welpen mit 6 wochen nehmen??

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von teufelchen67 26.05.10 - 16:55 Uhr

hallo

brauche dringend einen Rat, wir haben uns ein labbi Mädchen ausgeguckt, normal sollte sie nächste woche donnerstag abgegeben werden, jetzt rief die besitzerin an und meinte
wir können sie samstag abholen,

da ist sie grade mal 6 wochen und 2 tage..

irgendwie habe ich ein komisches gefühl..was soll ich tun?

lg

Beitrag von dominiksmami 26.05.10 - 16:59 Uhr

Huhu,

das ist hochgradig unseriös. Kein verantwortungsvoller Züchter würde einen Welpen auch nur ansatzweise so früh abgeben.

Meine Eltern haben einen Hund der mit 5 Wochen im Tierschutz landete, zwei Wochen später haben sie ihn bekommen ( die Mutter und die Geschwister wurden erschlagen, meine Eltern haben den Hund so früh bekommen weil mein Vater früher beruflich mit Hunden zu tun hatte und somit eine Menge Erfahrung mitbrachte).

Ich mag ihn wirklich und irgendwo ist er ein toller Hund...aber dennoch merkt man ihm die fehlende Zeit bei seiner Mutter deutlichst an.

lg

Andrea

Beitrag von teufelchen67 26.05.10 - 17:02 Uhr

hallo

angeblich sagte der tierarzt sie können Freitag geimpft und gechippt werden und Samstag dürfen sie ausziehen

bin hier echt am verzweifeln, haben ja auch schon angezahlt.

habe angst das sie krank sind oder ähnliches

Beitrag von windsbraut69 26.05.10 - 17:18 Uhr

Warum kauft Ihr überhaupt bei solchen Leuten?
Selbst, wenn sie Freitag die 2. Impfung bekämen, gibt man sie nicht am Folgetag gleich weg!

Beitrag von windsbraut69 26.05.10 - 17:17 Uhr

Ich würde sie auch mit 7 Wochen nicht nehmen!

Was Du tun sollst? Zuchtverband informieren/befragen, warum die Züchterin so junge Welpen abgibt und Dir einen seriösen Züchter suchen!

LG

Beitrag von dominiksmami 26.05.10 - 17:19 Uhr

genau so würde ich handeln.

lg

Andrea

Beitrag von franziska88 26.05.10 - 17:19 Uhr

hallo,

also ich würde den hund nicht nehmen, es ist viel zu früh!

der hund wird ja noch geprägt von der mutter!

was hast du den schon bezahlt?

ich würde fragen, ob der hund noch etwas da bleiben könnte!

lg franziska

Beitrag von babylove05 26.05.10 - 17:36 Uhr

Hallo

ich wuerde vor der aller hoechsten 8 woche keinen Welpen nehmen ... erher sogar schon fast mit 10 monaten ....

Lg Martina

Beitrag von windsbraut69 27.05.10 - 07:36 Uhr

10 Monate sind dann aber doch bisschen übertrieben, oder?

Beitrag von maddi2704 26.05.10 - 17:52 Uhr

Als wir Aaron geholt haben,meinte der Züchter er ist 8 Wochen alt.
Später stellte sich herraus das er 6 Wochen und 4 Tage alt war.
Er hatte Milben und dann haben sich nach ein paar Tagen/Wochen auch noch die Vorderpfoten verkrümmt.
Der Tierarzt meinte es sei Calcium-mangel,konnte dank Tabletten und Spritzen behandelt werden.

Beitrag von aty-s 26.05.10 - 18:15 Uhr

Ein Hund sollte erst mit 8-12 Wohen abgegeben werden, am besten wäre natürlich 12 wochen. Also ich würde mir ein anderen Hund suchen oder ich nehmen und die Züchter anschwerzen...
den so gehts net!!!!!

LG Jes

Beitrag von minimal2006 26.05.10 - 18:20 Uhr

Hallo

Du hast ja schon die richtigen Antworten bekommen.

Unsere Welpen bleiben mindestens 9 Wochen.
Mit 8 Wochen werden sie geimpft, dann möchte ich sehen, wie sie die Impfung vertragen... und außerdem ist die gemeinsame Zeit mit der Mutterhündin sooo wichtig.

Die "Züchterin" handelt verantwortungslos!
Das kann doch nicht wahr sein.

Na ja.. ich denke mal, das es keine VDH Züchterin ist.
Auf solche Schnapsideen kommen meist nur Hinterhof-Hobbyzüchter :-[
weil sie sehen, wieviel Arbeit Welpen machen!

LG

Beitrag von pechawa 26.05.10 - 18:28 Uhr

Ich sage dir mal was: Welpen aufziehen macht eine Menge Arbeit und ich finde es sehr unseriös, die Tiere so früh von der Mutter und den Geschwistern zu trennen! Es sieht so aus, als sei die "Züchterin" nur auf das schnelle Geld aus .... :-(
Verlasse dich auf dein Bauchgefühl, wenn da nicht drauf eingegangen wird, würde ich mir den Kauf sehr gut überlegen,

LG

Beitrag von artemis1981 26.05.10 - 19:00 Uhr

Hallo

das ist viel zu früh!!!

würde von dem kauf lieber zurücktreten da ist doch was faul....
frühesten mit 8 Wochen kann man die abgeben....
ist sie im Zuchtverband dann melde sie!

