Ich bin total fertig und nur am heulen!!!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cybergirl07 26.05.10 - 15:25 Uhr

Hallo Mädels,
muss mich mal bei euch ausheulen. Hab im moment wenig verständniss.
Ich bin in der 22. Woche und mir tut alles weh. Wahrscheinlich irgendein Nerv eingeklemmt. Naja. Das wär ja ok.
Aber dazu kommt, dass mein Sohn fast 3 vor 2 Wochen ein Bonbon verschluckt hat, (hatte schon mal vor ein paar tagen gepostet) und es ihm im Hals stecken geblieben ist. Dadurch hat er jetzt furchtbar Angst vor dem essen und verweigert komplett. Alles! Egal ob süßes oder sonst was. Kaba und Säfte die gehn. Er nimmt nicht ab, und ist fit. Laut Kiderarzt also noch nicht problematisch. Mich macht es aber trotzdem fertig. Dann ruf ich bei meiner Oma an und wollte einen Rat, da macht sie mich dafür verantwortlich. Ich solle doch endlich was machen. Ihn künstlich ernähren oder irgendwas. Oder es ihm reinschieben usw. Und wie ich da so ruhig bleiben kann. Das arme Kind. Mein Opa meinte dann, dass wir es einfach nicht können mit unserem kleinen.
Na toll. Danke auch dafür. Ich verfluche mich selbst für dieses Sch.... Bonbon. Aber ich wollte das doch nicht. Ich liebe meinen Sohn über alles. Ich will ihm doch nix böses. Ich wäre so froh wenn er endlich mal wieder sagen würde das es hunger hat.
Mir kommen die Tränen wenn ich daran denke das ich daran Schuld bin, wegen diesem Bonbon.
Sorry wegen meim gejammer. Aber ich bin eh so sensibel grad. Die ganzen Hormone usw. Aber das ist doch nicht fair. Oder reagier ich über?
Danke fürs zuhören ihr lieben....
einen schönen Nachmittag noch!!!
Liebe Grüße Meli

Beitrag von bienchen1983 26.05.10 - 15:34 Uhr

Hallo Melli,

du brauchst dir gar keine Vorwürfe machen. Jedes Kind verschluckt sich mal. Dein Sohn wird am gedeckten Tisch nicht verhungern!!! Das wird wohl bald wieder kommen. Stell ihm einfach überall ein paar Kleinigkeiten hin, wie z.b. einen Apfel oder ein klein geschnittenes Brot. Irgendwann nimmt er es sich schon.
Und was deine Verwandschaft angeht, Ohren auf Durchzug stellen!!!
Lass dir bloß nicht rein reden. Du bist die Mutter, du entscheidest nach Bauch immer richtig!!! Ein bißchen mehr Selbstvertrauen könnte dir nicht schaden...
Kopf hoch!!! Das wird schon wieder.

Lieben Gruß
Eva mit Paul (2. Jahre) + #ei 14. ssw

Beitrag von mel2312 26.05.10 - 15:35 Uhr

Herrje, du Ärmste.#liebdrueck

Bin zwar das erste mal schwanger und hab noch keinen Zwerg zu Hause, mit dem was sein könnte, aber wir haben gerade ein Haus gekauft, was wir renovieren und das bringt mich momentan auch manchmal zur Verzweiflung, weil ich Angst kriege, dass wir das alles nciht mehr rechtzeitig schaffen, bevor unsere Mausi geboren wird. Ausserdem müssen wir aus unserer Wohnung bis Ende Juni raus und ach... machmal ist halt alles sch....

Du siehst, anderen geht es auch macnhmal so schlecht, du bist nicht alleine.:-)

Aber zurück zu dir:

Wie wäre es denn, wenn du bei deinem Sohn mit Joghurt oder Pudding oder halt irgendwas ganz weichem wieder anfängst? Er hat eben einen riesigen Schrecken gekriegt und braucht wahrscheinlich noch ein paar Tage.

Und natürlich hast du das nicht absichtlich gemacht, ist doch logisch.

Ältere Leute sind manchmal leider nicht so taktvoll, nimm es deinen Großeltern nicht so krumm, wahrscheinlich meinen sie es gar nicht so böse.

Ich wünsch dir noch alles Liebe, du schaffst das schon.

Liebe Grüße,
Melanie mit Bauchmausi (31 SSW)#verliebt

Beitrag von ues1 26.05.10 - 15:36 Uhr

Nimm Dir das nicht so zu Herzen....dass sich Kinder an Bonbons verschlucken kann leider immer passieren, klar, dass du das nicht wolltest! Wenn der Kinderarzt meint, es ist alles im grünen Bereich, dann ist das bestimmt so.... Du kannst versuchen ihm Suppe zu geben mit immer größeren Einlagen, bis er von selbst wieder anfängt auch andere Dinge zu essen....

Alles Liebe!

Uschi

Beitrag von mellj 26.05.10 - 15:39 Uhr

hallo

ich kann das problem voll nachvollziehen,meine maus war mit 2 jahren bei oma und opa der eine murmelbahn hat!und natürlich opa nicht geschaut kind murmel in mund!!!!

ich bin amok gelaufen onkel war auch dort der ist arzt und befreite sie von der murmel.

aber die maus wollte nicht mehr essen nicht trinken gar nix!!!ich war auch am ende aber irgendwann kommt der hunger!ich hab meiner maus kein druck gemacht und ihr irgendwann mal erzählt mama hat auch schon eine murmel verschluckt!sie schaute mich gross an und dann hab ich ihr erzählt das ich ganz viel griessbrei mit obst gegessen habe und dann gings wieder gut,da futterte sie 3 tage lang griessbrei aber wenigstens etwas!!!

das essen fing sie wieder normal an.

lg mellj