Babysitter (zu Thema unten)

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von jelly_buttom 26.05.10 - 15:06 Uhr

Hallo zusammen #winke

ich hab grad zufällig die Disskusion gesehen und mir fiel gleich eine Frage ein (oder ein paar mehr ;-) )

Bei uns ist es so, dass wir schon relativ "viel" Zeit nur für uns brauchen (sind erst 1,5 Jahre zusammen und arbeiten viel, vorallem in Schicht). Meine Familie weiß das und unterstützt uns dabei auch, aber ich möchte einfach nicht mehr "so oft" fragen.

Wie handhabt ihr das? Wo habt ihr euren Babysitter gesucht/gefunden? Wie oft und lange passt er/sie auf eure Kinder auf? Auch mal Nachts? Schlafen die Kinder da bereits? Und wie viel € ihr der jeweiligen Person bezahlt (€/std oder pauschal)? Und wie habt ihr das Kennenlernen bzw diese Phase gestaltet?

#danke schonmal

LG

Beitrag von imzadi 26.05.10 - 15:49 Uhr

Also gefunden haben wir unsere Babysitterin dadurch das ich meine Arbeitskollegen gefragt habe ob sie jemanden kennen. Ein Arbeitskollege nannte mir dann eine Freundin die das gerne machen möchte und besorgte mir ihre Telefonnummer. Vor dem ersten Babysitten kam sie für 1 Stunde vorbei zum kennenlernen.

Einmal blieb sie auch über Nacht da haben wir ihr 50 Euro gegeben und 10 Euro für den Bus. Für einen Abend bis ca. 23 Uhr haben wir ihr 30 Euro gegeben und sie dannach nach Hause gefahren.

Geschlafen hat unser Sohn nicht wenn sie mit Babysitten begonnen hat.

Beitrag von pizza-hawaii 26.05.10 - 17:06 Uhr

Wir haben eine Anzeige aufgegeben, dann aber doch noch Jemanden empfohlen bekommen.
Sie macht sogar gerade eine Ausbildung zur Kinderpflegerin.

Sie bekommt am Abend 5 € die Stunde und wir fahren sie anschl. nach Hause oder bezahlen das Taxi.
Sobald sie mehr Arbeit mit dem Zwerg hat, bekommt sie auch mehr Geld!

pizza

Beitrag von vergeslich 26.05.10 - 19:57 Uhr

Hallo,

unseren Babysitter haben wir auch über eine Freundin gefunden. Sie passt dort schon auf die Kids auf und sie ist einfach KLASSE. :-) :-) Da sie jetzt auch als Aupair nach Amerika möchte, sammelt sie so auch noch einiges an Erfahrung. ;-). Sollte sie aber mal nicht können, dann haben wir noch mein Cousine, die von den Kinder abgöttisch geliebt wird.
Beide bekommen von uns 5 Euro pro Stunde. Angefangene Stunden werden aufgerundet.

LG vergeslich

Beitrag von vergeslich 26.05.10 - 20:03 Uhr

Hab ja die Hälfte deiner Fragen vergessen. :-)

Also:

Kennenlernen: Meine Cousine haben die Kids ja schon gekannt und die Babysitterin ist einmal mittags gekommen und hat mit den Kindern gespielt. In der Zeit habe ich dann meine Abrechnungen für die Arbeit geschrieben, aber war somit auch in der Nähe. Dann ist sie mittags noch einmal gekommen und war mit den Kindern auf dem Spielplatz. Ich habe in der Zeit auch zu Hause gearbeitet und war somit in der Nähe, wenn etwas gewesen wäre.

Wie lange/Wie oft: Das ist ganz unterschiedlich. Nächste Woche brauchen wir zum Beispiel für den Kleinen Dienstag und Mittwoch einen Babysitter. Dann brauchen wir auch 2 Woche mal gar keinen. Kommt immer darauf an, wie unsere Termine sind und was wir so vorhaben.

Schlafen: Das ist auch unterschiedlich. Meistens schläft der Kleine schon und die Große darf noch aufbleiben.

So, ich glaube jetzt habe ich alle Fragen beantwortet.

LG

Beitrag von schwarzbaer 27.05.10 - 12:52 Uhr

Babysitter gefunden:
Aushang im örtlichen Supermarkt, wir haben eine 12.Klässlerin (aber schon seit 2 Jahren, da war sie 16)

Kennenlernen:
bei ersten mal hat Kathi uns und die Kids besucht, wir haben ihr alles gezeigt, beim zweiten mal sind wir schon für 2 Stunden ins Restaurant getigert, hatten aber das Handy ständig im Blick und waren nur 5 Minuten weg
inzwischen hütet sie die Kids auch bis spät nachts bei Bedarf

Kosten:
8 € / Stunde bei Kurztermine bis 3 h, danach 6 € /Stunde

Aufpassen:
- jede Woche ein abend ist unser Ausgeh-Abend. Manchmal holt sie die Kids aus Kita und Hort (ca 16 Uhr) und hütet bis 22 Uhr, meistens kommt sie aber gegen 19 und bleibt bis 22 Uhr
- immer Donnerstag hütet sie die Kleine während ich mit der Großen zum Sport fahre bis mein Mann von der arbeit kommt (ca. 17 bis 19 Uhr)
- hin und wieder mal am Wochenende abends - so ca. 3 - 4 x im Jahr

Sie bespielt die Kids, isst mit ihnen abendbrot, badet sie, liest die Gutenacht-Geschichte - also perfekt. kann mir keine Bessere wünschen. Die Kids lieben sie.

Beitrag von jelly_buttom 27.05.10 - 13:38 Uhr

Vielen lieben Dank, dass ihr das so ausführlich beschrieben habt!

Mir fällt da grad noch eine Frage ein #schwitz hoffe es liest noch jemand...

Gebt ihr eurem Babysitter denn euren Hausschlüssel?
Mir wäre es manchmal z.B. auch ganz lieb, wenn jemand (also der vertraute Babysitter) meine Jungs direkt vom Kindergarten abholt.
Das ist alles natürlich eine Vertrauenssache#schein

Ich denke ich werde mich mal bei unserer "Pflegebörse" erkundigen, und ein paar kennenlernen. An 5-6€/Std dachte ich auch, zumindest solange die beiden nicht so viel Arbeit machen... Oder eben eine Pauschale pro Abend plus Heimfahrt/Ticket.

#danke nochmal!

Beitrag von vergeslich 27.05.10 - 19:44 Uhr

Hallo,

ja, unsere Babysitter bekommen einen Haustürschlüssel. So können sie auch evtl. noch einmal spazieren gehen oder zum Spielplatz laufen.

LG vergeslich

Beitrag von imzadi 28.05.10 - 01:56 Uhr

Unser Babysitter bekommt natürlich einen Hausschlüssel. Wir wohnen in einem Museum und ohne kommst du da Abends nicht raus.

Beitrag von schwarzbaer 28.05.10 - 14:17 Uhr

Der Haustürschlüssel hängt an Annas Kitarucksack. Die Mädels wissen das. Irgendwann hatten wir es mal vergessen, den Schlüssel anzuhängen. Aber Mara (die große) hat einen eigenen Schlüssel im Ranzen, falls sie vor der Babysitterin zu Hause eintrudelt vom Hort, so daß das auch kein Problem war.

Ist ein Vertrauensvorschuss, den wir unseren Babysitterinnen gegeben haben - und sie haben es in den letzten 2 Jahren nicht mißbraucht.