Frage zu ES

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von inlove83 26.05.10 - 19:31 Uhr

Eine Frage, bin im ersten ÜZ und weiß d.h. nicht wie lang mein Zyklus ist.. Heute ist bereits der 30. Zyklustag und die Mens ist noch nicht in Sicht. Ich habe oft Unterleibsschmerzen, so als ob die Mens gleich kommt, aber da ist weit und breit nichts in sicht.. Das geht schon seit sonntag so..Ich hab am Montag mal einen Frühtest gemacht, der war aber Negativ.. Kann es trotzdem sein dass ich schwanger bin? Ich meine wie weit kann sich denn der ES verschieben? (Also von einem ES in einem "normalen" Zyklus) Kann sich der ES auch um eine ganze Woche nach hinten verschieben oder ist das eher ungewöhnlich? Wann soll ich nochmal testen? Hab gehört dass die Zyklen nach absetzen der Pille recht lang sein können..
Gibt es trotzdem noch hoffnung? #augen
Ich führe leider kein ZB

Beitrag von martinchen85 26.05.10 - 19:38 Uhr

so leid es mir tut...aber da kann alles möglich sein..

Hatte von Haus aus unregelm. Zyklus u. nach der Absetzen der Pillle wars genauso....mal 8/9 Wochen war keine Seltenheit...(Kinderwunsch war noch nicht aktuell - haben noch verhütet)

hab aber auch gelesen, dass manche gleich im 1. ÜZ schwanger geworden sind ...Alles möglich..

Die Hoffnung stirbt mit der Mens...

Beitrag von inlove83 26.05.10 - 19:46 Uhr

Die Hoffnung stirbt mit der Mens #rofl

Vielen Dank für deine Antwort.