Wer kennt sich denn schon mit Eltergeld aus ???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sam98 26.05.10 - 13:06 Uhr

Hallo ihr lieben,

ich informiere mich schonmal vorab, wie das alles so abläuft mit dem Beantragen verschiedener Gelder.
Ich war bisher so informiert, das das Elterngeld 67% von Nettolohn ausmacht und das es somit monatl. Netto der letzten 12 Monate berechnet wird NUN lese ich folgendes:
"Bei der Berechnung des Elterngeldes wird das steuerpfl. Brutto ohne Sonderzahlungen, abzüglich gesetztl. Abzüge berücksichtigt."

Wie ist das denn jetzt zu verstehen?
Ich bekomme Im Sommer Urlaubsgeld und im Winter Weihnachtsgeld, werden diese Zahlungen denn nun nicht mit berücksichtigt????
Wie kann ich mir mein Geld denn mal "aus Spaß" berechnen, würde ich jetzt beantragen wollen???

Freu mich auf Eure Hilfe im WirrWarr der Bürokratie #kratz

LG
Sam98

Beitrag von milka2103 26.05.10 - 13:10 Uhr

Genau, das Urlaubs- und Weihnachtsgeld wird nicht mitgerechnet.
Es zählt ein bereinigtes Nettoeinkommen der 12 Monate vor Geburt.
Brutto ./. steuern ./. Einmalzahlungen ./. Werbungskostenpauschale von 76 Euro/ Monat = zugrundegelegtes Nettoeinkommen wovon die 67% bezahlt werden.
Gib einfach bei google Elterngeldrechner ein und es kommen mehrere wo du es ausrechnen kannst...

Beitrag von emmy06 26.05.10 - 13:10 Uhr

Du musst Dein bereinigtes Nettoeinkommen der 12 VOLLEN Monate vor Beginn des Mutterschutzes ermitteln und davon bekommst Du dann 67%.

Wie Du das bereinigte Netto ermittelst schau hier
http://www.elterngeld.net/elterngeld-einkommen.html

Und hier der Elterngeldrechner
http://www.elterngeld.net/elterngeld-rechner.html


Sog. Sonderzahlungen/ Einmalzahlungen wie Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld werden NICHT mitberechnet



LG

Beitrag von mella1806 26.05.10 - 13:16 Uhr

danke für die Info

Beitrag von lilaluise 26.05.10 - 13:22 Uhr

Da hab ich auch ne Frage..wie schaut es aus mit den Kinderbetreuungskosten die ich monatlich von der Steuer absetzte...meine Nettoeinkommen ist deshalb nicht 1250 sondern 1420 ...was zählt dann denn?wahrscheinlich doch die 1250...aber ich kann das nirgends rausfinden?

Beitrag von susannea 26.05.10 - 17:36 Uhr

Es ist ein § genannt, nach dem das Einkommen zählt und das sind nur steuerpflichtige Einkommen, die zählen und der Kinderbetreuungszuschuß ist ja eine Steuerfreie Erstattung ;)

Beitrag von sam98 27.05.10 - 12:45 Uhr

Hmm schade, ich war die ganze Zeit der Meinung mein persönliches Netto wird gerechnet und nicht das bereinigte ... aber gut immerhin bekommen wir etwas, wenn wir nicht arbeiten gehen können!

Danke für die Infos

Lieben Gruß
Sam98