Frage an Muttis wegen Fahrt ins KH

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wind-prinzessin 26.05.10 - 23:58 Uhr

Huhu,

wenns losgeht und man losfahren muss.. Wie schlimm sind diese Wehen?

1. Hat mein Freund Angst, dass ich dadurch nicht mehr alleine die Treppe runterkomme (wohne im DG).

2. Hoffe ich, dass mein Vater da ist und mich fahren kann. Meine Mutter fährt so schlecht, dass ich fürchte, unterwegs in einen Unfall verwickelt zu werden. Ich selbst kann (denke ich mal) nicht fahren, wenns soweit ist und ein Auto habe ich derzeit auch nicht zur Verfügung (sonst könnte ja auch mein Freund fahren, wenn er zu Hause ist). Sind Wehen so schlimm, dass ich nicht mehr mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren kann?

Das mit den Öffentlichen hat den Hintergrund, dass meine Wunschklinik 35km weg ist. Und ein RTW fährt mich meines Wissens bis in die nächste Klinik. Da geh ich aber nicht rein, weil dort viel Schindluder getrieben wird. Also lieber kriege ich das Kind in Zug, Bus oder Bahn. Aber kann ich so weit überhaupt fahren? Ich müsste 5 Minuten mit dem Bus fahren, in den Zug umsteigen, nach einer halben Stunde etwa 5 Minuten laufen, 10 Minuten Straßenbahn und dann nochmal 2 km laufen.

Kann man das überhaupt schaffen? Und falls es möglich ist; kann es Risiken geben?

Ihr seid wahrscheinlich geschockt, dass ich so dumme Fragen stelle. Aber das brennt mir echt auf der Seele.

Beitrag von lillystrange 27.05.10 - 00:04 Uhr

Also wenn es losgeht, wuerd ich mir ein Taxi gönnen.
Öffis mit Wehen #rofl ? Ne keine tolle Idee, also dann schon lieber mit dem Papa fahren. Normalerweise hast du aber etwas Zeit, also entspann dich , wenn die FB platzt kannst du auch mit der Rettung fahren!
lg Lilly

Beitrag von wind-prinzessin 27.05.10 - 00:08 Uhr

Taxi? #kratz Die brauchen hier auf dem Dorf ewig, wenns nicht grad nachts um 4 ist und der Fahrer sich zu Tode langweilt. Man kann von etwa ner halben Stunde ausgehen, bis die hier sind und je nach Tageszeit nochmal ne Stunde, bis wir an der Klinik sind - also Zeitersparnis gleich Null. Zumal das auch sauviel kostet. Bin mal ne ähnliche Strecke gefahren, damals warens 75 DM, jetzt sicherlich 45 Euro.

Rettung würd mich ja wahrscheinlich in der nächsten Klinik rausschmeißen, wo ich nicht reingeh. Da entbind ich lieber vor der Tür im Busch, da isses sauberer als drinnen.

Beitrag von lillystrange 27.05.10 - 00:19 Uhr

Aber um 4 Uhr fahren die Öffiis bei euch?
Wie gesagt, du hast ja schon etwas Zeit....
Also ich bin in Bayern RD gefahren , und bei uns gab es auch Fahrten ins Wunsch-kh!
Wie gesagt keep cool, du schaffst das...
Und im Gebuesch ein Baby kriegen ist ned soooo toll, meine Ona kann ein Lied von singen....

Beitrag von wind-prinzessin 27.05.10 - 00:24 Uhr

Um 4 Uhr ist mein Vater ja nicht an der Arbeit, das ist ein Sesselpupser ;-)

Mein Kind hat soviele Gemeinsamkeiten mit mir damals: ET unterscheidet sich um 12 Tage, ich und mein Kind wurden am gleichen Tag bemerkt, Mutter und ich hatten fast das gleiche Startgewicht usw. Bei mir gings um 22 Uhr los - wenn mein Krümel das auch macht, kann Papa auch ins KH fahren, wäre auf jeden Fall die schönste Variante! :-)

Beitrag von lillystrange 27.05.10 - 00:12 Uhr

Mit den Öffis fahren, da wuerde ich danach die Geburt ned mehr schaffen, dein Freund kann dich ja vielleicht abholen, oder?
Und ne Freundin kommt ned in Frage?
Lg Lilly

Beitrag von wind-prinzessin 27.05.10 - 00:14 Uhr

Die Freundinnen haben alle kein Auto. Bis auf eine, die wohnt aber in der Nähe der Klinik. Bis die sich dann fertiggemacht hat und losgefahren ist, bin ich schon halb da.

Mein Freund kann mich mit öffentlichen abholen, ja. Der hat ja kein Auto und meins musste ich vorrübergehend abmelden, da diverse Sachen stark reparaturbedürftig sind (zB Kühler hat Totalschaden, kann also nicht mal notfalls fahren) und der TÜV ohnehin im März abgelaufen ist. Vor Oktober werd ich den nicht wieder anmelden können.

Beitrag von lillystrange 27.05.10 - 00:22 Uhr

Red mit deinem FA, ich hab ne Ueberweisung fuer mein Wunschkh bekommen, sprich Rettung wird bezahlt!
lgLilly

Beitrag von loona-78 27.05.10 - 00:08 Uhr

Hi,

das ist normal das man sich so viele Fragen stellt.
Also ich bin selbst ins KKH gefahren. Meine Mama war zufällig grad da. Und ich hab ihr den Schlüssel genommen und bin gefahren. Gut das Kkh war 5-10Min entfernt. Nach Blasensprung bin ich ins Kkh (da meine Hebi da noch Dienst hatte). Ne halbe Std. später ging es los. Ansonsten bestell dir ein Taxi wenn du unbedingt in das Kkh fahren willst, öfentliche Verkehrsmittel hmmmm... ich würde oder hätte es nicht getan.
Mach dich da nicht so verrückt, es muss nicht sein das die Geburt von jetzt auf gleich los geht.
Ich denke das einige hier meiner Meinung sind.

Lg,
loona-78

Beitrag von maylu28 27.05.10 - 08:31 Uhr

Hallo,

das ist eine schwierige Situation. Ich denke, die Treppe kommst Du ohne weiteres runter. Die Wehen machen ja auch mal ein paar Minuten Pause.
Ich denke Du solltest Dir ein paar Notfallpläne machen. Dir genau sagen lassen, wann Dein Vater da ist und wann nicht. Gibt es den sonst niemand der Dich fahren kann. Ich war der Notfallplan bei meiner Freundin, wenn der Mann nicht dagewesen wäre, hätte ich sie ins Krankenhaus gefahren. Frag mal rum, Freunde, Verwande, vielleicht ein Nachbar???
Sonst würde ich mir wahrscheinlich einen Studenten oder ähnliches Suchen, den ich genau für diese Situation bezahlen würde usw. Wir haben auch einen Babysitter der sofort kommt und auf unseren Kleinen aufpasst, wenn es dann los geht. Auch in der Nacht.
Öffentliche Verkehrsmittel sind schwierig und hätte ich mir damals nicht vorstellen können...
Taxis wären eine tolle Idee, aber ich hab schon gehört, dass die einen in diesem Zustand nicht immer mitnehmen. Das musst Du vorher klären.... Bei uns auf dem Dorf dauert es auch schon mal 25 Minuten bis der überhaupt da ist.

Versuche jemanden zu finden, der kommt und Dich fährt. Teil die Leute ein, und bestimm wer wann Zeit hat und somit auch Telefondienst hat.

LG maylu