an die stolzen Jungsmamis !

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lule73 26.05.10 - 21:02 Uhr

Huhu,

ich habe zwei wundervolle süße Söhne, die ich, um vorweg keinen falschen Eindruck zu erwecken; über alles liebe ! Ich wollte zwei Kinder haben und der Wunsch wurde erfüllt. Aber in letzter Zeit kommt so oft der Gedanke hoch, daß ich neben meinen beiden Buben leider keine Tochter großziehen werde;-) ( Meine Nerven reichen leider gerade mal für zwei kleine Rabauken, falls hier der Tip kommem sollte, solange zu üben bis es denn eines wird;) Ist schon ein komisches Gefühl , diese Erfahrung nicht auch machen zu können. Zumal man sich als Frau sicher besser in das eigene Geschlecht hereinversetzen kann. Empfinden andere Jungenmamis vielleicht auch so ?

LG Jasmine

Beitrag von tatjana1981 26.05.10 - 21:05 Uhr

Hallo Jasmine
ich hab auch zwei ganz tolle Jungs 4+1 ich wünsche mir auch noch ein kleines Mädchen dazu, möchte auch eine kleien Pink- Lady ;-)
Aber im moment noch nicht, da meine Jungs mich ganz schön auf trab halten. Aber so in einem Jahr denke ich schon !!!
Lg Tatjana

Beitrag von 1familie 26.05.10 - 21:08 Uhr

Möchtest du es nur nochmal versuchen, weil es ein Mädchen werden KÖNNTE?
Was wenn es keines wird?

LG

Beitrag von tatjana1981 26.05.10 - 21:32 Uhr

Ja dann wird es wohl ein Junge sein :-)

Beitrag von 1familie 26.05.10 - 21:06 Uhr

Hallo,

auch wir haben zwei Jungen, gern hätte ich auch ein Mädchen gehabt, aber ws nicht sien soll, soll eben nicht sein.

Unsere Jungen füllen und voll aus und wir lieben sie, nicht einen würde ich jemals eintauschen.......

Klar hätte ich gern gewusst wie ein Mädchen von uns ausgesehen, aber ich möchte kein Kind mehr. Selbst wenn man mir jetzt ein Mädchen versprechen würde - wir sind als Familie komplett :-)

LG

Beitrag von nuckelspucker 26.05.10 - 21:06 Uhr

hey,

es klingt vielleicht hart, aber ich hatte irgendwie immer schiss davor, ein mädchen zu bekommen. ich hab immer das bild einer pupertierenden 14jährigen im kopf, mit allem, was da so dazu gehört.

klar, über ein mädchen hätten wir uns auch gefreut, aber ich hab zwei jungs und das war immer mein wunsch.

lg claudia + niclas + lucas

Beitrag von rmwib 26.05.10 - 21:14 Uhr

Nö. Gar nicht. Und ich bin auch überhaupt nicht traurig, kein Mädchen zu haben. Ich bin sogar oft ein kleines bissel froh drüber #hicks.
Ich habe auch nicht das Gefühl, mich nicht in den Kurzen reinversetzen zu können.

Und nein, wir wollen vermutlich kein 2. Kind mehr ;-)

... und wenn doch in frühestens 5-10 Jahren, ich bin ja noch jung und kann es nicht absolut ausschließen, dann ist es mir genau wie beim 1. Mal total egal, was es wird.

Beitrag von haruka80 26.05.10 - 21:29 Uhr

Hallo!

Ich wollte immer ein Kind haben-ein Mädchen.
Als ich SS wurde, wußte ich sofort- es wird ein Junge und es ist wundervoll!!!

Ich liebe meinen Sohn über alles und bin froh, ihn zu haben. Natürlich hätte ich gerne ein Mädchen, aber ich habe so ein tolles Kind, dass ich-falls nochmal ein 2. kommt- mich auch über einen Jungen wieder total freuen würde.

Wenn ich manchmal die tollen Mädchenklamotten sehe, denke ich schon: n Mädchen wäre schön, aber es ist genau richtig, wie es ist und wer weiß? Vielleicht kommt ja nochmal ein Mädchen dazu, vielleicht auch ein Junge, vielliecht bleibts auch bei meinem wundervollen Sohn.

L.G.

