Sollte ich meinen Arzt nach BV fragen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von neofee 26.05.10 - 16:10 Uhr

Also ich bin jetzt 26 Jahre alt und hatte mit 22 meinen Bandscheibenvorfall.
Nun bin ich in der 17+3 SSw und mache bei mir auf der arbeit nur noch kassendienst. Bin im Einzelhandel tätig.
Nun seit ich nur noch an der Kasse sitze hab ich tierische Rückenschmerzen. Wenn ich mich mittags zum schlafen lege, nach der arbeit, komm ich kaum hoch vom Sofa hoch und die ersten 10 Schritten kann ich nur in gebückter humpelnder Haltung gehen.
Massage wärme etc. hilft nichts. Wenn ich nicht arbeiten muss geht es mir prima vom rücken her.
Es ist eben die einseitige belastend von links kassieren die mir Probleme bereiten und viele Kunden tun ihre Wasserträger auch auf bitten nicht mehr zurück in den Wagen, somit ist das auch noch ziemlich schwer zu heben.
Wie sieht ihr das, wäre eine BV angebracht oder soll ich das noch etwas weiter aushalten.

Beitrag von batidadekiba 26.05.10 - 16:14 Uhr

Huhu,
ich habe bei meiner ersten SS ein BV bekommen kannst du auch in meiner Vk nachlesen warum.
Bin auch im Einzelhandel tätig , ich weiss wie schlimm das sein kann .

Frag dein arzt einfach er wird entscheiden ob es notwendig ist oder nicht.

Gott sei dank hatte ich nicht solche kunden die das wasser nicht genommen hätten, waren immer sehr liebe menschen.


Lg

Beitrag von jackywaldi 26.05.10 - 16:14 Uhr

Hmm wäre vll sinnvoll mal mit deinem FA darüber zu reden.
Aber ganz ehrlich, ich wäre froh wenn ich kein BV hätte#schmoll
Habe auch im Einzelhandel gearbeitet und aufgrund der langen Arbeitszeiten und mehrmaligem ansprechen das dies nicht erlaubt ist, hat mein FA mir ein BV ausgesprochen!
Und das hab ich schon seid mitte Dezember und ich bin jetzt in der 33 SSW

LG

Beitrag von neofee 26.05.10 - 16:20 Uhr

Klar ich will auch keine BV unbedingt.
Nur habe ich meine bedenken, was ist wenn ich soweiter mache und sich alles im Rücken entzündet. Dann kann ich nicht einfach so behandelt werden mit Kordison zwischen wirbelsäule sonst wie immer, dann muss ich mit dauerschmerzen leben. Und ich hab angst das dadurch, da ich dann von den schmerzen so gestresst bin sich das negativ auf mein Wunder auswirkt.

Ich hasse nichts mehr wie nicht arbeiten zu gehen ging immer arbeiten wenn ich krank war, doch jetzt muss ich nicht nur an mich denken.

Oh es ist so schwer.