zu wenig Leukozyten 16mon.

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mukelchen24 26.05.10 - 13:01 Uhr

hallo erst mal ich habe grade richtig panik!!!

Mein sohn 16mon. hat gestern beim KA. Blut abgenommen bekommen da er sooooooo viel schläft ( abends 20h ins bett morgens um 11h meist erst wach mittags 13.30h-ca. 15,30h dann könnte er meist noch mal zwischen 18-19h schlafen was ich ihn aber selten lasse)

er ist eigentlich ein richtig leb haftes kind spielt viel stellt viel an spricht schon sehr viele wörter ist egentlich auch sehr gut entwickelt!!!

mir macht nur das schlaf verhalten sorgen...


so jetzt zum eigentlichen thema eben hat der kinderarzt angerufen und meinte er müsste morgen noch mal zur blut abnahme kommen.
Da seine werte nicht in ordnung wären bzw. der Leukozyten wert wäre zu niedrig aber das hat nicht mit der müdigkeit zu tun...

es müssten weitere tests gemacht werden

kennt jemand von euch das hattet ihr so was auch mal mit euren kleinen ???

mache mir grad große sorgen


liebe grüße mukelchen

Beitrag von criseldis2006 26.05.10 - 13:12 Uhr

Hallo,

bei Laura war das mal der Fall.

Sie hatte eine bakterielle Infektion. Der KiA meinte damals, dass Darmbakterien in die Scheide gelangt sein könnten und das die Infektion ausgelöst hat.

LG Heike

Beitrag von mukelchen24 26.05.10 - 13:22 Uhr

hallo Heike

aber das ist doch nicht wirklich was ernsthaftes oder doch?

meine familie macht mich richtig verrückt von wegen Krebs Hiv und und und aber hiv kann er ja nicht haben von wo auch wir haben das zwar in der familie bzw. mein opa zwar hiv er hate sich vor 7jahren durch blut bei einem angesteckt aber mein sohn war noch nie bei meinem opa da er sehr weit weg wohnt...

ich mache mir immer gleich sehr große sorgen wenn mein kleiner was hat da er ein absolutes wunschkind ist und ich vor ihm schon 3 fehlgeburten hatte!!!



Beitrag von criseldis2006 26.05.10 - 13:33 Uhr

Nein, dass ist nichts schlimmes. Sie hat ein Antibiotikum bekommen und nach 3 Tagen waren die Werte wieder ok.

Lass dich nicht verrückt machen. Wenn der KiA einen Verdacht auf eine "ernsthafte" Erkrankung hätte, hätte er nicht gesagt, dass ihr erst morgen kommen sollt. Er hätte euch sofort in die Klinik geschickt. Glaubst du der KiA lässt euch auf heißen Kohlen sitzen, wenn er den Verdacht hätte, dass dein Kleiner HIV oder Krebs hat?

Helena schläft auch sehr viel, ist aber in ihren Wachphasen sehr lebhaft.
Sie schläft von 19 Uhr bis 8 Uhr +/- eine Stunde, mittags meistens noch 1 Stunde und zwischendurch könnte sie auch noch schlafen.

LG Heike

Beitrag von monsti2005 26.05.10 - 18:43 Uhr

Hallo,

zu wenig Leukoyzten sind erstmal nicht besorgniserregend...!

Unsere Tochter hat auch so gut wie jedes Mal bei den Blutentnahmen zu wenig Leuko´s...! Zu wenig Leuko´s deuten z. B. während einer Infektion (Schnupfen, etc.) eher auf einen Virusinfekt hin...bei einer Baktierieninfektion (die dann mit Antibiotikum behandelt werden würde) sind die Leuko´s eigentlich erhöht. Unsere Tochter ist ziemlich infektanfällig, das kann einfach daran liegen, dass ihre Leukozyten fast dauerhaft so niedrig sind...das ist aber auch das Einzige!

Aber ich weiß, wie sehr man sich (gerade die ersten Male) verrückt macht, wenn mit den Blutwerten etwas nicht stimmt! Weißt Du denn wieviel zu wenig die Leuko´s bei Euch sind?

Mach Dir nicht so viel Gedanken (ich weiß, ist leichter gesagt als getan)...aber generell sind zu wenig Leukozyten nicht so dramatisch, eher wenn sie stark erhöht sind!

LG Monsti