Haruka

Beitrag von alex1971 27.05.10 - 09:11 Uhr

Eigentlich wollte ich ja auf den Beitrag der TE antworten, aber da Du alle meine Worte dazu schon aufgeschrieben hast, kann ich mir das ja sparen ;-)
GLG
Alex

Beitrag von melli-4 26.05.10 - 22:02 Uhr

Hallo Jasmine,
wer wenn nicht ich könnte Dich so gut verstehen #schein... Ich habe 4 #schein ganz tolle Jungs und freue mich auf die kommenden Schwiegertöchter#schein!

LG Melli

Beitrag von ira_l 26.05.10 - 22:02 Uhr

Hallo Jasmine,

also, ich bin gerade mit dem zweiten Jungen schwanger und hatte anfangs auch die Gedanken, dass ich ja was verpasse und nie diese süßen Klamotten kaufen kann#schmoll

Aber momentan freue ich mich sehr. Vor Allem darüber, dass mir einiges nun erspart bleibt. Zickenterror, Menstruation, andauernd Blasenentzündungen, unterwegs Pipi machen ohne Penis, "mama, das ist mein neuer Freund. Ja, ich weiß, er ist etwas älter...", "Ich weiß, ich bin erst 16, aber wir wollen das Baby"...;-) Wir sind doch echte Glückpilze im Grunde!!

LG Iris mit Nikolas 22 Monate & Boxy#baby 20.ssw

Beitrag von dieda83 27.05.10 - 20:38 Uhr

Hallo Iris!

Ich muss mich grad über deinen Beitrag köstlich amüsieren!!!!
So hab ich das noch gar nicht gesehen, aber wo du Recht hast, hast du Recht!

eine stolze Jungenmami
lg dieda83

Beitrag von docmartin 26.05.10 - 22:36 Uhr

hallöle,
wir haben einen Sohn (5 Jahre) und ich habe heimlich immer gedacht "wenn ich es frei aussuchen könnte, dann hätte ich als erstes gerne einen sohn". nachdem drei jahre später unsere tochter geboren wurde war ich über diese paarung superglücklich, merke aber erst jetzt im laufe der zeit wie unterschiedlich die beiden sind. unterschiede, die einfach durhc das geschlecht bedingt sind, was ich vorher niemals für möglich gehalten hätte.
daher bin ich schon sehr froh, dass ich beide erleben darf und das dritte das wir uns noch wüschen kann dann werden was es will... ; )

Beitrag von freyjasmami 26.05.10 - 22:50 Uhr

Huhu,

ich bin zweifache Mama:

von einer Tochter und einem Sohn!

Altersabstand (ungewollt) leider 6 Jahre.

Aus momentaner Sicht sage ich Dir:

Mein (unser) ursprünglicher Wunsch nach einem 2. Mädchen, war ja schon fast selbstzerstörerisch!#schwitz
Ja, es war toll diese süßen kleinen Kleidchen usw. in pink zu kaufen. All den Funkel-, Glitzer- und sonstigen ChiChikram.
AAAAAAAABER:

Mädchen sind ZICKIG!
Meine Tochter befindet sich verhaltenstechnisch völlig ungelogen seit ihrem 3. Geburtstag in der Pubertät.
Wenn ich mir vorstelle wie dann das Verhalten in der wirklichen Pubertät sein wird, bekomme ich echte Angst.#zitter

Und nein, sie will sich nicht die Haare schön machen lassen. Sie läuft am liebsten ungekämmt und ohne jeglichen Haargummi oder sonstwas rum - wohlgemerkt gehen ihre Haare momentan bis zur Hälfte vom Rücken, sind wirklich dick und haben Naturwellen.#schock
Tolle Sachen und bissel Schmuck ja, ansonsten aber dreckig, ungekämmt und verschrammt wie ein Junge rumlaufen.#rofl
Frau Flodder lässt grüßen #schein

Und ich als Mama bin mittlerweile saufroh, das ich nun auch mal Jungszeug kaufen kann...UND das die Lieblingsfarbe meiner Tochter nun grün statt pink ist #ole
Pink haben wir nur noch vereinzelt im Schrank und Kinderzimmer.
Und das ist gut so!#pro
Meine Augen erholen sich so langsam wieder #freu

Wenn ich Junge und Mädel vom derzeitigen Stand her vergleiche, hätte ich auch 2 Jungs gewollt (natürlich will ich meine Tochter nicht eintauschen!).
Vor allem weil mein Sohn absolutes Mama-Kind ist!

Meiner Meinung (und auch die vieler anderer verwandter/bekannter Mamas!) ist, das das Verhältnis zwischen Müttern und Söhnen aus irgendeinem undefinierbarem Grund intensiver und inniger ist.

