wer hat erfahrung mit metformin

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von kruemel8412 26.05.10 - 20:31 Uhr

Hallo,

muss ab morgen früh metformin nehmen, jetzt wollte ich wissen
bei wem es nach der einnahme mit eine icsi behandlung zu einer ss
geführt hat.

Und vorallem hat jemand mit hilfe der tablette auch abgenommen??

Danke für euer Antworten.

Beitrag von marilama 26.05.10 - 20:39 Uhr

Hallöchen,

ich nehme seit Zyklusbeginn Metformin, allerdings in Verbindung mit Clomi (und nicht zur isci).
Habe kein Gramm zu oder abgenommen, allerdings habe ich weniger Hunger, esse aber trotzdem (kann auch am Clomi liegen, Nebenwirkung is da ja Gewichtszunahme :-)

Als einzige Nebenwirkung hatte ich die ersten vier Tage einen ganz harten, leicht schmerzenden Blähbauch, der seit dem fünften Tag weg ist, als ich endlich aufs Klo konnte :-)

Beitrag von enni.f-23 26.05.10 - 20:39 Uhr

halloooooooo

ich habe metformin genommen 500mg morgens 800 mg abends ich habe meine ernährung umgestellt und jeden tag ne halbe stunde sport gemacht und habe 10 kilo abgenommen, und nach 4 monaten konnte ich metformin wieder absetzen...... Eine Icsi hatte ich noch nicht fängt bei mir erst im November an......

lg enni.f-23

Beitrag von kruemel8412 26.05.10 - 20:44 Uhr

ich versuche zur Zeit morgen Kohlenhydrate und keine tierische Eiweis mittags kombiniert und abends nur noch eiweiß also so ungefähr schlank im schlaf. Wie hast du deine Ernährung umgestellt? und darf ich fragen wieviel übergewicht du hattest?

Beitrag von enni.f-23 28.05.10 - 09:59 Uhr

ich habe 11 kilo abgenommen und habe um die 70 kilo bei einer grösse von 1,55 gehabt ich habe einfach regelmessig gegessen sprich früh mittag abends. morgens ganz normal mittags gesund gekocht hin und wieder auch nur mal gemüse gegessen und abends ab 18 uhr fisch fleisch oder salat gegessen und keine süssigkeiten mehr und das war das schwirigste........:-)

lg enni.f-23

Beitrag von enni.f-23 28.05.10 - 10:06 Uhr

und ich bin noch weiter am abnehmen weil ich den sport bei behalte und meine ernährung jetzt super leuft.. wünsche auch dir viel glück dabei.....

lg enni.f-23

Beitrag von marilama 26.05.10 - 21:05 Uhr

Wow, Glückwunsch zur Gewichtsabnahme :-)

Beitrag von marilama 26.05.10 - 21:11 Uhr

Was ich vergessen hatte ...
Ich hab Metformin net zum Abnehmen bekommen, sondern weil sich dadurch angeblich die Gebärmutterschleimhaut besser aufbaut.

Beitrag von mrs.f. 26.05.10 - 22:19 Uhr

DAS hör ich zum ersten Mal... Zum besseren Aufbau der GMSH nimmt man in der 1. ZH normalerweise zusätzlich Östrogene.

Beitrag von marilama 26.05.10 - 22:53 Uhr

Keine Ahnung, hat mir mein FA erzählt, werde ihn aber am Freitag nochmal fragen, warum ich das nehmen muss, bin mittlerweile auch ein bißchen verunsichert, weil wie gesagt abnehmen brauch ich net und Zucker hab ich auch net.

Beitrag von fraeulein-pueh 27.05.10 - 08:18 Uhr

Du kannst Met auch ganz allgemein für den Eisprung nehmen. Unter Metformin steigt die Wahrscheinlichkeit für einen ES um das 6 bis 8 fache. Auch wenn man keine IR hat oder nicht übergewichtig ist. Kann also schon in Ordnung sein, dass du es nimmst. Die volle Wirkung stellt sich aber erst über einen längeren Einnahmezeitraum ein.

Beitrag von bluna123 27.05.10 - 08:02 Uhr

hallo ich schreibe jetzt einfach mal meine erfahrungen mit metformin:

also ich habe es im januar genommen bis anfang mai,

meine hormon werte waren im januar sehr schlech also zum kinder bekommen,

mein tsh wert war hoch aber noch an der grenze, testosteron war sehr hoch und auch das androstendion ,

die anderen hormone waren auch alle leicht erhöht aber test. und andr. waren die beiden schlimmsten,

damit stellte sich raus das ich pco habe und ich auch eine IR hatte,

so nun nahm ich 3 monate die tabletten (hatte mich von 1 mal 500mg moabends auf 1000mg abends und morgens gesteigert)

und jetzt nach den 3 monaten hatte ich eine tabletten pause gemacht und und jetzt anfang des zyklus habe ich menie hormone wieder testen lassen und siehe da es hat sich soweit alles verbessert nur noch ganz bisschen in der oberen grenze bifinden sich meine werte für test. der rest ist alles sehr super runter gegangen.

und ich m uss sagen abgenommen habe ich auch,zwar nicht viel aber es ist okay.

ich finde meine gmsh hat sich auch verbessert ich wurde nie richtig nass bzw hatte nie spinnbaren schleim und nach dem es wurde ich nie trocken jetzt schon...also finde ich hat es da seine sinn und zweck bei mir schon total erfüllt,

jetzt heißt es abwarten und gucken wann es schnaggelt...


sorry für den langen text :-)

Beitrag von rotes-berlin 27.05.10 - 11:48 Uhr

Also nur mit Metformin wirst du vielleicht am Anfang eine leichte Abnahme haben (was an der Nebenwirkung Durchfall liegt). Wenn sich dein Körper jedoch daran gewöhnt hat wirst du das auch wieder zu nehmen.

Um eine Ernährungsumstellung und mehr Bewegung wirst du nicht rum kommen wenn du abnehmen musst für den KiWu.

Wenn eine Insulinresi. vorliegt dann kann Metformin die Abnahme sehr gut unterstützen, aber es ist halt kein Wundermittel ;)

Beitrag von enni.f-23 28.05.10 - 10:02 Uhr

für mich war es ein wunder mittel da ich inerhalb 4 monaten 11 kilo durch bewegung und gesundes essen es geschafft habe und metformin jetzt auch nicht mehr brauche und ich halte mein gewicht....... :-)

lg enni.f-23