Tochter 20 Monate°°wann gehen eure Süßen so ins Bett?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von winnie28 26.05.10 - 23:02 Uhr

Ich komme mir hier langsam richtig "komisch" vor mit unserer Nachteule;-)
Oder sie braucht einfach wenig Schlaf.
Meine Tochter geht meistens so gegen 22.00 ins Bett...
Schläft bis ca. 07.00-09.00, Mittagsschlaf im Durchschnitt ne Stunde.
Vom Schlafen hat meine Tochter eigentlich noch nie viel gehalten:-[:-D
Auch gegen Rituale ist sie resistent;-)
Ist sie total müde, schläft sie auch alleine ein, ansonsten Terror bis zum Umfallen...
Auch wenn ich/wir uns mit ihr hinlegen-Fehlanzeige-sie klettert aus dem Bett und sagt Mama, Papa heia und dackelt davon...
Heute war sie z.B. von 07.00-22.00 wach, ohne Mittagsschlaf.
Seit ein paar Tagen, habe ich das Gefühl, dass sie langsam aber sicher ihren Mittagsschlaf auch noch abschafft.
Normalerweise ist sie ohne Mittagsschlaf dann meistens um 19.00 Uhr eingeschlafen.
Ihr den Schlaf am Tag komplett "zu verbieten" ist auch keine Lösung, wenn sie müde ist, schläft sie einfach ein.

Durchschlafen ist aber im Großen und Ganzen wenigstens kein Problem...
;-)

Wem geht es genauso bzw. wer hat den ultimativen Tipp für mich, das ganze sanft ein wenig zu beeinflussen?
Das soll kein Jammerposting sein:-p


VLG
Claudia

Beitrag von michi0416 26.05.10 - 23:13 Uhr

Hallo,

also meine süsse ist 21 Monate und schläft un der regel so.

Morgens wecke ich sie zwischen 7:30 und 8 uhr.Wenn wir einen termin haben eher..oder sie wacht halb um sieben auf!ist unterschiedlich!

Mittagsschlaf macht sie nicht jeden tag,aber sie geht ins bett damit sie ruhen kann und das macht sie auch,auch wenn sie dann erzählt!

Wenn sie geschafen hat Mittags geht sie gegen acht ins bett und wenn nicht dann um sieben!Sie erzählt dann noch kurz und dann schläft sie!wir haben eher das Thema das sie nicht jede nacht durch schläft und einmal in der nacht was trinken möchte.
Melis is ein frühchen und kam 6 Wochen zu zeitig hat aber schon von anfang an diesen schlafrytmus.

lg

Beitrag von schwarzesetwas 26.05.10 - 23:48 Uhr

Das Problem kenne ich.

Allerdings hat sie noch einen älteren Bruder (etwas über drei), der konsequent auf dem Sofa schläft.
Insofern macht sie nun seit Monaten Terror, weil sie eifersüchtig ist, bzw. denkt, wir sind die ganze Zeit bei ihm-
Nun lasse ich den Abend gelassener mit beiden ausklingen: Und sie schläft. :-)

Ich denke, es liegt einfach daran, dass die Antennen der Kleinen ein wenig ausgereifter werden und sie Spannungen/Stimmungen schneller verstehen und umsezten.

Mittagsschlaf macht meine auch nicht immer, selbst wenn ich ihr genug Gelegenheit gebe.
Ausgelastet ist sie auch, viel Spielen, zweimal am Tag Spielplatz oder Kinderturnen/Spielbesuch sollten ausreichen!

Laß Dir einfach etwas mehr Zeit, sie zum Einfschlafen einzustimmen. Vielleicht hat sie das Gefühl, abgeschoben zu werden und das Ritual reicht ihr nicht mehr.

Lg,
SE


Beitrag von simu 27.05.10 - 07:08 Uhr

Hallo Claudia,

also einen Tipp hab ich leider nicht für dich wollte Dir aber sagen, dass es bei uns genauso läuft. #liebdrueck Unser Sohn (21 Monate) geht auch selten vor 22.00 Uhr ins Bett, keine Chance. Morgens steht er dann so zwischen 8 und 9 Uhr auf. Mittagsschlaf macht er ca. 1-1,5 Stunden.

An den Tagen, an denen er keinen Mittagsschlaf macht, ist er jedoch abends gegen 20.00 Uhr im Bett und schläft dann fast 12 Stunden durch.