Also ganz ehrlich:

Du verpasst nix!

LG, Linda

Beitrag von cherry-pie 26.05.10 - 23:01 Uhr

Nee, ich bin froh über meine beiden Jungs und hätte gerne noch einen dritten. War nie so mädchenfixiert, sind mir zu anstrengend.

Beitrag von lule73 27.05.10 - 09:26 Uhr

Guten Morgen Ihr Süßen,

vielen Dank für Eure zahlreichen Antworten. Ist super interessant diese alle zu lesen. Das war gestern mein erster Urbia Tag und ich freue mich noch immer, mir endlich mal die Zeit für die Registrierung genommen zu haben:-) Tja, wenn man das so liest , dann sind Jungs ja vielleicht wirklich einfacher zu erziehen hihi. Komischerweise bekomme ich auf die Frage nach dem "Wunschgeschlecht" wenn jemand in meinem Freundes und Bekanntenkreis das dritte Kind erwartet und jeweils bereits Mädel und Junge hat die Antwort; eindeutig Junge; denn die sind einfacher !!! Denke mir dann das der liebe Gott halt für mich den "einfacheren Weg " ausgesucht hat ;-)

Schönen Tag noch und bis bald

LG Jasmine

Beitrag von blackcat9 27.05.10 - 09:55 Uhr

Hallo Jasmine,

Ich selbst habe einen Sohn (23 Monate). Mein Freund hat zwei Jungs (14 Monate und 5,5 Jahre) in die Beziehung gebracht, die sehr oft bei uns sind. Wir wünschen uns ein gemeinsames Kind. In der Hoffnung, dass es ein Mädchen wird und ich etwas weibliche Unterstützung bekomme. ;-) Aber wenns wieder ein Junge werden sollte, bin ich dann auch nicht traurig drüber. Die Chancen stehen wohl recht hoch, dass es dann ein Junge wird, weil mein Freund ziemlich viel Testosteron in sich trägt. Was solls. Das Wunschkind wirds geben, Junge oder Mädchen - völlig wurscht.

LG
Franzi mit Colin und den Stiefkids Niklas und Justin

Beitrag von nebelung 27.05.10 - 14:52 Uhr

Hallo Jasmine,

als ich das 1. Mal unverhofft schwanger wurde, habe ich insgeheim auf ein Mädchen gehofft mit dem gleichen Hintergedanken wie du.

Ich bekam einen Sohn und bin heilfroh drüber.

Beim 2. Mal hab ich mir einen 2. Jungen gewünscht und hab ein Mädchen bekommen.

Ich hasse rosa und dieses ganze Glitterzeugs, meine Tochter (wird nächste Woche 2) liebt rosa, dank Kindergarten. Ist die einzige Farbe, die sie zu 100% genau benennen kann.
Die Kurze wird im Handumdrehen zur Dramaqueen #schwitz, will sich nicht die Haare kämmen lassen, abschneiden geht auch nicht, weil sie nicht still hält #schock und sie steckt grad mitten in der Fäkalphase (heisst die so?!?!?), weil mein Sohn mit seinem 4 Jahren alle Körperausscheidungen unglaublich witzig findet.

Dass es mir vor der Pubertät graut #zitter muss ich nicht erwähnen, oder?!?!?

Umtauschen würde ich sie natürlich im Leben nicht.#verliebt

#winke
nebelung

Beitrag von urmelli 28.05.10 - 10:34 Uhr

Hallo,

ich hatte mir auch immer ein Mädchen gewünscht und habe jetzt zwei süße Jungs (1 und fast 4). Unsere Kinderplanung ist auch abgeschlossen und ich glaube, dass ich nicht die Nerven für ein 3. Kind hätte. Also wirds bei uns wohl kein Mädchen mehr geben. Mittlerweile habe ich mich gut damit abgefunden. Ich glaube es ist ein Trugschluss, dass man es mit einem Mädchen leichter hat als mit einem Jungen. Aber oft ist es halt für eine Frau nicht so leicht, sich in einen kleinen Jungen hineinzuversetzen, wenn sie scherzen und raufen wollen usw. In der Heulphase nach der Geburt meines 2. Sohnes war es echt hart. Ich hatte mir innerlich schon ein Mädchen gewünscht und wir hatten auch versucht es mit dem Eisprung so zu timen. Aber es sollte wohl nicht sein. Mittlerweile bin ich glücklich mit meinen zwei Söhnen und freue mich, sie aufwachsen zu sehen.

LG, urmelli