Kondom-Benutzung, aber wie?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von stefanie_72 26.05.10 - 22:11 Uhr

Hallo :-)

Ich hab da ein Problem, ich hoffe ihr könnt mir helfen?!?

Ich hatte vor ein paar Tagen Sex mit einem Mann und wir haben versucht mit einem Kondom zu verhüten... aber eher wegen der Infektionsgefahr von Geschlechtskrankheiten.

Medizinisch gesehen bin ich nämlich unfruchtbar, wegen verschlossener Eileiter. Aber trotzdem habe ich Mirena - die Hormonspirale. Somit kann ich eigentlich zu 99.9 % NICHT schwanger werden.


Aber entweder sind wir beide unfähig oder zu stürmisch gewesen, denn das Kondom ist jedesmal verrutscht *schäm*

Als wir dann wieder Sex hatten, haben wir es einfach ohne gemacht... weil schwanger werden kann ich ja mit ziemlicher Sicherheit nicht!!!

Dennoch hab ich Angst vor Geschlechtskrankheiten.

Ich hab mir auch schon Videos angeschaut, wie man (oder frau) ein Kondom anzieht... aber das hat für mich nix mit der Realität zu tun... den ein Männerpenis ist nicht mit einem (in dem Video dargestellten) Penis-Ersatz-Objekt... blödes Wort... is aber so!!! ...zu vergleichen!!!!

jaaaa... ich weis es gibt auch verschiedene Kondomgrößen... die Größe an sich hat - meiner Meinung nach - gepasst... aber sobald er in mir war, war das Ding (Kondom) auch schon verrutscht...

Wie klappt das bei euch mit dem Kondom, habt ihr Probleme damit bei Liebesspiel?


LG und Danke schonmal im Voraus fürs Antworten
Steffi, 38, Single (nach langjähriger fester Partnerschaft)

Beitrag von bibi22 26.05.10 - 23:06 Uhr

hi!

hmmm.. also bei uns ist es bisher noch nie verrutscht. Bist du dir ganz sicher, dass es die richtige Größe war?

lg bianca

Beitrag von binnurich 27.05.10 - 09:26 Uhr


Wie alt ist der denn?????? Hat er keine Erfahrungen mit Kondomen????

Eigentlich sollte er doch der Profi sein! Welches bei ihm paßt etc.

Beitrag von stefanie_72 27.05.10 - 16:27 Uhr

Danke erstmal für´s Antworten!!!

...mhm... ich denke die Kondom-Größe war ok?!?
Aber ich hab keine Ahnung... leider... hab sowas die letzten 20 Jahre NICHT gebraucht!!!

werd morgen mal mit dem Frauenarzt darüber reden... vielleicht kann er mir weiterhelfen...


@Binnurrich: er war älter wie ich... und auch jahrelang in ner Beziehung lebend...
Ich denke das Alter hat nix mit Erfahrung zu tun!!! zumindest in der Beziehung nicht ;-) :-)

zur Info: ER hat die Kondome gekauft... aber trotzdem isses ´verrutscht´ #kratz

LG
Steffi

Beitrag von binnurich 28.05.10 - 08:05 Uhr

naja, aber er könnte das Problem im wahrsten Sinne des Wortes mal in die Hand nehmen... vielleicht ein paar verschidene Päckchen kaufen
... und dann mal ein wenig allein rumprobieren....

mir ist aber auch klar, dass du ihm diesen Vorschlag nicht so richtig unterbreiten kannst (oder vielleicht doch). Aber ich denke, ich würde schon von einem Mann erwarten, dass er sich mal drum kümmert, welche Tüte auf seinen Lümmel paßt

schließlich muss ich micht auch drum kümmern, welche Sachen mir passen wenn wir was unternehmen. Naja und sein Lümmel ist nun mal ein Teil von ihm, und Kondome in gewissem Sinne die Schutzkleidung dafür.

Mag doof klingen, empfinde ich aber so.

Beitrag von blumella 27.05.10 - 11:04 Uhr

Also wenn man vorne das Reservoir zusammendrückt (damit keine Luft im Kondom verbleibt) und es dann abrollt, sollte es genau dort bleiben wo es ist. Verrutschen kann es eigentlich nur, wenn es zu groß ist oder natürlich, wenn der Penis nicht mehr steif und somit kleiner ist (also beim Rausziehen nach dem Sex aufpassen).

Beitrag von nick71 27.05.10 - 18:24 Uhr

"aber sobald er in mir war, war das Ding (Kondom) auch schon verrutscht...2

Dann war es garantiert nicht die richtige Größe...er sollte es mal mit kleineren probieren.

"Wie klappt das bei euch mit dem Kondom, habt ihr Probleme damit bei Liebesspiel?"

Ich habe schon mehrfach Erfahrung mit gerissenen Gummis gemacht (allerdings ist das immer nur dann passiert, wenn der Sex recht lange dauerte). Das soll aber auch eine Folge davon sein, dass sie nicht korrekt angewendet wurden bzw. passten...hab ich zumindest mal irgendwo gelesen.

Beitrag von gunillina 27.05.10 - 18:56 Uhr

Vielleicht habt ihr es quasi falsch herum darüber gestreift? Also so, dass es sich wieder aufgerollt hat?
Wichtig ist ja, dass man das Kondom GANZ abrollt, bis zum Schaft hinunter. Dann sollte eigentlich auch nix verrutschen. Bei uns sind mal Kondome gerissen, weil wir zu stürmisch waren, aber verrutscht ist noch nie etwas...

Beitrag von bei mir auch 27.05.10 - 19:48 Uhr

Wir gehören auch zu den Unfähigen.

Wir verhüten nicht mit Pille. Schwanger wollen wir auch nicht werden. Also was bleibt übrig? Richtig. Uns ist es auch schon ein paar mal abgerutscht. Wir sind auch zu blöd dafür. Da wir beide keine vorherigen Partner hatten, hat auch keiner von uns eine Ahnung, was wir falsch machen. Es rutscht einfach ab. Und zu den Größen: Ich denke mein Partner hat einen Durschnittspenis, weder Keule noch Wienerle. Eben normal. Und bei den Größen gibts doch nicht wirklich große Unterschiede. Also im Drogeriemarkt habe ich noch nie Größenangaben gesehen a la xs, s, m, l, xl, xxl da gibt es doch nur die Einheitsgröße.

Keine Ahnung, warum wirs nicht gebacken ähm gerollt kriegen.

Grüße

Beitrag von gunillina 27.05.10 - 20:26 Uhr

Das mit den Größen hat mich auch verwundert. Als könne man zwischen xs, s, m, l, xl, xxl etc. aussuchen...
Ich weiss, dass es Kondome gibt, die extra dünn sind, extra fest (für Analverkehr anscheinend), und extra gross. Das war es auch schon. Ansonsten gibt es eben Standard, mit irgendwelchen Noppen drauf, extra Hauchdünn oder mit Geschmack (bäx.).

Beitrag von blumella 27.05.10 - 20:40 Uhr

Also neben der Standardgröße bekommt man heutzutage in jedem Drogeriemarkt auch welche für die "Übergröße".
Ob es für die kleineren Exemplare auch der Drogeriemarkt tut oder man extra in die Apotheke muss, keine Ahnung, da habe ich noch nie drauf geachtet...