Kontopfändung....erlaubt?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von lukasmami032005 26.05.10 - 15:58 Uhr

Mein freund und ich haben ein gemeinsames konto wo er aber der hausbesitzer von ist und ich eben ein zweitkarte habe. dürfen die den lohn von meinem freund pfänden wenn sie eigentlich an mein geld wollen? kindergeld unterhalt elterngeld und hartz4 dürfen die doch so weit ich weiss nicht pfänden oder? wir sind nicht verheiratet

Beitrag von cocomaus1982 26.05.10 - 16:22 Uhr

Hallo

Schau mal hier ......

http://www.meine-schulden.de/ratgeber/kontopfaendung#elem_003



lg coco

Beitrag von cocomaus1982 26.05.10 - 16:22 Uhr

Hallo

Schau mal hier ......

http://www.meine-schulden.de/ratgeber/kontopfaendung#elem_003



lg coco

Haben Sie ein gemeinsames Konto mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin, auf dem jetzt die Kontopfändung eingegangen ist?
Bei einem gemeinsamen Konto ist in der Regel jeder Kontoinhaber allein über das gesamte Guthaben verfügungsberechtigt. Damit trifft die Kontopfändung auch das Guthaben des Partners oder der Partnerin. In der Konsequenz können Sie beide nicht mehr über das Guthaben verfügen! Um dies zu ändern, muss die Person, gegen die kein Pfändungsbeschluss vorliegt, bei Gericht eine Freigabe ihres jeweiligen Einkommens erwirken.

Was können Sie tun:

Ist bei einem gemeinsamen Konto auch das Guthaben der Partner von der Kontopfändung betroffen, versuchen Sie sich eine Freigabeerklärung des Gläubigers oder der Gläubigerin per Telefon oder Fax zu beschaffen. Die Bank zahlt Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin dann kurzfristig die für ihn oder sie bestimmten Gutschriften aus.
Weigern sich die Gläubiger, müssen Ihr Partner oder Ihre Partnerin bei Gericht die Freigabe ihres jeweiligen Einkommens erwirken. Hierzu sollten diese unverzüglich bei Gericht eine sogenannte Drittwiderspruchsklage auf Freigabe ihrer Einkommens einreichen (§ 771 Zivilprozessordnung).
Holen Sie sich dabei professionelle Unterstützung durch eine Schuldnerberatungsstelle oder anwaltlichen Rat.
Überlegen Sie sich, ob Sie für die Zukunft nicht besser jeweils ein eigenes Konto führen wollen. Damit können Gutschriften und Überweisungen für Sie jeweils genau getrennt werden.

Beitrag von windsbraut69 26.05.10 - 16:30 Uhr

Ist es ein gemeinsames Konto oder nutzt Du sein Konto mit Vollmacht?

Beitrag von bambinahh 26.05.10 - 16:58 Uhr

Wäre das was anderes, wenn er/sie das Konto nur mit Vollmacht nutzt??

Beitrag von windsbraut69 26.05.10 - 17:08 Uhr

Meines Erachtens ja.

Beitrag von nisivogel2604 26.05.10 - 19:10 Uhr

Ja, ist es

lg