Babyschwimmen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mupfel-83 26.05.10 - 13:48 Uhr

Hallo,

meine Hebamme ist vehemnt gegen Babyschwimmen.
Sie meint, man kann den Eltern nicht auf der einen Seite sagen, man soll die Kinder beim Baden bloß nicht mit den Ohren unter Wasser lassen, oder bei Flugzeuglärm die Ohren zuhalten und auf der anderen Seite Babyschwimmen empfehlen.

Habt ihr das schonmal gehört?
Sie meint der Druck wäre einfach noch viel zu hoch fürs Babyohr.

LG Sonja

Beitrag von isa-1977 26.05.10 - 13:51 Uhr

Hallo,

nee, habe ich noch nie gehört. Und gerade das mit dem Baden ... da kommt doch immer Wasser in die Ohren #kratz

Wolltest Du das Babyschwimmen jetzt schon machen?? Bei uns darf man da frühestens ab 5 Monate mitmachen.

LGe Isa

Beitrag von sadhob12 26.05.10 - 13:52 Uhr

huh??

Das hoer ich jetzt zum ersten mal #kratz!!


Also wenn es dann soo schlimm mit dem wasser waere!! Haetten die hebammen im Kh mein kind auch nicht gebadet und die ohren waren auch unter wasser!!

Nee was denn fuer ein druck? Beim Babyschwimmen wird ja nicht 10 m tief getaucht das da ein druck aufkommen kann!!!

Ich find Babyschwimmen ganz toll fuer die kleinen........speziell fuer die motorik etc


lg elke

Beitrag von sunshine1176 26.05.10 - 13:53 Uhr

Im Gegenteil! Meine Hebamme hat gesagt, wir sollen beim baden ruhig die Ohren ins Wasser tun, das wäre gut fürs Gleichgewicht. Ist ja im Mutterleib auch nicht anders.

Babyschwimmen machen wir schon seit unsere 4 Monate alt ist und sie scheint Spaß dabei zu haben.

Beitrag von mary-j 26.05.10 - 13:54 Uhr

Hi

Also das find ich irgendwie übertrieben von deiner Hebamme.
Du kannst dein kind nicht vom Flugzeuglärm fernhalten noch beim Baden die Ohren nicht unterwasser tauchen...

Also wir machen baby schwimmen seit meine kleine 4 1/2 monate alt ist und tauchen tut sie auch jedesmal und hat den größten Spaß dabei.

Mach das mit deinem kind wenn du dich wohl dabei fühlst, wenn es deinem kind gut tut und ihm gefällt spricht nix dagegen!

Hebammen hab auch nicht immer recht....

Lg Nadine und Zoey 8 monate

Beitrag von qayw 26.05.10 - 14:07 Uhr

Hallo,

wo ist denn beim Babyschwimmen Druck? Die tauchen doch nicht. (Bei uns jedenfalls nicht.)

Meinen Kinder macht Babyschwimmen jedenfalls sehr viel Spaß. Ich kann es nur empfehlen.

LG
Heike

Beitrag von knuffel84 26.05.10 - 14:17 Uhr

Hallo Sonja,

das habe ich auch noch nie gehört.
Wir gehen zum Babyschwimmen, seit Ben Luca 8 Wochen alt war und bisher hatte er noch nie Probleme mit dem Druck!

LG
Jasmin

Beitrag von kula100 26.05.10 - 14:22 Uhr

Hallo,

ich denke mal das deswegen bei uns die Kurse ab 5 Monaten sind. Ich hatte anfangs auch angst wegen dem Kopf unter Wasser weil meine Hebi mir das auch sagte das die Kleinen auf keinen Fall den Kopf unter wasser bekommen dürfen. Aber ich denke mal das sie wirklich nur die Neugeborenen meint. Und wegen dem Fluglärm : Da müsste ich meinem Sohn permanent die Ohren zuhalten denn wir wohnen in der Einflugsschneise vom Köln/Bonner Flughafen und der fliegt sogar nachts #schmoll

lg kula100

Beitrag von anela- 26.05.10 - 14:44 Uhr

Was ist denn das für eine Hebamme? Ziemlich veraltete Ansichten! #klatsch Totaler Quatsch.

Was haben die armen Babys dann nur die ganzen Monate im Fruchtwasser gemacht? ;-)

Man soll doch die Babys gerade so baden, daß die Ohren unterm Wasser sind, daß erinnert sie an den Bauch. Babyschwimmen ist gut für die motorische Entwicklung und macht den Babys riesen Spaß. (Meiner findet sogar Tauchen total lustig) Du kannst ruihgen Gewissens zum Babyschwimmen gehen.

Beitrag von lea9 26.05.10 - 17:05 Uhr

Und im Bauch haben sie alle Ohrstöpsel getragen oder was?

Was ist das denn für ein Unsinn ;)....

Uneinig ist man sich, ob das Tauchen (komplett, um den Reflex zu erhalten) sinnvoll oder unsinnig ist. Das sollte einfach jeder für sich entscheiden, wie er dazu steht. Und das Wasser sollte nicht zu kalt sein, am besten annähernd Körpertemperatur. Alles andere an Bedenken finde ich an den Haaren herbei gezogen.