Elterngeld und arbeiten ??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bs171175 26.05.10 - 16:30 Uhr

Hallo, hab mal ne Frage
Darf man wenn man Das Elterngeld bezieht gar nicht oder doch ein paar Stunden arbeiten gehen .
Und wenn ja wieviele oder ist das Verdienst abhängig ??

Beitrag von schneggge 26.05.10 - 16:33 Uhr

Du darfst bis zu 30 h arbeiten

Lg Nina

Beitrag von ophelia85 26.05.10 - 16:37 Uhr

wenn du elterngeld für ein jahr beantragst, darfst du nicht arbeiten gehen ohne das es auf das elterngeld angerechnet wird, wenn du es auf zwei jahre beantragst, kannst du das 2 jahr bis 400 € arbeiten gehen, jedoch während der elternzeit kannst du bis 30 stunden arbeiten und dann ist der verdienst egal.

gruss

Beitrag von spm2010 26.05.10 - 16:43 Uhr

darf ich direkt einen EUR 400 job annehmen oder erst ab dem 02. Jahr ohne das es angerechnet wird?

Beitrag von ophelia85 26.05.10 - 16:46 Uhr

als ich bei der elterngeldstelle angerufen habe, wurde mir gesagt wenn ich im ersten jahr auf 400 € arbeiten gehen würde, würde es auf mein elterngeld angerechnet und es würde sich nicht lohnen, wenn man es aber auf 2 jahre verlängert, besteht die möglichkeit im 2 jhar 400€ zu verdienen ohne das es angerechnet wird

Beitrag von emmy06 26.05.10 - 16:49 Uhr

im zweiten Jahr wird garnix mehr angerechnet, selbst wenn Frau 5000€ im Monat verdienen würde nicht ;-)

Beitrag von windsbraut69 26.05.10 - 17:35 Uhr

Das stimmt so nicht.
Man darf grundsätzlich bis zu 30 Wochnstunden arbeiten und im 2. Bezugsjahr wird es eben nicht angerechnet.
Mit einem Minijob hat das aber nichts zu tun!

Beitrag von emmy06 26.05.10 - 16:48 Uhr

- Du dafst im ersten Jahr bis zu 30 Stunden in der Woche arbeiten

- Im ersten Jahr wird jeder Cent angerechnet, das EG berechnet sich dann wie folgt
Altes Netto - neues Netto = Summe XX und davon dann wieder 67%

- Solltest Du das Geld auf 2 Jahre splitten, darfst Du im 2. Jahr zuverdienen soviel Du willst...



LG