IUI - Kosten !!!!!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von blume85 26.05.10 - 19:55 Uhr

Ich lese hier immer wieder, dass eine IUI ca. 100,- bis 200 Euro kostet!!!

Wir müssen für unsere IUI im stimulierten Zyklus ca. 1000,00 bezahlen.....


Wollen die uns über den Tisch ziehen???? Warum ist das soooo unterschiedlich?

Beitrag von valetta73 26.05.10 - 19:58 Uhr

Hm, seid Ihr beide gesetzlich krankenversichert?

dann kommts vielleicht auf die Medis an.

Ich hatte bei meinen IUIs Clomi und Utrogest und hab, soweit ich mich jetzt richtig erinnere, pro Versuch ca. 150 Euro mit Medis bezahlt.

Grüsse Valetta

Beitrag von sweet-my 26.05.10 - 19:59 Uhr

wow bei uns kostet es ca 100 euro (50%)

Beitrag von jannis.alira 26.05.10 - 20:00 Uhr

Hallo,

also wir hatten 3 IUI und haben immer 150€ gezahlt allerdings ohne Medikamente. Die Kosten kommen noch zusätzlich. Es kommt daruf wann, mit was für Medikamenten stimmuliert wird.

Beim ersten Versuch hatten wir Tabl, da waren die Kosten ca. 15 €.

Beim zweiten und dritten Versuch hatten wir mit Spritzen stimmuliert, da waren die Medikamentenkosten gleich bei 250€.

Hoffe ich konnte dir helfen.

In welcher KIWU bist du?

LG

Beitrag von blume85 26.05.10 - 20:06 Uhr

im Fertility Center in Berlin
wir zahlen 100% selbst, da mein Mann der Verursacher ist und privat versichert, zahlt meine Kasse leider nicht :-(

Beitrag von maya18max 26.05.10 - 20:03 Uhr

Hallo,

es kommt generell drauf an, ob du Selbstzahler bist oder ob die Krankenkasse etwas übernimmt. Bei uns wären wir ohne Stiumu nur mit Auslösen des ES auf 420 Euro gekommen. die IUI pur würde bei uns 300 Euro in etwa kosten. Da aber bei uns letzten monat noch 2 zusätzliche US dazu kamen, ist wäre es teurer geworden.
Die Medikamente für die Stimu sind sehr teuer, daher variiert der Preis auch erheblich.

LG Maya

Beitrag von blume85 26.05.10 - 20:04 Uhr

ok, da dann wäre ich ja ca bei diesen Kosten....

Das ist ja echt der Wahnsinn :-(

Und dann nur eine so geringe Chance, dass es klappt :-(

Beitrag von maya18max 26.05.10 - 20:11 Uhr

ja leider echt blöd, dass das so viel Kostet. haben uns deshalb auch erst für GV nach Plan entschieden. Allerdings wollen wir jetzt auch versuchen, dass die KK was übernimmt und ich dann den US bei meinem FA machen lasse und nicht in der KiWu, dann wird das wenigstens ein bisschen billiger. Ich seh das nicht ein, dass ich den US auch noch privat bezahle!

Was die Chancen angeht, die sind etwas geringer wie im normalen Zyklus.

Viel Glück euch!

Beitrag von maya18max 26.05.10 - 20:15 Uhr

hab gerade gesehen, dass du die SG Ergebnisse reingestellt hast weiter unten. Also das sieht doch super aus! War das das erste SG?

Würde ggf. mit Orthomol Fertil Plus probieren noch mehr rauszuholen. Wir probieren das gerade auch. Das 3. SG war schon deutlich besser wie die davor obwohl mein Mann erst 10 Tage das Orthomol eingenommen hat.

Würde bei euch wirklich nicht mit IUI anfangen sondern mal GV nach Plan mit ES auslösen, das bezahlt die KK und das könnte bei euch sehr gut klappen!

LG Maya

Beitrag von blume85 26.05.10 - 20:19 Uhr

Mein Mann nimmt schon Orthomol fertil plus. Seit ca. 5 Monaten.... GV nach Plan???? Hatten wir auch schon versucht :-(

ES auslösen brauchen wir auch nicht, ich habe immer genau an dem selben Tag meinen ES :-(


Üben nun schon seit 1,5 Jahren.....

Die in der Kinderwunschklinik meinten, dass wir mit der IUI eine gute Chance hätten. Aber wenn man das hier so liest, schwindet meine Hoffnung. Und 1000,00 Euro sond nicht gerade wenig :-( Wie oft sollen wir das machen???? :-(

#schmoll

Beitrag von maya18max 26.05.10 - 20:22 Uhr

Und hat es bei euch was gebracht mit dem Orthomol?

Bei uns hieß es in der KiWu dass wir 3-5 mal einplanen sollten mit der IUI. Könnt ihr denn bei der KK nichts beantragen?

Ansonsten weiß ich auch net... wenn bei dir sonst alles nach Plan läuft...

Beitrag von blume85 26.05.10 - 20:25 Uhr

Ich habe den Antrag einfach mal frech weggeschickt. Aber am Telefon meinten sie, dass sie nichts übernehmen :-(

Ist echt unfair :-( Manche werden einfach so schwanger und geben einmalig 10 Euro für einen SSt aus und wir müssen ein gesamtes Vermögen investieren....

Solange man das kann, ist das ja auch völlug in Ordnung, aber ich habe Angst vor diesen Moment, wenn wir es nicht mehr finanziell leisten können :-(

Machst du die IUI im stimulierten Zyklus???? Hattest du das schon???

