Welcher Name ist besser...

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von chazy 26.05.10 - 15:14 Uhr

Hallo,

kann mich nicht so recht entscheiden welcher Name besser klingt,

entweder

Marlon

oder

Marvin


vielen Dank schon mal im vorraus für eure Antworten bzw. Meinung
MfG Nicole

Beitrag von katjafloh 26.05.10 - 15:16 Uhr

Für mich sind beide Namen gleichwertig.
Könnte mich nicht, zwischen beiden entscheiden.
Was klingt denn besser zum Familiennamen?

LG Katja

Beitrag von sol-04 26.05.10 - 15:18 Uhr

keiner von beiden SORRY!!! Erinnern mich beide sehr an "Plattenbau" oder Super nanny-Kinder. Nicht böse gemeint, nur meine ehrliche Meinung. Gehören für mich beide in die Chantal, Kevin, Justin, Dustin, Jason....-Schiene.

Beitrag von katjafloh 26.05.10 - 15:22 Uhr

#augen

Beitrag von golden_earring 26.05.10 - 15:22 Uhr

Ich schließe mich sol-04 vollkommen an

Beitrag von sol-04 26.05.10 - 15:26 Uhr

Danke, dachte ich werde hier gleich gesteinigt:-p

Beitrag von sunny-jamaica 26.05.10 - 16:32 Uhr

Nein, wirst Du nicht! ;-)

Ich schließe mich Dir ebenfalls an.

Beitrag von rmwib 26.05.10 - 21:05 Uhr

*kopfschüttel* Nee neee, ist ja nun mal so. Marlon ist noch auf der Schwelle aber Marvin ist der absolute Justin Jason Kevin Name.

Beitrag von naddel666 26.05.10 - 17:56 Uhr

Schliesse mich auch an,hätte es nicht besser ausdrücken können!

Beitrag von abenteuer 26.05.10 - 19:47 Uhr

Hi
Ich stimme sol-04 auch voll und ganz zu!!!

Beitrag von jeremiaskilian 26.05.10 - 23:23 Uhr

Komisch ist, dass das immer die Leute sagen, die die Namen ihrer Kinder NICHT in der VK haben oder preisgeben!#kratz

Wie heißen denn deine Kinder?

Beitrag von sol-04 27.05.10 - 12:05 Uhr

Allein aus dem Grund, damit ihn keiner nachmacht. Würde ihn auch nie aufs Auto kleben oder mir tätowieren. Ich mag das nicht wenn man mit dem Namen seines Kindes prahlt. Habe ihn auch vor der Geburt niemandem verraten wegen blöder Komentare oder damit ihn mir keiner nachmacht. Ist nämlich meiner Schwester passiert. Sie hat ihn vorher verraten und dann hat ne Freundin ihr Kind so genannt die ihr Baby kurz vorher bekommen hat. Mein Sohn hat weder einen Hochhaus-Namen, noch einen nervigen Modenamen oder einen zu skurilen oder altmodischen Namen. Er hat 2 wunderschöne spanische bzw. lateinamerikanische Namen, die sehr gut zu meinem spanischen Nachnamen passen. Zu Müller, Meyer.... hätte ich ihn natürlich nicht gewählt.

Beitrag von octobergirl 26.05.10 - 15:23 Uhr

Wenn dann Marlon, der ist noch etwas "neutraler" als Marvin (der geht ja leider in Richtung Kevin & Co.).

Liebe Grüße

Beitrag von tiger2221 26.05.10 - 15:39 Uhr

Marlon

Beitrag von turtle30 26.05.10 - 15:54 Uhr

Ich finde beide nicht so toll.

Beitrag von canadia.und.baby. 26.05.10 - 16:21 Uhr

Marvin :)

Beitrag von thalia.81 26.05.10 - 16:32 Uhr

Marlon!

Beitrag von vukodlacri 26.05.10 - 17:03 Uhr

Marlon ist zumindest das kleinere Übel, aber ob man seinem Kind mit dem Namen nen Gefallen tut, steht auf nem anderen Blatt.
Ich geb dir nen Tipp...geh doch mal ins Jugendamt und frag mal unverbindlich nach, wie die Kinder aus Problemfamilien gerne genannt werden ;-) Ich weiß, dass das echt Klischeedenken ist, und das widerstrebt mir eigentlich auch, allerdings ist es überraschend, dass die Kinder bei der Supernanny wirklich sehr häufig Kevin, Justin, Jason, Luca, Chantal, Marvin, Marlon, Janine, Cheyenne usw heißen. Keine Ahnung, woran das liegt, aber ich finds auffällig.

LG

Beitrag von tarosti 26.05.10 - 18:27 Uhr

Hi

Ist das bei euch in Deutschland echt so krass mit den Namen? Also ich bin ja Grundschullehrerin und bin dementsprechend auch etwas vorbelastet mit der Namenssuche. Ich meine damit, dass ich halt zu vielen Namen ein Gesicht vor mir sehe. Kevin wär jetzt auch überhaupt nicht so mein Fall. Und Modenamen gibt es natürlich auch bei uns (Levin, Nevin oder Nevio sind solche im Jungsbereich; bei den Mädchen ist es Lara).

Da ich auf dem Land lebe ist es vielleicht auch nicht gar so auffällig.

Find ich erstaunlich, dass es anscheinend bei euch so viele so genannte Hochhausnamen gibt.... *staun*

Zur Sache: Ich finde Marlon und Marvin schön. Beide haben für mich einen weichen Klang, was mir persönlich bei Jungennamen wichtig ist.
Ich würd auch schauen, was zum Nachnamen besser tönt. Oder das Kind einfach nach der Geburt anschauen und dann entscheiden, was besser zu ihm passt.

LG
Tarosti

Beitrag von haseundmaus 26.05.10 - 18:10 Uhr

Hallo!

An sich würde mir Marvin besser gefallen. Leider hat er ja so einen unschönen Touch bekommen in den letzten Jahren, schade eigentlich.

Marian würd ich noch schön finden, vielleicht noch so als Abwandlung.

Manja mit Lisa Marie #verliebt 8 Monate

Beitrag von tarosti 26.05.10 - 18:28 Uhr

Hi

Marian für einen Jungen? Ungewöhnlich....

Bei uns (Schweiz) wird der Mädchen-/Frauenname Marianne gleich ausgesprochen wie Marian. Da gäbe es also in der Schweiz Erklärungsbedarf, wenn ein Junge Marian hiesse.

LG
Tarosti

Beitrag von russianblue83 26.05.10 - 20:06 Uhr

Ich finde Marvi schöner. Marlo gibts bei uns momentan soooo oft!

Beitrag von russianblue83 26.05.10 - 20:07 Uhr

Marvin natürlich sorry ;-)

Beitrag von mamajo 26.05.10 - 20:28 Uhr


Hallo Nicole!

Für mich sind diese beiden Namen auch eher negativ behaftet.

Ein Junge beim Kinderturnen heißt Milan. Vielleicht wäre das ja eine Alternative!?

LG #blume

Beitrag von rmwib 26.05.10 - 21:06 Uhr

Ich mag beide nicht, wenn ich einen nehmen müsste wäre es notgedrungen Marlon weil Marvin für mich wirklich der absolute Un-Name schlechthin ist.

  • 1
  • 2