Warum sind so unterschiede zwischen den Kindergärten?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von babsi1785 26.05.10 - 13:36 Uhr

Mich hat es jetzt gerade echt erschlagen.

Seid paar Monaten besuchen meine beiden Kinder hier im Ort den KiGa. (es ist der 4. Kindergarten den ich nun durchmache :-( )

Zu den Kindergarten gebühren gehören auch pro Kind / Monat 6 EUR Essensgeld. Jeden Donnerstag essen die Kinder alle gemeinsam, da besorgen die Erzieherinnen Brot/Brötchen und Aufschnitt. Man wird aber auch fast wöchentlich dazu aufgefordert Marmelade zu spenden. Ich habe da öfters schon ein großes Glas Honig gebracht.

Mich hat es zwar jetzt schon öfters etwas erschrocken wenn mir meine Kinder erzählt haben das es statt Brote Kornflakes gibt. "Immer die, die du nicht kaufen willst Mama" (kann ich nur raus schließen das die das süsse Zeug meint)

So heute komme ich dann in den KiGa, um die abzu holen. Da kam die Leiterin auf mich zu und meinte das wenn ich meiner Tochter Müsli mitgebe ich auch Mich mitgeben muss, da die keine Milch da haben. (mhhh ok ... kannte das so von den anderen KiGa`s das da immer Milch, Wasser und Tee angeboten wurde.

Und jetzt kommts, dann fragte sie mich ob ich schon in der Wäscheliste eingetragen wäre. Ich verneinte es und schaute sie auch etwas fragend an, da ich überhaupt nicht wusste was sie meinte. Sie sagte dann, das hier jede Mutter mal dran ist und die Handtüscher zu waschen......

Ok jetzt nicht so das Problem ..... wobei ich das schon was seltsam finde, die haben eine Waschmaschine da eine Putzkraft....
Und in keinem der anderen KiGa`s habe ich sowas schon erlebt.

Ist das bei euch auch so?

Beitrag von mellika 26.05.10 - 13:52 Uhr

Hallo,

bei uns ist das nicht so.
Der Kindergarten (ein kirchlicher Kindergarten) stellt Wasser, Kakao, Tee und Milch an Getränken zur Verfügung.

Die Kinder bringen jeder Frühstück von zu Hause mit. Alle 4 Wochen findet ein großes Frühstück statt. Da kann es dann mal selbstgemachte Pizza oder Brötchen oder Müsli oder sonst was sein. Hauptsache es schmeckt den Kindern.

Wir haben eine Obst- und Gemüseliste. Dort müssen sich alle Eltern eintragen und dann für eine Woche das Obst und Gemüse für die jeweilige Gruppe besorgen.

Eine Wäscheliste haben wir nicht. Unsere Reinigungskraft hat Stunden für das Waschen und Trocknen bekommen. Vielleicht hat eure Reinigungskraft ja keine Wäschestunden und deswegen müsst ihr als Eltern mithelfen.
Frag doch einfach mal nach, warum es eine Wäscheliste gibt.

Liebe Grüße

Melanie

Beitrag von criseldis2006 26.05.10 - 14:01 Uhr

Hallo,

Laura geht in einen kath. Kindergarten.

Wasser, Milch und Tee werden vom KiGa zur Verfügung gestellt. Ich zahle zum Monatsbeitrag von 125 € fürs Frühstück 4 € pro Monat und fürs Mittagsessen 2,50 € pro Tag.

Laura frühstückt jeden morgen im KiGa und isst jeden Tag dort zu Mittag.

Die Wäsche wird bei uns im KiGa gewaschen. Die Erzieherinnen stellen abends die Waschmaschine und den Trockner an und morgens ist dann die Wäsche fertig. Die Erzieherinnen legen die Wäsche auch zusammen.

