nun ist es passiert

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von spidi111 26.05.10 - 12:44 Uhr

ich habe ja gestern schon geschrieben,ich war heute Morgen beim Jugendamt und mußte unterschreiben Erziehungshilfe usw!
Nun ist er hier gegangen und ich bin nur am weinen,weil es so verdamt weh tut im HERZEN!
Ich fühle mich wie ein Versager auf ganzer Linie!
Seine Sachen sind noch hier auch der SCHULRANZEN!
Ich hab Angst davor,wenn sie abgeholt werden!
Es ist ein sau blödes GEFÜHL!
ICH WEIß NICHT OB ICH HEIMLICH NOCH EIN Brief in den Schulranzen packen soll!
ihn einfach nochmal sagen ,das ich ihn sehr lieb habe!
WEINENDE Grüße

Beitrag von sinope 26.05.10 - 13:19 Uhr

hallo spidi111,

ich habe deinen letzten thread nur überfliegen können, aber ich will nicht wortlos wieder gehen.
fühl dich erst mal #liebdrueck.
es ist nicht einfach loszulassen, vorallem wenn man so sein eigenes fleisch und blut sieht.

hast du dich schon um eine beratungsstelle gekümmert?
machte das bitte zeitnah.
nur fachmännische unterstützung kann dir helfen.
und wenn es dir besser geht, wird es ggf. auch die situation zu deinem kind entschärfen.
jeder mensch muss seine eigenen erfahrungen machen und daraus lernen. mit dem räumlichen abstand ist das ggf. auch möglich.
sehe es als chance für euch beide an!

lg
sinope

Beitrag von petra1982 27.05.10 - 08:08 Uhr

Hallo,

ich habe in dem Alter auch so eine Phase gehabt, habe rebeliert, dein Sohn ist vernünftig er geht in eine WG. Ich bin damals abgehauen und lebte auf der Strasse, ich will nicht wissen welche Ängste meine Eltern durchgemacht haben. Sie wussten nicht wie du, das ich unter Aufsicht bin, ich habe auch gesagt ich will euch nie wieder sehen ich haasse euch. Heute haben wir ein gutes verhältniss. Ich kann dir raten, gib Ihm Zeit auch wenn es dir sehr schwer fällt. Lass Ihn los. Erstmal. Such dir Hilfe damit du damit umgehen kannst. Und sprech mit seinen Betreuern, die Zeit wird sicher kommen wo er auf dich zukommt