Also wenn Du einen guten Tipp bekommst lass es mich wissen. Ich fang im August wieder zwei oder dreimal die Woche an zu arbeiten und da muss er morgens gegen 6 mit mir aufstehen......#schwitz

Liebe Grüße Silke

Beitrag von blackcat9 27.05.10 - 08:58 Uhr

Hallo Claudia,

Mein Sohn ist 23 Monate alt und mittlerweile schläft er sehr gut. Er geht ca. 18:30 Uhr ins Bett, da er morgens unter der Woche gegen 5:30 Uhr aufstehen muss wegen der KiTa und meiner Arbeit. Freitag und Samstag darf er auch mal länger aufbleiben.

Als mein Sohn noch nicht in die KiTa gegangen ist, ist er gegen 21 Uhr ins Bett und hat durchgeschlafen bis ca. 8-9 Uhr. Dafür gabs keinen Mittagsschlaf. Das ging fast 1 Jahr so. Manchmal hat er, wenn wir daheim waren, vielleicht 2x 15 MInuten geschlafen tagsüber. Das wars. Wenn wir mit dem Kinderwagen draußen waren, hat er da auch mal drin gepennt.

Erst als er mit 12 Monaten in die KiTa kam, hat er angefangen, MiSchla zu machen. Der dauert dort ca. 1,5h. An den WEs macht er nun auch MiSchla für ca. 2 Stunden.

Mein ultimativer Tipp also: KiTa ;-)

LG
Franzi mit Colin und den Stiefkids Niklas und Justin

Beitrag von fbl772 27.05.10 - 10:37 Uhr

Unser Dicker schläft so von 20.15 bis 5.30 - 6.15 Uhr und mittags dazu auch so 1 - 2 Stunden. Also alles in allem auch nicht viel und so ist es schon seit er 12 Monate alt war ....

Ich lege mich abends mit ihm hin und er kuschelt sich an mich. Ich rede dann aber eigentlich nix mehr mit ihm, sondern streichle ihn noch, wenn er das mag. Es gibt auch Tage, da steht er nochmal auf. Das lasse ich auch zu, solange er im Bett bleibt. Aus dem Bett krabbeln ist nicht. Er schläft noch im Schlafsack, das schränkt die Bewegungsfreude ungemein ein (ohne Schlafsack ginge es nicht). Ich bleibe da auch konsequent.

Er würde nie von alleine irgendwo einschlafen - außer im Auto :-)

Also einen ultimativen Trick habe ich nicht - nur dass er eben im Bett zu bleiben hat und ich rede nicht mehr (manchmal fragt er ob Oma auch schläft und Opa und die Kuh und der Esel .... dann antworte ich jedes Mal ganz leise ja, schläft auch schon ... das kann dann schon mal auch 20 min dauern, bis wir wirklich die komplette Verwandtschaft, die Kita, die Tiere im Wald und im Zoo usw. durch haben - aber das ist sooo süß :-)
und wir haben auch kein Einschlafgedudel von Spieluhr oder so (hat noch nie was genutzt und ich hatte was gegen stundenlanges Singen von Lalelu :-). Er legt sich dann auch von selbst irgendwann hin.

Vielleicht probierst du das auch aus, dass sie im Bett bleiben soll (aber gaaanz ruhig dabei bleiben :-))

LG
B

Beitrag von mama2012 27.05.10 - 12:07 Uhr

hallo,

unser sohn ist letzte woche 2 jahre alt geworden. wir haben schon recht lange feste schlafenszeiten.

morgens steht er zwischen 7:15 und 8 uhr auf.
"mittagsschlaf" macht er von 11-13:30/14 uhr
abends geht er auch wieder zeitig zwischen 18:30 und 19 uhr ins bett.

klappt zum glück fast jeden tag so :-)

grüße
nadine

Beitrag von mejemiigiz 27.05.10 - 15:09 Uhr

Hallo!

Ja , bei uns ist es genauso! Und ich komm mir richtig komisch dabei vor, denn sogar meine Nachbarin hat mitgekriegt , dass unser Sohnemann noch nicht schläft und sagt : Unser ist schon langeeee im Bett#augen

Meiner geht zwischen 21:30 - 22:30 h schlafen. Ich kann es nicht ändern, er ist einfach total aktiv und da mein Mann nur arbeitet ist es auch ok für mich. Ansonsten macht er in lezter Zeit auch wenig Mittagsschlaf, ich nehme an er will das auch abschaffen ;-)

Zumindest weiss ich, dass ich nicht die einzigste bin:-)

#winke


LG

meri und Sohnemann *03.10.2008