Wie reagiert Ihr?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sarahjulia 26.05.10 - 20:52 Uhr

hallo ihr lieben,

meine tochter, fast 10 monate, ist plötzlich so wahnsinnig zickig. besonders beim wickeln. da schreit sie mich im schrillen ton an und kratzt mich und tritt mich und versucht sich auf den bauch zu drehen. was tut ihr dann???
bin schon total traurig, denke immer: sie mag papa wohl lieber :-( bei ihm macht sie nie solch einen terz.
manchmal merke ich richtig, besonders beim wickeln, wie mir der kamm anschwillt und ich mich echt zusammenreißen muss, nicht loszubrüllen.
ich bin heute echt an meine grenzen gestoßen, sie hat nur geweint. egal was ich gemacht hab, es war alles falsch. nun sitz ich hier und bin völlig fix und alle....

Beitrag von cunamum 26.05.10 - 21:01 Uhr

Hey du arme,
echt anstrengend. cih kenne das :-(
zum Thema kratzen udn beißen habe ich gerade eine lange Antwort geschrieben bei "12 Monate - beißt", falls du da mal reinlesen willst.

Ich weiß wie anstrengend das ist und wie schnell man verzweifelt. Aber durchdrehen fürhrt nur dazu, dass die kleine auch noch mehr aufdreht und nciht mehr "mit dir mag".
versuche, wenn du merkst es geht nicht mehr, durchzuatmen, geh aus dem Zimmer, sag dem Papa er soll sie kurz beuafsictigen, bis es wieder einigermaßen geht. wenn irh alleine seid, ab in den laufstallt bis du wieder kraft hast.
und rede mit ihr. teile ihr deine gefühle mit. ud denkst sie versteht das nicht, aber es ist sehr wichtig für sie. sag irh, dass du traurig bist, dass du sie lieb hast, aber auch sehr verzweifelt bist.
und mach dir klar, dass es eigentlihc was total positives ist,d ass sie jetzt so zickt. sie nimmt sie als eigenstädniger Mensch war, weiß was sie will und was nciht (wicklen und anziehen, ich kenne das) und lass sie auch ruhig nein zu etwas sagen, was sie nicht will. entscheide da was wirklichnotwenidg ist (vllt mal ein bischen freistrampeln), denn es ist wichtig, dass sie weiß, das keiner übergriffig mit ihrem Körper umgeht.
wenn sie beim essen zickt, kriegt sie halt nix. sie meldet sich dann schon (macht meine gerne mal).

auf jeden fall, glaube ich dir dass du sehr verzweifelt bist. eine sehr sntrengende phase, in der meine mit jetzt fast 10 monaten auch ist. immer gerne aus trotz zurückschmeuißen und sich dann den kopf stoßen ;-)

hoffe, ich konnte dir zumindest damit helfen, dass wir das alle kennen und es eigentlich etwas positives in ihrer entwicklung ist.

lg, cunamum

Beitrag von minishakira 26.05.10 - 21:02 Uhr

hi,
hatte meiner schon ofter;)Ich setz ihn runter und lass es oder papa macht das find ich net schlimm;)bin ich allein und er macht das und es hilft null bin ich soweit gegangen das er mit kaka rum lief bis es aua gemacht hat am po---seid dem gibts wenig stress.läuft er ohne windel rum kommt er auch von allein wenn ihm das zu kalt wird.Lass dich wegen sowas net aus der bahn werfen.#liebdrueck

lg kathy

Beitrag von sarahjulia 26.05.10 - 21:12 Uhr

Danke ihr Lieben!
Ist schön zu wissen, dass man nicht allein ist :-)

Beitrag von cunamum 27.05.10 - 08:04 Uhr

Ich nochmal,
ein Tipp der mir eben gerade beim Wickeln nochj eingefallen ist.
rastet deine schon aus wenn sie den Tisch nur sieht?wird es dann so richtig schlimm wenn du sie hinlegst?

ich handhabe es. Sie bekommt eine Sache oder ein spielzeug (eine Zeit lang war es ein altes Foto, ein STrohhal. ein Jpghutbecher) das sie total interessant findet. Das bekommt sie NUR auf dem Wickeltisch. heißt ABlenkung und mit was positivem verbinden.
Ihc setze sie auf denTisch, gebe ihr ihr Spielzeug in die Hand und lege sei dann hin.
Versuche es doch mal udn berichte ;)

schönen Morgen