Lian Fynn ist da :-)

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von bienja 26.05.10 - 13:58 Uhr

hey

ich hatte vor genau 7tagen einen geplanten KS in einer Uniklinik.... stand schon immer fest - musste durch meine chronische darmkrankheit ein ks werden..... ich habe mich da null verrückt gemacht es ist so und gut! machen und ändern kann man es e nicht! ich war bis zur letzten sekunde völlig ruhig mein blutdruck war niedrig und alle fragten sind sie denn gaaar kein bissl aufgeregt endlich mal ich sagte naja es geht eigentlich nicht! ich hoffe nur eins und das ist! das das baby wirklich gesund ist!! das war meine einzige sorge

ich bekam dann die spiralA. gelegt - hat man überhaupt gar nicht gemerkt! -davor hatte ich angst!!! war echt gaaaar nichts! dann musste ich mich legen! das sich das medikament besser verteilt! und zack wurden die beine warm und füsse gribbelten... und ich konnte mich schon nicht mehr bewegen... dann wurde ich gefragt "spühren sie das"?? und wie fühlt sich das an ....? pikst es? oder stumpf? ich sagte ich kann es nicht deuten.... ok dann war alles bestens

dann wurde ich abgedeckt und mein freund kam an meinen kopf und meine seite im op! und los gings.... ich habe wirklich gaaaaar nichts gemerkt! den schnitt üüüüüberhaupt nicht! nur also sie es dann aufgedehnt haben.... (den bauch) hat man ein drücken gespührt- der arzt meinte dann - SO PAPA bitte aufstehen und gucken! er ist dann hochgesprungen und hat über das grüne tuch geschaut und hat mit angesehen wie sie unseren LIAN FYNN aus dem bauch gezogen haben er wurde übers tuch gezeigt ich hab ihn gesehen und weg war er wieder.. mein freund isr hinterher... und kam dann vllt 5min später mit baby wieder die schwester hat ihn mir dann vllt 3 min ca ins gesicht gedrückt und auf mein gesicht gelegt... und dann sind sie auf station mit ihm und meinem freund...

die schwestern sagten immer zu mir sie sind soo tapfer sie sagen kein wort und weinen nicht lassen alles mit sich machen - fein

naja was soll ich mich da auch aufregen - ich kann e nichts machen

dann hat der arzt noch seine späße gemacht - ich such gleich mal ihren blinddarm mit... usw *lach* alle haben gelacht usw usw.... war nett!

und dann wars zu der bauch und ich wurde wie ne gelähmte auf mein bett gehoben....

wärend der op fiel mein BT sehr stark ab da bekamm ich dann noch einen blutdruckerhöher dann raste mein herz wieder sooo sehr das ich wahnsinnige kopfschmerzen hatte aber das ging auch weg! am ende der op war alles wieder ok! operiert haben sie insgesagt ca 1 volle stunde! mit Nabelschnurblutabnahme und SpiralA. usw....

also mach dich nicht verrückt! es gibt schöneres!!!!!! aber man vergisst es wieder wirklich! und ich muss sagen als ich im zimmer war hatte ich schon ein drücken im bauch und laufen konnte ich die ersten 3 tage auch nur wie ne 90jährige mit stock! aber es wird... es wird jeden tag besser und man kann nach 5 tagen schon wieder leicht husten und lachen *für was man seinen bauch sooo braucht *fg* *

und nun ist er endlich da ;-) und wir freuen uns ganz sehr #verliebt

lg bienja mit Lian (genau 1woche alt) #winke #stern