LG Heike

Beitrag von freches_reh 26.05.10 - 14:05 Uhr

Hallo,

bei uns gibt es auch einmal im Monat ein gemeinsames Büffet, ansonsten geben wir jeden morgen ein frühstück mit. AM Anfang haben wir einen Zettel bekommen was wir so als gesundes frühstück mitgeben können. Es wird schon vom Kindergarten drauf geachtet.

Das mit den Wäsche waschen ist bei uns usus da gibt es zwei verschieden Waschtage einmal die Handtücher aller Kinder und einmal die Küchenhandtücher die so verbraucht wurden. Der Kindergarten hat keine eigene Waschmaschine und so wird das einmal im jahr von jedem Elternpaar übers Wochenende gewaschen.

Wie es mit Milch aussieht weis ich nicht aber Wasser und Tee steht immer bereit. Auch ein Obstteller steht für die Kinder zurverfügung.

Das Bistro und das Obst zahlen wir extra mir 18 euro im halben Jahr das ist nicht viel und die Kinder finden es klasse.

Jeder Kindergarten ist anders weil die Leitung und die Erzieher viel selbst bestimmen können auch gibt es zich verschiedene Konzepte die die unterschiede erklären.

Liebe Grüße
Sandra

Beitrag von jungemammi85 26.05.10 - 14:12 Uhr

Hallo,

also Wasser und Tee bekommen alle Kinder. Die Gruppen freuen sich auch mal über Saftspenden. So bekommen die Kinder auch Saftschorle. Auch für Obst soll man Geld spenden oder direkt Obst geben. Eher wird Geld gespendet, wovon dann der Elternbeirat Obst besorgt. Dann eben ab und zu gemeinsames Frühstück, meist am letzten Tag im Monat, dann geben die Eltern auch nochmal 1-2 Euro mit, wovon die Gruppe dann Essen besorgt und gemeinsam zubereitet. Handtücher soll jede Woche eine andere Mutter aus der Gruppe waschen. Bei ca. 50 Wochen im Jahr und 25 Kindern wäre es ja nur 2x im Jahr, was kein Problem ist. Ist ein evangelischer Kiga.

Lg

Beitrag von ivik 26.05.10 - 14:18 Uhr

Getränke werden bei ns komplett gestellt. Für Obst und Gemüse bezahlen wir 5€ pro Monat in eine Kasse. Das hat sich als einfacher herausgestellt, als etwas mitzugeben. Weil da immer nur die gleichen was mitgebracht haben.
Die Wäsche erledigt in der Regel die Hauswirtschafterin. Bloß alle halbe JAhr gibt es einen Putz- und Reparaturtag. Da helfen dann die Eltern mit und jeder bekommt einen großen Sack mit nach Hause zum Waschen. Wir hatten letztes Mal eine große Ladung Kuscheltiere.

lg ivik

Beitrag von sol-04 26.05.10 - 15:10 Uhr

Bei uns bringt jedes Kind seine eigene Brotzeit und Trinken mit. Wasser und Tee gibts immer noch dazu. 1 mal im Monat ist Gesunde Brotzeit, da bringt jedes Kind dafür was mit (immer abwechselnd). Wir dann in Büffet-Form gegessen. Wäscheliste gibts bei uns garnicht. Wobei es bei uns nur Papierhandtücher gibt (Handtücher wurden vom Gesundheitsamt verboten).
Den Rest erledigt der Hausmeister/Hausmeisterin und die Küchenfrau. Wir zahlen auch weder Getränkegeld noch Spielgeld, was ich bei vielen anderen Kigas höre.

Beitrag von hummelinchen 26.05.10 - 17:46 Uhr

Hallo babsi,

wieso keine Milch da ist, kannst du ja mal hinterfragen.

