Haut sich ganz oft und stark auf den Kopf - Kopfschmerzen???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lucie.lu 26.05.10 - 19:39 Uhr

Hallihallo,

unser Sohn (fast 12 Monate alt) haut sich schon seit Monaten immer wieder absichtlich mit den Händen, Fäusten, Spielzeug auf den Kopf. Mittlerweile sind keine Pausen mehr dazwischen (früher war es nur so tageweise), sondern es passiert jeden Tag mehrmals.

Vermehrt, wenn er müde ist, aber auch wenn er z.B. aufwacht. Er haut auch gerne mit dem Kopf gegen harte Gegenstände (da sucht er sich die direkt selber aus) - wie Tisch, Stuhl oder eben meinen Kopf, Ellenbogen, Schulter etc. Das kommt immer sehr unvermittelt... Er steht da und haut und haut und haut.. und nicht nur leicht - es tut mir richtig weh, wenn ich der "Gegenstand" bin.

Manchmal haut er auch extra mit dem Unterkiefer auf was drauf - ich meine, er zahnt zwar, aber das tut er ja im Prinzip immerzu (Zahn Nr. 7 und 8 sind unterwegs)..

Kennt Ihr das?

Ich will es bei der U6 ansprechen, aber hier wollte ich auch mal fragen..

LG - Lucie

Beitrag von hot--angel 26.05.10 - 19:43 Uhr

ich ken das nur von dem heim in dem meine oma garbeitet hat

da haben nur geistig behinderte kinder gewohnt

ich würd das auf jeden all ansprechen
:-)

Beitrag von lucie.lu 26.05.10 - 19:59 Uhr

Na das ist ja kein Trost! Ich hoffe natürlich nicht, dass er geistig behindert ist - das wäre ja auch sonst aufgefallen, denke ich..

Aber danke für Deine Antwort..

Wir haben nächsten Monat U6, da spreche ich es an..

Beitrag von hot--angel 26.05.10 - 20:03 Uhr

Nein nein, sry
wollt dir da keine angst machen :-)

ich kenne viele kinder die sich auf den kopf hauen, mein bruder ist als kind liebend gern mit dem kopf gegen die wand gelaufen

ich denke auch, dass es bereits aufgefallen wäre, wenn er geistig behindetr wäre.

ich meinte nur, du solltest den KIA ansprechen ob es was geistiges sein kann, kann ja auch eine hormon störung oder eine fehlzündung des gehirns sein

sry :-)

Beitrag von doreensch 26.05.10 - 20:31 Uhr

Fehlzündung?
Das Gehirn ist doch kein Verbrennungsmotor...

Beitrag von hot--angel 26.05.10 - 20:32 Uhr

omg
das sagt man bei uns so
hast des nu nie gehört???

bist mitn falschen fuß aufgetsanden ?

Beitrag von doreensch 26.05.10 - 20:38 Uhr

Nein das kenn ich absolut nicht.

Aber wenn ich dir sagen würd du möchtest bitte die Lamperie wischen wüßtest du auch nicht was ich mein und du würdest die bestimmt auch oben an der Lampe suchen.

Nur warum ich mit dem falschen Fuß aufgestanden sein soll wenn ich deine Ausdrücke nicht verstehe entzieht sich meiner Kenntnis

Beitrag von hot--angel 26.05.10 - 20:40 Uhr

weil ich finde, dass du es sehr unhöflich formuliert hast

Alles Liebe
Isabella mit Tobias (35+0) 9 Monate #baby und 2 #stern im Herzen

Beitrag von lenalum 26.05.10 - 19:57 Uhr

hi du,
also meine kleine(10monate)macht das auch,aber jetz nicht in dem ausmaß!seh das aber auch bei anderen kleinen kindern und wenn es dir nicht normal erscheint,dann würd ich das gleich mit deinem kinderarzt abklären!

Beitrag von doreensch 26.05.10 - 20:34 Uhr

Wann ist denn deine U6?
Ich würde auch mal auf Schmerzen tippen

Du könntest ja auch vorab versuchen herauszufinden ob es Schmerzen sind, denn wenn du ein Zäpfchen gibst und er sich nicht auf den Kopf haut ist es ja sehr leicht erklärt

Wenn er sich so doll auf den Kopf schlägt dann könnt er sich am Ende womöglich noch verletzen am Kopf?

Beitrag von dudelhexe 26.05.10 - 20:42 Uhr

Für mich klingt das nach einer Wahrnehmungsstörung. Habe oft Kinder betreut, die Sich selbst weh getan haben. Das Besondere daran ist, dass es ihnen eigentlich gar nicht weh tut, sondern sie brauchen diese harten Berührungen, um überhaupt etwas zu spüren. Ich vermute, dein Kind weint nicht wenn es sowas macht?

LG dudelhexe

Beitrag von lucie.lu 27.05.10 - 08:04 Uhr

Hallo - wenn er sich doll haut, dann weint er schon - er testet manchmal auch die Grenze, denke ich..

Ich denke nicht, dass er unter Wahrnehmungsstörungen leidet - er kuschelt unheimlich gerne, kann auch sanft mit unserem Hund umgehen, wird liebend gern gestreichelt..

Meistens ist es eher zu Hause - in der PEKiP-Gruppe oder wo anders macht er es nicht..

Am öftesten, wenn er müde ist..

Ich frage auf jeden Fall nach - danke für Eure Tipps!

LG - Lucie

Beitrag von kaddi83 26.05.10 - 21:59 Uhr

Hallo Lucie!

Mein Sohne (jetzt 2 J. 7 M.) hat sich immer ins Gesicht gehauen, war ganz schlimm. Bei ihm waren die 1. Backenzähne def. der Auslöser. Bei euch evtl. auch? Als alle da waren, war alles wieder gut und er hat es nie wieder gemacht.

LG, Kaddi