Vaterschaftsanfechtung während SS?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tintenherz 26.05.10 - 20:29 Uhr

Hallo,

Kann ein Mann eine Vaterschaftsanerkennung eines anderen Manns während der SS anfechten?
Grund: mein Freund und ich leben seit ein paar Monaten zusammen, er hat die Vaterschaft auch anerkannt. Er ist der leibliche Vater!!! Ich wurde jedoch früh in unserer Beziehung schwanger (hatten eine 6 monatige auszeit) und mein kleines Tächtel Mächtel mit einem "Bekannten" stützt sich nun auf die Vermutung der Erzeuger zu sein. Ich kann zu 100% sagen dass das unmöglich ist! Er will die Vaterschaft anfechten, ich will nicht das bei meinem Baby so ein Gentest gemacht wird. Muss er irgendwie beweisen dass er (angeblich) der leibliche Vater ist oder kann da praktisch jeder kommen?

Beitrag von chili81 26.05.10 - 20:34 Uhr

Wieso willst du denn keinen Test machen lassen? Dann hast du Ruhe!?!

LG
chili

Beitrag von svenjag87 26.05.10 - 20:38 Uhr

Warum willst du denn keinen Test machen lassen?
Es tut doch Niemanden weh und dann kannst du es schwarz auf weiß beweisen...fertig.

Beitrag von tintenherz 26.05.10 - 20:41 Uhr

Ich will nicht dass meinem Baby Blut abgezapft wird, nur weil ein verstörter Kerl nicht in der Lage ist die Monate September und November voneinander unterscheiden zu können.

Beitrag von chili81 26.05.10 - 20:42 Uhr

Deinem Baby wird doch kein Blut abgenommen, er oder sie bekommt lediglich einen Abstrich im Mund gemacht, das tut nicht weh.

Beitrag von babe2006 26.05.10 - 20:42 Uhr

Wird nicht so ein Vaterschaftstest mit Speichel gemacht?? auch bei Baby´s???

Ämm ja und er kann einfach so die Vaterschaft anfechten...


lg

Beitrag von jiny84 26.05.10 - 20:46 Uhr

Bei Kindern wird ein Vaterschaftstest mit Speichel gemacht,lediglich die Eltern müßen Blut abgeben.
Hab so nen unnötigen Mist vor nem halben Jahr machen müßen,weil mein Ex die Vaterschaft nach 6 Jahren angefochten hat ( er hat verloren,klar ist es seine Tochter)

Beitrag von tintenherz 26.05.10 - 20:47 Uhr

Achso... Speichel... ich dachte bei einem gerichtlich angeordneten Test wird Blut genommen.
Dann hoff ich das es sehr teuer für ihn wird -.-

Beitrag von jiny84 26.05.10 - 20:53 Uhr

Nein,der Test mit meinem Ex war auch gerichtlich angeordnet und es wurde Speichel genommen.
Und kosten wenn er verliert, ca. 3000-5000 Euro

Beitrag von erdwuermchen 26.05.10 - 20:47 Uhr

ich glaube während der SS kann er das nicht. Er muss schon warten bis das Kind auf der Welt ist und vor allem muss er es gerichtlich einfordern. Wenn er das ohne deine oder gerichtliche Einwilligung macht, gilt der Test eh nicht.

Die Frage ist, besteht auch nur im geringsten die Möglichkeit, dass er Recht hat, dann solltest du das mit deinem Freund klären.

Einfachste Lösung. Heirate deinen Freund, denn der Mann der zu Geburt mit dir verheiratet ist, der ist automatisch der gesetzliche Vater, ob leiblich oder nicht. (Iat allerdings nicht gerade ein schöner Grund zu heiraten)

Auf jeden Fall muss er sich an gesetzliche Regeln halten um einen Vaterschaftstest machen lassen zu können.

LG
erdwürmchen

Beitrag von tintenherz 26.05.10 - 21:04 Uhr

Im Internet hab ich grad gelesen dass er unter Eid schwören müsste und er nur dann anfechtungsberechtigt ist, wenn er denn der leibliche Vater ist.
Aber er ist es ja nicht, welche Aussage zählt denn dann?
...wahnsinn dass in diesem Land jeder Kerl mal eben behaupten kann der Vater zu sein...