An die "Mein-Baby-fremdelt-Muttis".....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von flibs 26.05.10 - 18:21 Uhr

bei uns wird´s und wird´s nicht besser! #heul

Egal was wir machen, das Fremdeln hört einfach gegenüber dem Papa nicht auf.

Er will mit ihr spielen, er will sie füttern, er will sie baden, er will sie wickeln, er will sie kuscheln, er will und sie lässt es einfach nicht zu. Egal was Papa macht, es dauert keine 5 Sec. und Celina ist sofort auf der Palme und weint und weint und weint.

Habt ihr die gleichen Probleme und eventuell schon ein paar Tricks und Tips?

Wäre wirklich für jeden Ratschlag dankbar, langsam zerrt es auch an meinen Nerven!!!

Gibt es evtl. ein Buch über das Thema "Fremdeln".

Danke jetzt schon!

Habt einen schönen Abend.

GLG Flibs + Celina (5 Monate)

Beitrag von snoopygirl-2009 26.05.10 - 18:38 Uhr

1. ist 5 Monate schon SEHR früh fürs fremdeln.

2. ist es in dem Ausmass beim Papa schon recht bedenklich.

Ist da vielleicht mal (auch nur versehentlich) was vorgefallen?

Beitrag von flibs 26.05.10 - 18:45 Uhr

Nein, keine Vorfälle!!

Unser Kinderarzt hat gesagt, dass das schon mal so früh anfangen kann in der Regel fremdeln Kinder zwar erst so ca. mit 1 Jahr, wenn überhaupt, aber bei so kleinen Würmern kann das auch mal früher sein.

Oh man, sie ist wirklich ein braves Mäuschen aber dass sie Papa nicht an sich ran lässt ist wirlich zum :-[

Er fühlt sich natürlich komisch und ich mich natürlich auch!!!

Beitrag von leo22 26.05.10 - 18:47 Uhr

Hallo Flibs,

wie ist es denn wenn du den Papa mit der kleinen alleine lässt und z.B. Einkaufen gehst?

Lg leo

Beitrag von flibs 26.05.10 - 18:51 Uhr

Hallo Leo,

leider auch nicht besser!!!

Wenn ich 10 Minuten weg bin, schreit sie 10 Minuten, wenn ich 1 Stunde weg bin, dann schreit sie 1 Stunde!!!

Aber man sieht dass sie sich eigentlich nur beschwert, weil während sie schreit nuckelt sie an ihrer Hand, nimmt auch Spielzeug an und guckt in der Gegend umher.

Beitrag von hot--angel 26.05.10 - 18:55 Uhr

Fremdeln fängt "normal" mit 7/8 Monaten an.
Aber dass es nur bei Papa so EXTREM ist, hab ich noch nie gehört.

Würd sie langsam an Papa heran führen.
Also er soll sie streichen, füttern ect wenn sie bei dir am Schoß ist.

War das schon immer so, oder erst seit kurzem?


Alles Liebe
Isabella mit Tobias (35+0) 9 Monate #baby und 2 #stern im Herten

Beitrag von flibs 26.05.10 - 19:01 Uhr

Mit dem Heranführen sind wir täglich am Start und seit wann das ist kann ich genau sagen, es hat mit dem 19.-Wochen-Schub angefangen bzw. ca. 2 Wochen vorher und das von heute auf morgen.

Gestern (so zu sagen) hat er sie noch in den Schlaf begleitet und heute fremdelt sie auf einmal.

Er arbeitet zwar viel, aber wenn er nachmittags nach Hause kommt wir das von mir vorher geschilderte (füttern, spielen, kuscheln, etc.) direkt angefangen!!!

Beitrag von hot--angel 26.05.10 - 19:03 Uhr

Ich würd das "hernführen" noch 1-2 Wochen versuchen und sonst mal mit dem KIA reden wegen psychologen
blöde idee aber vil hilfts was


Alles Liebe
Isabella mit Tobias (35+0) 9 Monate #baby und 2 #stern im Herten

Beitrag von smurfine 26.05.10 - 19:14 Uhr

Hallo,

mein Mann ist nur jedes zweite, teilweise dritte Wochenende daheim. Muss dazusagen meine Kleine liebt ihren Papa abgöttisch, da kann ich abziehen wenn der da ist :-).
Jedenfalls gab es bei uns so eine Phase, da musste er drei Meter Abstand halten wenn er nach Hause kam. Sie hat dann nach spätestens einer halben Stunde selber gezeigt, dass er jetzt wieder rankommen darf.

Könnte das bei Euch auch so sein? Also Du schreibst ja, dass der Papa alles mit ihr machen möchte, vielleicht einfach mal auf die Bremse treten und sie in Ruhe lassen. Wer sich rar macht ist interessanter. Vielleicht versucht ihr es ja mal.

LG;
fina

Beitrag von sandricka 26.05.10 - 19:47 Uhr

Hallo,

mein Sohn hat auch sehr früh - also mit etwa 4 - 5 Monaten angefangen zu fremdeln. Er hat bei jedem sofort angefangen zu schreien - auch beim Papa.
Wenn er nicht wollte, haben wir ihn auch nicht gezwungen ... aber wir haben es einfach immer mal wieder versucht ...
irgendwann war die schlimmste Fremdelphase vorbei und er hat seinen Papa auch wieder akzeptiert. Das hat aber schon etwas gedauert ...

Liebe Grüße

Sandra