und bin ständig am Hin-und Herwälzen. Schlafen macht mir momentan echt keinen Spaß mehr und ich bin eigentlich froh, wenn die Nacht vorbei ist.

Bin tagsüber mitunter auch dementsprechend gereizt, und Mausi tut mir schon oft leid, vor allem, wenn Mami einfach aus Erschöpfung wirklich nur mal ein bisschen auf dem Sofa liegen will und nicht mitspielen kann. :-(

So schön und unbeschwert, wie die Schwangerschaft angefangen hat, so häßlich und unangenehm endet sie jetzt langsam. Naja, Mutter Natur sorgt schon dafür, dass man nur zu gerne den Wehenschmerz in Kauf nimmt, damit das Elend irgendwann ein Ende hat. ;-)

Wünsche dir ein gutes Durchhalten. Wir haben es ja bald geschafft!

Liebe Grüße
Mandy mit #stern (Ende Okt.2007), Silas an der Hand (*06.12.08), #stern (Ende März 2009) und #ei Tamino (37+1)

Beitrag von micqu 26.05.10 - 13:27 Uhr

ja, ich weiss genau was du meinst, meine kleine ist nur 2 wochen älter als dein sohn und versteht ja auch noch nicht was jetzt mit mami los ist. mein grosser ist da schon recht verständnisvoll...

hehe, dein satz "Naja, Mutter Natur sorgt schon dafür, dass man nur zu gerne den Wehenschmerz in Kauf nimmt, damit das Elend irgendwann ein Ende hat" finde ich ja klasse. aber wahr ist es auf jeden fall.

lg