Anmeldegebühr für Rückbildungskurs - normal? 25 Euro?!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von superstar01 26.05.10 - 13:07 Uhr

Frage: Siehe oben?
Musstet Ihr das auch bezahlen oder habt Ihr das schon einmal gehört?

Beitrag von tweetme 26.05.10 - 13:08 Uhr

Nee, bei mir hats die Krankenkasse übernommen.

Beitrag von jana2526 26.05.10 - 13:10 Uhr

Ich musste 15 Euro bezahlen, den Rest übernimmt die KK bei mir( 57 Euro).
LG

Beitrag von -0408- 26.05.10 - 13:18 Uhr

Musste auch nichts zahlen und hab das auch im Bekannten-/Freundeskreis noch nicht gehört.
LG

Beitrag von miau2 26.05.10 - 13:21 Uhr

Hi,
beim ersten Kind musste ich etwas bezahlen. Ich glaube, 15 Euro, keine Ahnung. Aber das war keine "Anmeldegebühr", sondern eine "Ausfallgebühr".

Grund war - lt. Hebamme - dass die Kasse nur Stunden bezahlt hat, die man auch wahrgenommen hat. Und das es nach ihrer Erfahrung nur wenige Mütter zu allen Stunden schaffen (beim ersten Kind gehörte ich zu den wenigen...). Für jede nicht wahrgenommene Stunde sollte frau 5 Euro zahlen - und da die Erfahrung der Hebamme leider die war, dass die Zahlungsmoral auf gut deutsch unter aller Sau ist hat sie halt vorher Geld eingesammelt und das in der letzten Stunde zurückgegeben. Oder halt davon die ausgefallenen Stunden abgezogen.

Eine wirkliche "Gebühr", egal, ob Anmelde- oder was auch immer musste ich bei keinem der beiden Kurse (2 Kinder) bezahlen, die wurden komplett von der Kasse übernommen. Es waren halt "stinknormale" Rückbildungskurse.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von wollschaf 26.05.10 - 13:30 Uhr

Genauso kenn ich es auch.

Mein Kurs war der letzte, der noch nicht zahlen mußte. Bei allen nachfolgenden wurde es so gemacht, wie du es beschrieben hast.

LG, Das Wollschaf

Beitrag von romance 26.05.10 - 13:22 Uhr

Das zahlt die KK und es gibt eien bestimmte Zeit bis wann mann dort in der Rückbildung sein muß.

Wenn ich die Stunde nicht teilnehmen kann, kann die Hebamme eine Gebühr erbringen...als Ausfallleistung. Bei mir sind es 10 Euro.


LG Netti

Beitrag von windsbraut69 26.05.10 - 14:53 Uhr

Cool, Du bekommst von der Hebamme 10 Euro, wenn Du eine Stunde versäumst?

Beitrag von romance 26.05.10 - 18:02 Uhr

Ach wie schön. Du schon wieder.

Es tut mir Leid das ich mich verschrieben habe.Natürlich ist es so, das ich für jede versäumte Stunde 10 Euro Bezahlen muss.Sorry#winke

Beitrag von qrupa 26.05.10 - 13:22 Uhr

Hallo

durch die massiv steigenden Haftpflichbeiträge für hebammen werden wir uns wohl daran gewöhnen müssen, dass viele Hebammen zusätzlich von den Frauen Geld für die Kurse nehmen, weil sie mit dem bißchen was die KK zahlt nicht weit kommen.

LG
qrupa

Beitrag von schnuffel0101 26.05.10 - 13:23 Uhr

Hab ich noch nie gehört. Übernimmt bei uns alles die Krankenkasse.

Beitrag von kula100 26.05.10 - 14:18 Uhr

Hallo,

bekommst Du das geld wieder? Manchmal machen die das weil so viele abspringen bzw. nicht kommen und sichern sich so ab. Bei uns im KH haben sie das mit dem Geburtsvorbereitungskurs gemacht. Das Geld haben wir allerdings nachher wieder komplett zurückbekommen. Ansonsten würde ich mal glatt sagen das man Dich abzocken will.

lg kula100

Beitrag von blume82 26.05.10 - 14:19 Uhr

Hallo,

hier ist es so das man sogar 50 % des Kures erst selbstzahlen muss, und dann am ende wenn man immer da war alles zurückbekommt und für unentschuldigtes Fehlen werden 10 € berechnet.

Meine Hebi macht das jetzt so, weil sich einige Mütter angemeldet haben, aber dann doch nicht gekommen sind und sie so freie Plätze hatte die sie nur schwer belegen konnte.

LG

Beitrag von adventicia 26.05.10 - 15:19 Uhr

Hi...
Bei mir hat das auch die KK übernommen!
LG

Beitrag von angel2110 26.05.10 - 16:42 Uhr

hallo.
meine hebamme verlangt "pfand"
50 euro.
das bekommt man aber am ende wieder wenn man an allen abenden da war.
ansonsten behält sie anteilmäßig was ein wenn man gefehlt hat.
lg angel