Wie am besten (schnell) abnehmen?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von rose77 26.05.10 - 14:41 Uhr

Hallo zusammen #liebdrueck

Also ich bin 160 cm groß und wiege (abends, morgens vergesse ich es immer) jetzt 57,8 kg (bis vor ca. 1 Woche waren es abends noch 55,8 kg).
Ich weiß, ich habe kein Übergewicht oder so ABER
1. stören mich genau diese 2 kg, da ich mittlerweile die zweite Hose (Lieblingshose) nicht mehr zu kriege und kein Geld für neue Hosen investieren möchte und
2. muss ich mein Essverhalten ändern, da ich sonst auf lange Sicht aussehen werde wie eine Tonne.
Es ist so, dass ich eigentlich gut essen kann, ohne gleich zuzunehmen. Aber genau deswegen stopfe ich mich zu mit allem, was schmeckt und ungesund ist (z.B. mittags nen Dönerteller, abends dann noch Nudeln mit Tomatensoße o.ä.).
Nun möchte ich diese 2 kg abnehmen, vielleicht dann auch auf Minimum 50 kg kommen.
Wie nehmt ihr so ab? Was könnt ihr empfehlen?

Gruß und Danke rose77

Beitrag von galeia 26.05.10 - 15:00 Uhr

Wenn du jetzt mit Gewalt und wenig Essen 5 kg in 4 Wochen abnimmst, wirst du, sobald du mal wieder ein bißchen weniger diszipliniert bist, 8 kg zunehmen! Schnelles und ungesundes Abnehmen führt unweigerlich zum Jojo, außer, man bleibt dauerhaft in einer reduzierten Ernährung.

Du hast ja nicht viel zu viel. Eigentlich kennst du doch dein Problem: Verzichte auf den Dönerteller am Abend und esse statt dessen eine gesunde, eiweißreiche Nahrung, dann purzeln sicherlich 3-4 kg in den nächsten 6 Wochen und das ist dann auch gesund.

LG H. #klee

Beitrag von bettenau 26.05.10 - 15:04 Uhr

Hallo DU

Da du ja nicht 15kg abnehmen willst oder musst, empfehle ich dir eine schonende Diät. D.h. nicht innert 6 Tagen 3 Kg abnehmen und die dann innert 2 Mt wieder drauf haben, wenn nicht sogar noch mehr...

Ich würde mir einen einfach zu realisierenden Tagesplan aufstellen. D.h. zum Beispiel:

2.5 Liter trinken,
3x pro Tag eine Hand voll Obst oder Gemüse essen
30min Bewegung an der frischen Luft.

Das sind so WW Grundsätze, die du auch ohne all das Punktezählen machen kannst. Ich habe mit WW (zu hause ohne Gruppe) 8kg abgenommen. Nun will ich das Gewicht ja halten und mache aus dem Grund einfach die oben genannten Dinge.
Ich würde sagen, wenn Du nur schon genügend trinkst (kalorienarm oder kalorienlos natürlich!) und keine Sünden im Kühlschrank lagerst, dafür aber mehr Gemüse isst... ich gebe Dir 1 Monat höchstens und du bist wieder fit.

Auch wägen solltest du dich nicht täglich, denn das ergibt meist den Jojo Effekt. D.h. einen Tag bist du leichter und "belohnst dich" und am anderen Tag bist du schwerer und sagst "jetzt ist es eh egal"....
1x pro Woche reicht.

Viel Spass

Nelly


Beitrag von rose77 26.05.10 - 15:17 Uhr

Danke für deine Antwort.
Und was isst man so zum Frühstück, Mittag, Abendbrot.
Ich habe echt keinen Plan, da ich ja (wie beschrieben) bisher nie wirklich darauf achten musste, was ich esse.
Ich habe keine Idee, was ich mir so zum Essen machen kann und soll!?

Beitrag von bettenau 26.05.10 - 16:22 Uhr

hallo

Also ich habe auch nie einen Essplan gemacht, denn das hätte mir den Rest gegeben... ich muss einfach alles essen dürfen, sonst drehe ich durch und gebe auf!

Ich würde dir vorschlagen, dass du ein paar Grundnahrungsmittel umstellst, d.h. zum Beispiel Magermilch, fettarme Joghurts und halt wenn immer Du Oel brauchst, dann nur wenig.

Ich mache z.B. die Salatsaucenpülverchen, die man mir Oel und Wasser anrühren kann nur mit Wasser - das schmeckt auch! Klar braucht es Fett, um einige Nährstoffe des Gemüses aufzunehmen, aber du hast ja immer irgendwo Fett drin in einer Mahlzeit oder spätestens im Nachtisch...

Brot wenn immer möglich Vollkorn und mit wenig "Belag".

Z.B. Kartoffelschnitze im Ofen, die sind lecker und wenn du sie mit etwas Dip isst, eine fast fettfreie Mahlzeit. Einfach rohe Kartoffeln in Schnitze schneiden, mit Steakgewürz oder Salz würzen, aufs Ofenblech (OHNE OEL) und etwa 30min backen.

Oder wenn du div. Gemüse mit dem Schwerpunkt "Tomate" kochst und pürrierst, ergibt das eine tolle Nudelsauce OHNE Oel. Einfach Gemüse schnippeln, wenig Wasser in die Pfanne geben, dämpfen, pürrieren und abschmecken. Ich freier dann immer Portionen ein, da man ja nicht täglich so viel Gemüse schnippeln will.

Einfach bewusster essen, auf Fett achten und viel Gemüse reinschmuggeln, wenn immer möglich. Ich esse z.B. immer eine Tomate zum Brot, belege einfach die erste Scheibe mit Tomaten anstelle Butter und Marmelade. Schwups habe ich die erste gemüseportion für den Tag schon intus.

Viel Erfolg!

Nelly

Beitrag von zaubertroll1972 27.05.10 - 14:56 Uhr

Hallo,

wenn ich mal schnell wenig abnehmen möchte dann hilft FDH am besten!

LG Z: