Ihr müsst mir mal helfen

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von marilama 27.05.10 - 01:59 Uhr

Hallo,

ich habe eine Frage an euch, die mich heute leider auch nicht schlafen lässt:
Eine liebe Kollegin/Freundin hat mir am Montag gsmst, dass sie ihr Kind mit 600 gr holen mussten, aber es sei stabil, gestern kam leider die SMS, dass es das Kind leider nicht geschafft hat. Ich leide grad wirklich mit, weil ich die Schwangerschaft und alles mitverfolgt hab, ach des is echt so schlimm.

Jedenfalls würde ich mich gerne bei ihr telefonisch melden (nicht sofort, aber im Laufe der Woche), aber ich traue mich nicht, weil ich nicht weiß, ob sie erst einmal zusammen mit ihrem Partner einfach Ruhe haben will und wenn ich ehrlich bin, ich weiß gar nicht, was ich sagen soll.
Oder soll ich einfach warten, bis sie sich von sich aus wieder meldet?
Sie hat ne tolle Familie um sich, deshalb weiß ich auch nicht, ob sie mich im Moment braucht. Ach, ich hoffe ihr versteht, was ich euch sagen will.

Es wäre nett, wenn ihr mir da weiterhelfen könnt. Danke schonmal.

Beitrag von andrea-812 27.05.10 - 05:09 Uhr

hallo marilama! Ich kann mir vorstellen wie es dir geht,aber ich weiß auch eines als ich meine fg (23.jänner10 8.woche) hatte und ich nicht weider wußte hatt mich meine nichte angerufen und sagte sie weiß nicht was sie sagen sollte und ich meinte zu ihr "Du brauchst nicht sagen höre mir einfach nur zu" und meine nichte machte das auch und es tat so gut. was ich da mit sagen möchte sei einfach das wenn die beiden so weit sind und höre ihnen einfach nur zu.

LG Andrea mit manuel und 6#stern im Herzen.

b.s meine Nichte ist erst 25 jahre und hatte auch schon 2 fg.

Beitrag von kerstini 27.05.10 - 06:39 Uhr

Hallo,

erstmal tut es mir leid das deine Freundin so etwas schlimmes durchmachen muss! Und ich finde es schön das du dir soviele Gedanken machst!

Bei mir ist der Tod meiner Zwillinge jetzt fast 9 Monate her und ich war damals froh, über Bekannte die sich gemeldet und meine Kinder nicht "tot" geschwiegen haben. Allerdings musste ich leider auch sehr viele negative Erfahrungen machen und habe aus dieser schlimmen Zeit nur 1 wahre Freundin behalten. Ich bin heute noch erschüttert wieviele "Freundinnen" sich einfach nicht mehr gemeldet haben, oder wenn ich sie irgendwo traf es ganz plötzlich eilig hatten und gar nicht erst fragten wie es mir geht.

Allerdings habe ich auch seeehr viel Zuspruch und Trost von meinen Nachbarinnen und einer ehemaligen Schulfreundin bekommen. Meine Nachbarin stand eines Abends plötzlich in der Tür, hat geweint und gesagt sie hält es zu Hause nicht mehr aus und hat mich gedrückt! Ich konnte weinen, reden und von meinen wunderbaren Kindern erzählen.

Und so wünsche ich es deiner Freundin auch! Melde Dich bei Ihr! Ruf Sie erstmal an und frag ob es ihr recht ist wenn du vorbei kommst. Oder schick ihr ne Beileidskarte. Aber halte DU den Kontakt. Deiner Freundin steht die schwerste Zeit Ihres Lebens bevor und braucht jeden Halt den Sie bekommen kann.

Ich wünsch dir und deiner Freundin alles Gute!

Kerstin mit Madita & Leo *08.09.09+ und Krümel 12.SSW (26.01.10) und #ei 6.SSW

Beitrag von celebrian 27.05.10 - 08:59 Uhr

Hallo,
ich hatte auch schon 2 FG´s und fast alle haben sich eine zeitlang von mir abgewendet. Ich habe mich in dieser Zeit sehr einsam gefühlt aber hatte auch erstmal nicht die Kraft selber anzurufen, ich dachte mit mir ist eh nichts anzufangen, wer will da schon mit mir zusammen sein.
Rufe Deine Freundin an und sag ihr was Du denkst, das du mit ihr leidest und höre ihr zu mehr kannst du im Moment nicht machen.

LG Celebrian

Beitrag von danimitben 27.05.10 - 09:02 Uhr

Hallo Marilama,

leider kann ich Kerstin nur beipflichten.

Meistens traut sich das gesamte Umfeld nicht etwas zu sagen, aus Angst etwas falsches zu sagen.

Ruf deine Freundin an und frag ob sie reden möchte und biete ihr an immer für sie da zu sein. Wenn ihr Kind beerdigt wird, könntest du sie vielleicht auch bei den Vorbereitungen unterstützen. Es kann sein, dass sie wirklich Ruhe möchte, aber es ist gut zu wissen, dass da eine Freundin ist die man anrufen könnte.

Es tut so unglaublich weh sein Kind zu verlieren. Mein kleiner Ben durfte nur 12 Monate bei uns bleiben. Es tut aber auch weh, wenn das Umfeld das Geschehene einfach nicht mehr anspricht. Jede Mama will über ihr Kind sprechen!

Ich wünsche der Familie ganz viel Kraft!

Stille Grüße
DANI mit BEN im Herzen *29.06.08 +08.07.09 (Morbus Alexander)
http://www.ben-sternenkind.de

Beitrag von hot--angel 27.05.10 - 09:41 Uhr

Also ich kann nur von mir aus sprechen: ich rede wahsninnig gerne über meine beiden toten Drillingssternchen.
Das habe ich shcon immer getan, weil da weiß ich wenigstens, dass sie nicht tot geschwiegen werden.

Mir tut es immer sehr gut, weil es sind auch meine Kinder, über Tobias reden ja auch alle, warum dann nicht auch über Vanessa und Fabian.

Alles Liebe
Isabella mit Tobias (35+0) 9 Monate #baby und 2 #stern im Herzen

Beitrag von sagapo 27.05.10 - 11:58 Uhr

Hallo

Es tut mir sehr leid was deiner Freundin da schlimmes passiert ist! Ich habe meine Babys vor drei Monaten verloren mein Jüngster hat zwei Tage gekämpft, bevar er seinem Brüderchen gefolgt ist! Mich schmerzt es immer noch nach so viele Menschen die sich mal Freunde oder Kollegen nannten sich einfach nicht mehr gemeldet haben! Ich habe eine Internet bekannte, sie wohnt leider weiter weg, die hat mir mit täglichen sms gezeigt das sie an uns denkt, hat sich nicht aufgedrängt und sich zum sprechen angeboten wenn ich dazu bereit war! Schreibe deiner Freundin, zeige ihr das du mit ihr trauerst, signalisiere ihr das du für sie da bist, wenn sie dich braucht und gebe ihr Zeit! Eine #kerze für den kleinen #stern

Lg sagapo mit#baby auf dem Arm und #stern#stern24 SSW im Herzen

Beitrag von marilama 28.05.10 - 07:51 Uhr

Vielen lieben Dank für die Antworten.
Nach eurem Zuspruch hab ich mich gestern abend getraut anzurufen und ich muss sagen, es war wirklich die richtige Entscheidung.
Ich hab sie einfach gefragt, ob sie mit mir drüber reden möchte und dann hab ich einfach zugehört.
Wir treffen uns am Wochenende zum persönlichen Drücken und gemeinsamen Weinen.

Wirklich vielen, vielen Dank für eure Antworten.