Beitrag von maya18max 26.05.10 - 20:33 Uhr

mhm ich würde da nicht so schnell locker lassen bei den KK. Am Besten auch noch mal mit der KiWu sprechen, die haben da schon Erfahrung und können dir bestimmt behilflich sein.

Ich kann dich verstehen. Bei uns ist es ähnlich. Wir scheuen auch die Kosten. Schließlich hat es bei uns schon zwei mal geklappt. Und unser Sohn ist jetzt zwei. Das ist echt net so einfach, da so viel Geld locker zu machen...

Wir würden eine IUI ohne Stimu (mit Clomi, das nicht zur Stimu zählt) machen. Hatte noch keine bisher. Sind auch ganz am Anfang und haben uns kurzfristig nach GV nach Plan entschieden, da die Zeit für eine Genehmigung der KK nicht gereicht hätte. Außerdem meinte unsere FÄ dass die eh nix bezahlen. Die Vertretung hat uns jedoch Hoffnung gemacht und wir hoffen, dass zumindest ein Teil bezahlt wird.

Ist bei dir sonst alles ok? Hormone? Schilddrüse? Das war z.B. bei mir nicht der Fall und ich glaube, dass es daran liegt, dass ich nicht schwanger wurde.

Wie war das jetzt nun bei euch mit dem Orthomol? Hats was gebracht?

Beitrag von baer1 26.05.10 - 20:08 Uhr

Hallo Blume85,

wir sind Selbstzahler und haben ca. 280 Euro für einen Versuch im Spontanzyklus ohne Medis und ca. 350 Euro mit Medis: Clomifen+ Ovitrelle (Spritze zum Auslösen) bezahlt.

LG
Baer

Beitrag von blume85 26.05.10 - 20:10 Uhr

ich glaube, wir müssen die Kinderwunschklinik wechseln :-(

Beitrag von erongo-simba 26.05.10 - 20:42 Uhr

Hi!

Also wir müssen mit Utrogest, Clomi und Predalon für die IUI mit ca. 250Euro als Selbstzahler rechnen.

LG

Ich würde mich mal im Umkreis bei euch nach den Preisen erkundigen. DAs erscheint mir eher nach einer Geldmacher KLinik!

Beitrag von daisydonnerkeil 26.05.10 - 20:44 Uhr

Hallo,
wir haben als Selbstzahler auch bummelig so viel bezahlt. Hatte drei US vor der IUI (wenn ich mich nicht irre) und jedes Mal auch eine Blutuntersuchung. Das hat sich geläppert.

Lg,
Da.

Beitrag von erongo-simba 26.05.10 - 20:51 Uhr

Also nochmal zu der KK!

Wenn dein Mann privat versichert ist und er der Verursacher, würde ich denen aufs Dach steigen, daß die die IUI komplett bezahlen.

Soweit ich weiß, zahlen PKV´s ja teilweise sogar 100%.
Mal abgesehen von den Horrorkosten, die die euch für ne IUI abknöpfen wollen!
LG

Beitrag von dollie 26.05.10 - 21:03 Uhr

Hallo, wir haben für die IUI als Selbstzahler 370 Euro gesamt mit allem gezahlt. Stimmu mit Clomi, US 2x, Auslöse und Einnistungsspritze und Utro für hinterher. Wir kommen aus Rostock, vielleicht wäre das ja eine Alternative. Mir erscheinen 1000 euro absolut überzogen...

Lg Daisy

Beitrag von connie36 26.05.10 - 21:11 Uhr

hi
wir sind anscheinend in einer recht kostengünstigen kiwu klinik.
wir zahlen pro iui versuch im unstimulierten zyklus 40 euro. habe den monat mit clomi nachgeholfen und die spritze ausgelöst. die 3 auslösespritzen haben mich, eigenanteil, 17 euro gekostet. und clomi kostet auch nicht die welt, rechne wieder mit einem eigenanteil von 40-50 euro.
wir sind beide kassenversichert und verheiratet.
lg conny

Beitrag von mariechen71 26.05.10 - 21:17 Uhr

wir zahlen für die erst eIUI im spontan zyklus mit gonal F und otrivelle ca. 200 euro....

Beitrag von besen5 27.05.10 - 08:35 Uhr

Zunächst ist entscheidend ob ihr verheiratet seid oder nicht!!
Wenn nicht, müsst ihr sämtliche Kosten selbst tragen.
Wenn doch, zahlt die GKV einen teil und ihr den Anderen.

Dann ist entscheidend ob Du Medis brauchst für einen stimulierten Zyklus und wenn ja, welche Medis.
Ich weiß z.B. das alleine das Gonal F 510,- € kostet, alleine nur dieses Medikament. Das Utrogest ca. 35,- €, das Ovitrelle, Brevactid und Co zum ES auslösen - keine Ahnung.
Aber so kommen schnell 1.000,- € zusammen!!

Zudem kostet jeder US Geld, kommt also auch darauf an wieviele US Untersuchungen anstehen bei Dir etc.

Wir sind auch nicht verheiratet und uns wurden auch ca. 1.000,- € genannt als richtwert für eine stimulierte IUI.

wenn wir es machen sollten, werde ich meine Medis deshalb alle im Ausland bstellen. Hier gibt es diese wesentlich günstiger!!

Alles Gute! #blume
B.