Montessori-Grundschule. Eure Erfahrungen, bitte

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von jana10.2005 26.05.10 - 19:48 Uhr

Hallo,

Jana wird voraussichtlich nächstes Jahr eingeschult. Die Schule ist eine Montessori-Ganztagsschule, allerdings auch mit einer Halbtagsklasse pro Schuljahr.

Welche Erfahrungen habt ihr mit Montessori gemacht? Gehen eure Kids auch ganztags?

Freu mich auf eure Meinungen!

LG

Beitrag von arkti 26.05.10 - 20:09 Uhr

Montessori hat ein paar gute Dinge, aber komplett Montessori, niemals.

Beitrag von nane75 27.05.10 - 10:34 Uhr

Und warum nicht?

Beitrag von arkti 27.05.10 - 13:08 Uhr

Weil ich von der Pädagokik nichts halte.
Sie hat einige gute Dinge die ja auch heute von vielen Schulen übernommen werden, diese Dinge finde ich auch ok.
Aber der Rest.......nein danke.

Beitrag von kraxy 27.05.10 - 18:08 Uhr

... was Konkretes?

Welche Dinge sind deiner Meinung nach gut und übernehmenswert - welches gehört zum Rest?

Grüße

Beitrag von arkti 28.05.10 - 00:23 Uhr

Habe ehrlich gesagt keine Lust hier alles aufzuschreiben.
Gut finde ich den Doppelstundenunterricht und Wochenpläne.
Das wars auch schon.
Wobei ich Wochenpläne auch schon wieder einschränke, die sind auch nicht für jedes Kind toll.

Ja ich habe mich ausreichend mit Montessori beschäftigen müssen da man hier eine Schule umwandeln wollte.
Gott sei Dank ist das Projekt Montessori gescheitert.

Aber mal davon ab finden Kinder nicht alles gut was Eltern gut finden.
Ich weiß noch genau wie ich Doppelstunden früher gehasst habe auch wenn es da noch nicht viele gab.




Beitrag von kraxy 28.05.10 - 19:02 Uhr

Hallo,

naja - das eigentlich Wichtige an der Montessori-Pädagogik ist weder die Aufteilung in Doppelstunden noch der Wochenplan.

Viel wichtiger sind doch Grundsätze wie: "Hilf mir es selbst zu tun!" - oder "Hab Geduld meine Wege zu begreifen!"

Und dass es Arbeit ist, wenn andere pädagogische Wege beschritten werden sollen - keine Frage - ob die Bewertung "Gott sei Dank..." für alle zutrifft, stelle ich schon in Frage.

Richtig ist natürlich, dass Montessori andere Anforderungen an Lehrpersonen und Eltern stellt - und dass es nicht für jedes Kind etwas ist.

Ich finde eine Schullandschaft wesentlich bunter und individueller, wenn es eine Vielzahl von pädagogischen Ideen und Ansätzen gibt - dann kann sich jeder das für sich Passende raussuchen.

Grüße

Beitrag von arkti 30.05.10 - 16:49 Uhr

"Gott sei Dank" ist schon gerechtfertigt, denn dann hätten alle guten Lehrer die Schule verlassen müssen weil absolut keiner bereit war Nach Montessori zu unterrichten bzw die Zusatzausbildung zu machen.

Alleine schon die Planungen evtl auf Montessori zu gehen hat schon genug zerstört weil einige Lehrer auf Sicherheit gegangen sind und sich schon vorher woanders beworben haben.

Es macht absolut keinen Sinn Montessori erst in der Schule zu beginnen.
Mal davon ab hätte ich mich eh niemals für Montessori entschieden.

Beitrag von nico13.8.03 29.05.10 - 15:26 Uhr

Hy

Unser Sohn geht in eine Grundschule mit Montessorie-Zweig-muß dazu sagen das Nico vorher auch in eine Montessoriekita ging-wir fanden es gut.
Klar gebt es Dinge die man gut u findet u welche die man nicht gut findet aber das wird woll überall so sein.

Nico hatte zum Bsp. schon in der Kita die Freiarbeit-was in der Schule weitergeführt wird.
Dann kommt in Schule noch die Doppelstunde dazu u die Wochenaufgaben-10Stück in der Woche.Die bekommen die Kids Montag´s gesagt stehen auch an der Tafel,die Kinder entscheiden alleine wann sie welche Aufgaben erledigen-daher selbständiges Arbeiten.
Bei Nico ist auch 1-3.Klasse zusammen gemischt.
Letztendlich sind die Lernmaterialien entscheident-womit die Kids auch schon in der Kita den Umgang lernen.

Ich persönlich denke(weiß es auch von einigen Eltern) das es Kinder die jetzt erst in der Schule damit konfrontriert werden(also Montessorie) es doch recht schwer haben mit den Lernmaterial umzugehen u es zu verstehen.

Und als Elternteil sollte man sich auch ausführlich damit auseinander setzen.

LG niki+ben inside(35ssw)+nico(13.8.03)