Bett

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von romilly 26.05.10 - 20:33 Uhr

Guten Abend!

Vor zwei Tagen mussten wir das Bett umbauen, da unser Kleiner (22 Monate) es geschafft hat, mit einem perfekten Salto über die Gitterstäbe in die Arme seines Vaters zu fallen. Daran hatte er einen solchen Spaß, dass er es mir direkt noch einmal demonstrierte...

Jetzt hat er also ein Jugendbett und denkt nicht mehr daran dort liegen zu bleiben. Er läuft jetzt also durch die Wohnung und freut sich über seine neugewonnene Freiheit.

Was kann ich tun, damit er liegenbleibt? Über einen Tipp würde ich mich sehr freuen.

Ich muss hinzufügen, dass es nichts nützt bei ihm sitzenzubleiben. So konnte er schon als Säugling nicht einschlafen.

LG
Romilly

Beitrag von littleblackangel 26.05.10 - 20:37 Uhr

Hallo!

Warum habt ihr nicht erstmal ein paar Stäbe raus genommen? Oder war das ein Bett ohne Schlupfsprossen?

Lukas, 23Monate, schläft im offenen Gitterbett und bleibt da auch drin liegen, wenn er schlafen soll. Er ist es schon mit einem Jahr gewohnt gewesen, das es offen ist und er raus und rein kann, wann er will.

LG

Beitrag von romilly 26.05.10 - 20:40 Uhr

Das mit den Schlupfsprossen hat auch schon nicht funktioniert, auch da kam er immer wieder raus.

Da er einen solchen Spaß an dem Salto hatte, hab ich befürchtet, er macht es auch trotz Öffnung.

LG
Romilly

Beitrag von rowan855 26.05.10 - 20:54 Uhr


Hi Du :-)

Wir haben ein ähnliches Problem. Sie hat jetzt zwar die berühmten Sprossen raus, doch sie hält sich meistens daran, drin zu bleiben.

Gestern hatten wir ihr Mückennetz abgemacht, zum Waschen und heute mittag hatte ich ein Spiel mit ihr *seufz*. Wer hat den längsten Atem, sie immer wieder raus zu krabbeln, oder Mama sie wieder reinzulegen. ;-)

Habe dann einfach eine Decke übers Loch gelegt und schon war Ruhe mit dem Spiel.

Wäre sowas (also ein Mückennetz) nicht was für Euch, dann hätte er wieder eine weitere Begrenzung?

bye Rowan

Beitrag von romilly 26.05.10 - 20:59 Uhr

Hi,

mit einer Decke hab ich das auch schon probiert, die war ruckzuck weg...

Auch Stillkissen o.ä. vor der Öffnung hatten keinen Erfolg.

Troztdem Danke für Deine Antwort.

LG
Romilly