Nun auch frage zum Tanken ;-)

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von kollege23 26.05.10 - 16:43 Uhr

Hallo!
Ich habe da auch mal eine Frage und zwar war ich vor paar Wochen auf der Autobahn tanken.
Vor mir war ein Mann der hatte für 120 Euro getankt, leider ging seine EC-Karte nicht und auch diese andere Karte die er hatte funktionierte nicht #schwitz
Bin dann an eine andere Kasse gebeten worden, zum bezahlen und habe nicht mehr mitbekommen wie es ausgegangen ist.
Mich würde aber trotzdem intressieren was in so einen Fall passiert. Der Mann hatte wohl auch kein Bargeld dabei. Und wie gesagt es war auf der Autobahn.
So nun befriedigt endlich meine Neugierde ;-) seitdem lässt es mir nämlich keine Ruhe mehr #schein
lg yvonne #winke

Beitrag von pizza-hawaii 26.05.10 - 16:48 Uhr

Ich hab damals meinen Perso dagelassen und bin zur Bank gefahren!

pizza

Beitrag von aeffchen77 26.05.10 - 16:51 Uhr


Hallo Yvonne,

etwas ähnliches ist mir vor Jahren passiert. Ich wollte mit EC-Karte bezahlen, aber die "Maschine" streikte. Hatte auch kein Bargeld dabei.

Die Mitarbeiterin wusste, dass ich öfters dort tanke und hat sich lediglich meinen Namen und Adresse aufgeschrieben.
Ich bin dann am nächsten Tag nochmal dort vorbeigefahren und habe bezahlt.

In dem Fall von dem Mann an der Autobahn könnte ich mir vorstellen, dass er seinen Ausweis vorlegen musste und eventuell eine Rechnung zugeschickt bekommt.

Gruß
aeffchen77

Beitrag von lostie 26.05.10 - 16:54 Uhr

Meinem damaligen Freund ist das passiert. Er war auf dem Weg von München zu mir nach Leipzig und hatte weder Geld noch Ausweis dabei (hat er natürlich erst an der Kasse bemerkt).

Er hat dem Tankwart seinen Truppenausweis vorgelegt. Der Tankwart hat dann die Polizei gerufen und die haben die Personalien aufgenommen und bestätigt.

Er sollte dann unverzüglich nach München zurückfahren. #kratz

Er ist natürlich nach Leipzig gefahren. ;-) Später hat er dann eine Rechnung bekommen und überwiesen.

LG lostie

Beitrag von ks83 26.05.10 - 17:07 Uhr

Hallo,
das ist mir auch schon ein paar mal passiert.Wenn es irgendwo in der Stadt war,musste ich meinen Ausweis da lassen und Geld holen.
Einmal hatte ich das Problem auch auf der Autobahn - war von meinem damaligen Wohnort Berlin auf dem Weg nach Mönchengladbach.
Die haben über meinen Personalausweis alle Daten aufgenommen und dann hatten die nen Vordruck, in den der Betrag eingetragen wurde,über den ich eine einmalige Einzugsermächtigung erteilt habe. Ich habe mir dann zur Sicherheit noch die Namen der Angestellten aufgeschrieben.
Etwa eine Woche später wurde dann der Betrag von meinem Konto abgebucht und alles war gut.
Aber das machen nicht alle. Keine Ahnung,welches Kriterium erfüllt sein muss,dass das möglich ist? Aber dazu kann vielleicht jemand was sagen,der selber in diesem Bereich arbeitet.

lg,Lene

Beitrag von nisivogel2604 26.05.10 - 17:10 Uhr

Meinem Mann ist das auch mal passiert. Getankt für 60€, nur die Ec Karte dabei. Die ging aber nicht.

Er hat dem Menschen an der Tanke dann unterschrieben das dieser das Geld vom Konto einziehen darf binnen der nächsten 7 Tage und ansonsten eine Anzeige erfolgt.

Nach 3 Tagen war das Geld vom Konto runter und alles in Ordnung.

lg

Beitrag von atarimaus 26.05.10 - 17:11 Uhr

Hi,

ist mir bis dato zweimal passiert. Einmal unverschuldet, weil gerät kaputt und einmal schlichtweg kein Geld merh auf dem Konto.

Ich hab dann eine einmalige Einzugsermächtigung ausgefüllt.

Damit wars erledigt.

Gruß
beate

Beitrag von mel1983 26.05.10 - 18:28 Uhr

Hallo Yvonne,

dann wird im Normalfall ein Schuldeingeständnis unterschrieben auf dem die Personalien festgehalten werden.

Danach hat der Kunde Zeit es zu überweisen/vorbei zu bringen. Tut er das nicht, wird er angezeigt.

Es ist gesetzeswidrig wenn ein Angestellter Perso oder Führerschein einbehalten will, damit der Kunde flux wiederkommt. Das darf er NICHT!

Grüße

Beitrag von kja1985 26.05.10 - 18:43 Uhr

Ist meinem Bruder schon mal passiert. Der ist ohne was zu hinterlassen zur Bank gefahren. Die Tankstelle hat doch eh das Kennzeichen.

Beitrag von wasteline 26.05.10 - 19:25 Uhr

Wenn das Auto geklaut ist, dann hilft auch das Kennzeichen nichts.
Schön blöd.

Beitrag von pizza-hawaii 26.05.10 - 19:59 Uhr

Und? Mein Auto ist gar nicht auf mich zugelassen, das Kennzeichen lässt nicht mal vermuten das ich hier wohne!

pizza