Haben uns auch vor kurzen auch einen Labradorwelpe ausgesucht der wird auch erst mit 9 Wochen ausziehen..... und unsere Lexi (bernersennen labrador mix) war damals sogar 11 wochen als sie zu uns kam.

LG

Steffi

Beitrag von sternenzauber24 26.05.10 - 19:03 Uhr

Hallo,

Das würde ich keinesfalls unterstützen, 6. Wochen ist viel zu früh und es geht hier um einen Hund der dadurch eine gewisse prägung bekommen wird, denke daran.
Sag ihm das Du den Welpen unbedingt länger bei der Hundemama lassen möchtest, ansonsten würde ich vom Kauf zurück treten.

LG.

Beitrag von pizza-hawaii 26.05.10 - 20:12 Uhr

Es ist nicht nur zu früh, es ist sogar verboten sie so früh abzugeben!

Welpen dürfen erst mit acht Wochen abgegeben werden!

§2 Satz 4
http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/tierschhuv/gesamt.pdf

Beitrag von hunaro 26.05.10 - 21:26 Uhr

Kannst der tollen "Züchterin" mal nen schönen Gruß von mir bestellen, unbekannter Weise.

Mit der Abgabe vor vollendeter 8 Lebenswoche verstößt sie gegen das aktuell gültige Tierschutzgesetz!

Würd ich auf dem Hacken kehrt machen, und mich flux nach einem seriöseren Züchter umsehen. Selbst halbwegs informierte Schwarzzüchter geben ihre Babys nicht vor der 8. Woche her. Nich einen Taler würd die von mir kriegen, verliebt in den Welpen hin oder her. Auch in Welpen vom vernünftigen Züchter kann man sich schnell verlieben, für ein Hundeleben lang...

Ute

Beitrag von sneakypie 27.05.10 - 00:07 Uhr

Nimm den Hund bloß nicht so früh.

Wenn der dadurch irgendeinen Schaden kriegt (fehlende Sozialisierung etc.), habt IHR das Problem die nächsten 15 Jahre- die "Züchterin" ist fein raus!

Gruß
Sneak

Beitrag von darkblue81 27.05.10 - 09:20 Uhr

Hallo,

würde ich nicht machen.

Meine Eltern haben nun seit knapp zwei Wochen einen Zweithund, die Kleine ist bereits 5 Monate alt und man merkt ihr sehr deutlich an, das es nur gut war, so lange bei den Eltern + Geschwistern zu bleiben.

LG

Beitrag von sarah0486 27.05.10 - 15:13 Uhr

Huhu!!

Wir haben unseren Hund mit angeblichen 8 Wochen abholen können. Da wir an dem Tag sehr aufgeregt waren, haben wir ganz vergessen zu fragen, wann die Welpen geboren wurden. Ich habe dann ein paar Tage später sort angerufen und da wurde mir am Telefon gesagt, dass er am 05.09.08 geboren wurde, da wir ihn am 21.10.08 abgeholt haben, war der Kleine nur 6 Wochen alt. Ich habe die Frau am Telefon drauf angesprochen, woraufhin aufgelegt wurde.

Hunter merkt man das zu frühe Verlassen der Mutter an. Er sucht immer Nähe zu einem Menschen. Wenn irgendwo jemand steht, dann stellt er sich auf die Füße, sitzt jemand, dann kuschelt er sich ganz nah ran, liegt jemand, dann legt er sich zwische die Beine. Hunter ist sehr kuschel- und nähebedürftig. Er ist dadurch aber nicht anstrengender, als andere Hunde, vielleicht äußert sich das auch bei anderen Hunden anders.

Ich habe daraus gelernt und werde egal bei welchem Tier zuerst nach dem Geburtsdatum fragen!

Beitrag von jessi0808 28.05.10 - 12:28 Uhr

also wir haben unsere auch mit 6 wochen bekommen da ihre mutter aggressiv gegen die welpen wurde ( sie ist von einem bauernhof ). Es war ein ungewollter Wurf und die mutter wurde dann auch mit einem welpen zusammen weggegeben. Man merkt ihr auf jeden fall an dass gewissen wichtige dinge einfach fehlen. Trotzdem ist sie ein wirklich liebes und genügsames tier, wir lieben sie sehr und möchten sie auf keinen fall missen. Sie mag halt einfach nicht jeden (menschen) aber liebt unseren Sohn und alle anderen Tiere ! Nach anfänglichen Schwierigkeiten ( sie hat absolut null gehört ! ) ist sie nun wirklich brav ( erst 2 Jahre ) und spinnt halt auch noch ab und zu.....wie kinder halt

Wenn Du sie nicht nimmst dann nimmt sie ein anderer......auf jeden fall würde ich dann in die welpenspielstunde gehen