Wann weiß die Brust Bescheid?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von adonia1984 26.05.10 - 13:07 Uhr

Hallo liebe Mamis,

mein kleiner Mann ist heute 13 Wochen alt und mittlerweile haben wir uns einen kleinen Rythmus zugelegt.

Er geht gegen 19 Uhr ins Bett, schläft dann bis ca 3 Uhr, dann stille ich ihn und dann schläft er nochmal bis ca 6 Uhr.

Bis vor 2 Wochen habe ich jeden Abend gegen 22 Uhr abgepumpt, weil ich mir einen kleinen Milchvorrat anschaffen wollte, was auch super geklappt hat, kam immer ca. 120ml raus.

Soooo lange Rede nun meine Frage. Da ich nicht mehr abpumpe (habe genug eingefroren und Lasse wird von der Brust immer satt) laufe ich natürlich nachts immer schön aus, da die Brust die Zeit von 19 bis 3 Uhr "nicht schafft".

Ich streiche schon immer Milch heraus bevor ich ins Bett gehe, damit sie nicht knallhart sind, aber es läuft trotzdem.
Ich binde mir ein Handtuch um die Brust damit ich nicht komplett auslaufe.

Wann stellt sich die Brust auf die Zeitabstände ein, kann ich das irgendwie unterstützen?
Wie sorgt ihr nachts dafür, dass ihr nicht komplett in Milch schwimmt?

Bin für Tipps und Anregungen dankbar.

Liebe Grüße,

Conny