Machst du das Müsli eingentlich selbst? Oder kaufst du fertig verpacktes? Denn dann ist da sicherlich die gleiche Menge an Zucker dran, wie bei Kornflakes...
Zudem ist es so, dass ich süßes Frühstück bevorzuge. Es ist nicht jedermanns Sache gleich Schwarzbrot und Wurst zum Frühstück zu essen. Außerdem ist Salami auch sehr fett..
Meine Philosophie lautet - alles in Maßen. Gesundes wie ungesundes... Schoki muss mal sein und auch mit dem Schwarzbrot kann man es übertreiben.
Auch Obst und Gemüse auf Dauer ist anstrengend (für einige, für mich nicht #schein) und hat auch einige Kalorien. Davon biete ich aber jeden Tag was an..
Es ist also wichtig das richtige Maß zu finden. Und glaube mir, wenn du 22 Kids hast, ist das Maß sehr schwer zu finden.
Bei mir dürfen die Kids halt er was süßes essen, wenn es was gesundes vorweg gab. Das ist unsere Regel. Im übrigen gibt es süßes auch nur zu Geburtstagen... An Tagen mit gesundem Hintergrund wird auch schonmal was angeboten, dass die Kinder so nicht vorgesetzt bekommen, wie z.B. Schafskäse und dann machen wir Probierrunden...

Ich habe den Anschein, dass du dich mit der Arbeit dieser Kita noch nicht sehr gut auseinander gesetzt hast, sonst wüsstest du einfach mehr.
Ich bitte dich, dich mal mit der Konzeption der Kita auseinander zu setzen.

lg Tanja

Beitrag von anika.tomai 26.05.10 - 21:02 Uhr

hat sie nach ernährungstipps gefragt???

Beitrag von hummelinchen 28.05.10 - 16:34 Uhr

hä? #kratz

Beitrag von babsi1785 27.05.10 - 08:41 Uhr

Ich glaube die Erzieherinen haben da selber kein Konzept, mal haben die offene Gruppen dann wieder getrennte. Vor 2 Monatne haben sie den träger geändert. Zu einer KiTa GmbH. Ich denke ich werde da mal heute einiges hinterfragen.


Ne essen regelung haben die da überhaupt nicht. Was ich auch nicht toll finde. Kinder dürfen da Milhcschnitte, Pudding essen ... usw.

Beitrag von hummelinchen 28.05.10 - 16:36 Uhr

Da, da haben die ja noch einiges zu tun... #schwitz Und Pudding + Milchschnitte geht bei mir ungefragt wieder mit nach Hause... Da hörts dann echt auf...

Wie groß ist die Kita denn?

lg Tanja

Beitrag von geralundelias 26.05.10 - 19:10 Uhr

Hallo,

warum hinterfragst du das Alles nicht einfach mal? Vielleicht gibt es bestimmte Gründe dafür, dass es in der Kita so gehandhabt wird.

Emilian muss von zuhause nichts mitbringen. Ich bezahle 8€/Monat für Frühstück, Obst und Getränke, was ich definitiv angemessen finde. Es werden nur frische, gesunde Lebensmittel angeboten, die Auswahl für die Kinder ist enorm und jeder wird satt. Das Mittagessen kostet 2,75€/Tag, Emilian isst täglich dort.

Die Wäsche wird in der Kita gewaschen, wie und wann dies passiert weiß ich nicht.
Vom Aufwand her würde es mich nicht stören, wenn wir Eltern mal etwas waschen würden...mich würde aber eher stören, dass mein Kind auf bestimmte Waschmittel und Weichspüler mit Ausschlag reagiert und ich nicht wüsste, welches waschmittel verwendet wird.

Beitrag von miratom 26.05.10 - 21:45 Uhr

Warum ist es der 4te Kindergarten ?

Beitrag von ratpanat75 26.05.10 - 22:59 Uhr

Hallo,

habt ihr euch denn vorher nicht über die Abläufe informiert?
Ich wusste, was auf mich zukommt.
Mein Sohn geht in einen Waldkiga, da ist das logischerweise etwas anders.
Frühstück und Getränke werden von zu Hause mitgebracht.
Mittagessen wird geliefert.
Wir Eltern spülen zu Hause und waschen auch die Handtücher, nehmen Müll mit, etc.
Das war uns von Anfang an kla,r und wir tun es gerne, denn der Kiga ist es wert.

LG