Scheidung-wie laufts ab?

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von tippi 26.05.10 - 14:20 Uhr

Hallo!
Bald ist es soweit,der Scheidungstermin steht!
Bin etwas aufgeregt weil ich so garnicht weiss,was mich bei dem Gerichtstermin erwartet...
Wie lauft es ab, wenn beide die Scheidung wollen und keine gemeinsamen "Gueter" bestehen....?
Vielen Dank schonmal!

Beitrag von yale 26.05.10 - 14:26 Uhr

bei mir hats ca. 15 min gedauert.

Die Richterin hat was in ihr Diktiergerät gebabbelt, wann die Ehe geschlossen wurde wie lange sie gedauert hat ob Kinder aus der Ehe hervor gingen,dann wurde ich gefragt ob ich auf die Prozentpunkte der rentenversicherung verzichten möchte,das musst du halt wissen ob oder ob nicht.

Dann stehen beide Parteien auf samt Anwälte auf, dann erfolgt die Urteilssprechung und ende.

Also keine große sache.

Wenn ihr euch einig seid gibts ja auch nix zu reden.



Beitrag von lucky00 26.05.10 - 19:10 Uhr

Gaaaaaaanz kurze Sache ... 10 Minuten höchstens.

Antrag wird verlesen - wird gefragt ob ihr jeweils die Scheidung wollt und dann war´s das... ruck - zuck

LG,

lucky00

Ps.: habe dem Richter gedankt und mich genauso gefühlt wie damals bei der Hochzeit vom Glücksgefühl :-)

Beitrag von tippi 26.05.10 - 19:13 Uhr

okay!danke euch schonmal fuer die antworten!
also werden bereits bestehende unterhaltsregelungen nicht neu geklaert oder so...!?
lg

Beitrag von peti05 26.05.10 - 21:14 Uhr

Hallo


Bei der Scheidungssache eh nicht ..........Falls du Ärger deswegen hast ist das eine andere Sache die dort im moment dann nix zu suchen hat

Wie schon geschrieben ist ne schnelle Sache

lg Petra

Beitrag von jasminf 27.05.10 - 10:21 Uhr

Hallöchen,

dass Du aufgeregt bist ist ganz normal, aber Sorgen brauchst Du Dir keine machen, wenn eure Scheidung einvernehmlich ist, dann hat sich die Geschichte in knapp 15 Min. beim Richter erledigt!

Der Richter fragt euch nach Namen, Wohnort, Beruf, Einkommen, ob Kinder aus der Ehe hervorgegangen sind und ob die Scheidung zwingend notwendig ist...damit wollen die Richter aber nur raushören ob man sich mit der Situation schon identifiziert hat!

Und dann kommt noch das Fachchinesisch zwischen Richter und Anwalt wie hoch sie die Verfahrenskosten ansetzten ...und das wars dann auch schon!

Die Scheidung ist nach 4 Wochen rechtsgültig, insofern keiner Rechtsmittel einlegt und dann bekommt ihr die Scheidungsurkunde ausgestellt!

Liebe Grüße und viel Glück,
Jasmin...seit 1 Woche glücklich geschieden!

Beitrag von aty-s 27.05.10 - 14:46 Uhr

Ausser beide Parteien wollen sofort geschieden werden, dann ist es sofort rechtskräftig und man muss keine 4 Wochen warten.

Lg Jes

*die auch bald ihren scheidungstermin hat, und dann ihren jetzigen heiraten will*

Beitrag von jasminf 13.06.10 - 17:43 Uhr

Hi,

unsere Scheidung war auch einvernehmlich und die entgültige Scheidungsbeurkundung bekommt man trotzdem erst nach der 4 Wochenfrist...auch obwohl wir beidseitig Rechtsmittelverzicht eingelegt haben!

LG Jasmin