Mumubefund...Könnte das was werden, wie war das bei euch???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von flieder1982 26.05.10 - 14:56 Uhr

Hallo zusammen! #winke

Stellt euch vor, meine Hebi war heute da und hat mich u.a. vaginal untersucht...
Mein Mumu ist tatsächlich 1 Fingerbreit offen und sehr weit vorne tastbar!!! #huepf Vielleicht habe ich Glück und der Kleine macht sich tatsächlich noch vor dem 01. Juni auf den Weg und ich brauche doch keinen Kaiserschnitt!!!! #freu Das wär sooooo toll!!!!
Sie hat mir nun noch spezielle Tropfen gegeben und homöopathische Tabletten die ich nehmen soll und einen Wehentee soll ich trinken damit es wirklich losgeht...
Sie hat auch an meinem Mumu "herumgestochert" (AUA!) und macht das auch morgen wieder falls es nix bringt und auch am Samstag und Sonntag, weil sie mit dem Mumu-Befund echt gute Chancen sieht! Ich bin gerade soooooo happy! :-):-):-)


Wie war das bei euch, wer hatte auch so einen Befund und wie lange hat es noch bis zur Geburt gedauert? Ich möchte so gerne spontan entbinden, geht aber leider nur wenn sich der Kleine bis zum 01. Juni auf den Weg macht (Schwangerschaftsdiabetes und keine Einleitung möglich wegen KS vor zwei Jahren)


LG an euch alle und Danke schonmal für eure Antworten!

Isa mit Lea *08.04.08 und Johannes KS-6Tage

Beitrag von bina20 26.05.10 - 15:01 Uhr

Huhu

Wer hat die denn gesagt das du nicht eingeleitet werden kannst nach einem KS???

Ich hatte das mal gelesen und dann meine FÄ und etliche im KH gefragt und das stimmt nicht du kannst trotzdem ne einleitung bekommen auch nach einem KS und 2 Jahre ist ja im rahmen.Ich würde mich an deiner stelle nochmal mit anderen Ärzten unterhalten wenn du unbedingt Normal entbinden möchtest.

glg und alles gute bina mit jeremy kjara und lilly

Beitrag von flieder1982 26.05.10 - 15:03 Uhr

Sowohl meine Ärztin als auch die Ärzte im Krankenhaus in dem ich entbinde sagten mir dass ich nicht mit Prostaglandine eingeleitet werden kann...

Beitrag von jackywaldi 26.05.10 - 15:01 Uhr

Also bei uns war es damals 11 Tage vor dem eigentlichen ET so weit.
Ein Tag vorher also 12 Tage vorher ET hatte ich auch den Befund, Muttermund Fingerbreit.
Habe dann Abends gegen 21 Uhr mit meinem Mann heiß gebadet und Sex gehabt und um 4.44 Uhr hatten wir unsere Celina im Arm!

Viel Glück und alles Gute

Jacky mit Hannah bei 32+3#verliebt

Beitrag von flieder1982 26.05.10 - 15:05 Uhr

Danke für Deine Antwort... Na da hab ich ja Hoffnung dass es noch was wird bis Dienstag... #huepf Meine Hebi meinte auch, heiß baden, Sex haben und Wehentee... Ich hoffe, es hilft.

LG und Dir alles alles Gute für die restliche Schangerschaft!

Beitrag von jackywaldi 26.05.10 - 15:09 Uhr

#danke

Beitrag von hasekind84 26.05.10 - 15:10 Uhr

Also ich hab vor 4 wochen den befund bekommen GBH fast verstrichen und mumu fingerdurchlässig. ( ctg hat auch die ganze zeit wehen gezeigt)
Hab heute et und nichts tut sich. CTG hat heute nichtmal die kleinste wehe gezeigt

Beitrag von kati543 26.05.10 - 15:13 Uhr

Naja ich bin bei meinem Jüngsten Wochen mit diesem Befund herumgerannt :-(. Das hat absolut nichts zu sagen. Bei meinem Großen hatte ich einen fest verschlossenen Mumu und einen vollständig erhaltenen Gebärmutterhals als die Geburt began - knapp 2 h später war er da.