2 Stunden "Arbeit" für ne halbe Stunde...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nuckelspucker 26.05.10 - 21:13 Uhr

huhu,

seit gestern ist lucas mal wieder etwas schwierig.

nachdem er sich vom dreitagefieber gut erholt hat, das ihn letzte woche sehr mitgenommen hat, ist es seit zwei, drei tagen ein kampf, ihn mittags in den schlaf zu bringen.

heute haben wir zwei stunden "gekämpft", bis er endlich eingeschlafen ist. nach einer halben stunde war er leider schon wieder munter.

abends wird er ständig wach und weint. ich renn also den ganzen abend rauf und runter, bis ich dann schließlich aufgebe und auch ins bett gehe, damit die rennerei ein ende hat.

hab grad gesehen, dass er 40 wochen alt ist, ga gibts glaub ich auch wieder mal nen schub.

ich hoffe also, dass es bald vorbei ist und freu mich auf das, was er dann vielleicht neues kann.

sind vielleicht leidensgenossinnen hier?

lg claudia + niclas 16/06/05 + lucas 18/08/09

Beitrag von schmackebacke 26.05.10 - 21:23 Uhr

Weißt du wie ich sie mit ihrem 30-Min-Nickercjen ausgetrickst habe?

Sie wurde IMMER zwischen 35 und 40 Min wach. IMMER! Nachdem ich das Buch von Elizabeth gelesen habe, war mir auch klar warum. In dieser Zeit ist sie in ihrer Leichtschlafphase. Sie wird wach, sieht, dass ich nicht da bin und der Schnuller fehlt vermutlich weil er mittlerweile rausgerutscht ist.
Also lege ich mich ca. ab Min 32 dazu, warte bis sie die Augen aufmacht, gebe ihr den Schnuller wieder. Sie sieht, dass ich da bin, hat ihren Schnuller und die Welt ist für sie in Ordnung. Danach schafft sie nochmal 1 - 1/2 Stunden!

Beitrag von nuckelspucker 26.05.10 - 21:29 Uhr

hey,

ja das hab ich bei den 30-minuten-schläfchen in der vergangenheit auch schon gemacht. hat wirklich auf die minute gepasst, meistens.

seit einigen tagen aber hat er das schlafen etwas umgestellt auf einen längeren mittagsschlaf, worüber ich echt froh bin, denn mein haushalt braucht mehr zuwendung als 30 minuten am stück #schwitz

hätte ich damit gerechnet, dass er so schnell wieder wach wird, hätte ich mich dazu gelegt.

ich denke, die zeit war einfach rum. schließlich haben wir zwei stunden gebraucht bis zum einschlafen, in diesen zwei stunden hätte er normalerweise geschlafen.

dennoch vielen dank #herzlich

claudia

Beitrag von kleinerkaefer 26.05.10 - 22:06 Uhr

Hallo Claudia,

ja - mit meiner Helene ist es auch grad ein biße´l anstrengend.

Der Beitrag könnte von mir sein #verliebt

Helene wird jetzt auch 10 Monate alt und ja, ich glaube die beiden machen grade wieder einen Schub durch - Helene hat in hoffentlich bald geschafft, denn seit 2-3 Tagen wird es wieder einwenig besser....

Bei Helene denke ich aber auch, dass sie Angst hat, alleine zu sein. Sie kämpft wirklich richtig gegen den Schlaf an. Obwohl sie wirklich sehr müde ist. Ich singe und versuche sie zu beruhigen und irgendwann ist auch sie im Lummerland verschwunden.

Da hilft alles nichts! Schlaflieder in Endlosschleife, noch mehr Streicheleinheiten, noch mehr beruhigende Worte.... #liebdrueck

Claudia, wir schaffen das #sonne

Liebe Grüße Nadine mit Helene #verliebt 03.08.2009