Es war die Allerbeste Entscheidung.....

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von sallyy07 27.05.10 - 08:35 Uhr

Ihn in sein Zimmer auszuquartieren;-)

Guten morgen#winke
ich muß jetzt mal meine Freude Kunt tun#verliebt
wir hatten ja ziemliche probleme mit dem schlafen gehabt:
- nicht alleien einschlafen
- am besten auf dem arm
- alle 30 min.wach werden (mindestens 3 std. lang abends)
- Nachmittags ein 20 min.schläfchen einlegen und dann schreiend wieder wach werden und nicht wieder einschlafen wollen weil mama weg war#schmoll
- Nachts zum schluß alle 2 stunden wach werden (aber erst nachdem wir dann ins bett gegangen sind)
Fazit des ganzen: mein süßer den ganzen tag über schlecht gelaunt weil er zuwenig schlaf hat,und ich total gestresst weil er nur am heulen war (klar er war ja dauermüde)

so nun haben wir ihn das müssen jetzt ca.14 tage sein in sein zimmer zums chlaen gelegt und was soll ich sagen? es klappt#ole
Ich freu mich so den:
- er wird jetzt nur 1x wach nachts
- er schläft meistens von alleine ein
- er macht sein mittags schläfchen mal mindestens 2 std.

Fazit: ein ausgeglichenes fites kind über den tag,
und eine glückliche mama die so richtig stolz auf ihren kleinen mann ist#verliebt
er hat wohl einfach nur ruhe gebraucht (vermutlich sidn wir ihm auf den keks gegangen #rofl )

ist eigentlich ein silopo aber nachdem ich echt nicht mehr dan geglaubt ahbe das dieser tag mal kommen wird....ich wollte einfach mal meine freude mitteilen#verliebt


LG sallyy mit #schrei boy fast 7 monate alt der grade freidlich schlummernd in seinem bettchen liegt#verliebt

Beitrag von julia253 27.05.10 - 08:57 Uhr

Hallo,
das freut mich für euch.
Wir haben das schon mit 6 Wochen gemacht - und es bis jetzt auch nicht bereut.
Manche Kinder sind halt auf ihre Privatsphäre bedacht :-p

Alles Gute weiterhin - übrigens freue ich mich trotzdem auf den Zeitpunkt, wenn unser Kleiner Mann uns morgens wecken kommt...

LG Julia + Luis

Beitrag von diana1101 27.05.10 - 10:25 Uhr

Hi Sallyy,

ich freu mich auch für Euch.

Johanna schläft schon seit anfang an in ihrem Zimmer, da sie schon als 2 Wochen altes Baby ihre Ruhe haben wollte..

Sie hat noch nicht mal gerne im Wohnzimmer geschlafen..wenn es etwas lauter war.

Es ist herrlich wenn sein Baby ausgeschlafen ist, ne?
Und da kann man mal sehen, das die Kleinen jetzt schon "genug" von ihren Eltern haben.#rofl

LG Diana & Johanna * 22 Mai 2009

Beitrag von incredible-baby1979 27.05.10 - 10:40 Uhr

Hallo,

Julian schläft schon seit der 5./6. Lebenswoche in seinem Zimmer und seit ca. der 7. Lebenswoche durch (von wenigen Ausnahmen abgesehen ;-)).

Er hat sich bei uns im SchlafZi wohl auch nicht sonderlich wohl gefühlt bzw. er ist von jedem Geräusch von uns aufgewacht.

Es scheint wohl Babys zu geben, die ihre Ruhe haben wollen ;-).

LG,
incredible mit dem (schon wieder) schlafenden Julian (knapp 14 Monate alt #verliebt)

Beitrag von romance 27.05.10 - 13:03 Uhr

Huhu,

wenn wir mal soweit wären.

Emma schläft nur auf dem Arm ein, am Besten noch schunkeln. Und Abends noch die Flasche dazu. Dann schläft sie solange bei uns auf dem Arm oder Stillkissen bis wir ins Bett gehen...nach dem KH Aufenthalt schläft sie in unsrem Bett...Familienbett vorher hatten wir schon auf ihre Bettchen antrainieren wollen. Ab heute Abend ist es soweit, dann wenn wir ins Bett gehen geht sie in ihrem Bett...Bett steht am FußEnde von unserem Bett.
Und heute Nacht, wie ein Wunder schlief sie auf dem Sofa ein ohne zu murren. Die Vögel haben sie wohl beruhigt....

Wir haben schon kleine Erfolge zu erzielen.

Schläft auf dem Arm ein, kannst sie ablegen und sie schläft weiter...muß aber tief und fest schlafen.

Und nicht mehr auf der Brust, sondern Arm oder Stillkissen. Mein mann hat sie Abends bei sich, schläft allerdings zur Zeit unruhig.

Leider schläft sie gerade im TT da sie heute nölig ist, wohl ein Schub.

LG Netti
Emma 15 Wochen alt.

Beitrag von pebles 27.05.10 - 15:11 Uhr

Darf ich fragen, wie ihr das gemacht habt? War die Umstellung schlimm für ihn und euch?

Meine Kleine ist jetzt auch 7 Monate alt und schläft seit ihrer Geburt direkt neben mir. Nur die erste Nacht im Krankenhaus hat sie in ihrem eigenen Bettchen geschlafen. Schon am zweiten Tag wollte sie nur noch Körperkontakt halten und auch nur neben Mama schlafen. Also hat sie bis Weihnachten in meinem Bett geschlafen und dann ist sie in ihr Bett gezogen, was allerdings direkt neben meinem steht. Hat ja auch so ihre Vorteile, denn so kann ich mich nur zu ihr rüberzu"kugeln" und kann danach gleich wieder einschlafen.

Mein Mann ist einen Monat nach der Geburt ins Gästezimmer ausgewandert, weil die Kleinen so oft kommt. Bis vor wenigen Tagen kam sie fast stündlich. Letzte Nacht hat sie aber mal von 23 Uhr bis 4 Uhr geschlafen, sofern ich nicht eine Runde vergessen habe. Ich gucke zwar jedes mal auf die Uhr, aber am Morgen weiss ich kaum noch, wann sie trinken wollte.

Ich habe natürlich keine Lust jede Stunde zu ihr runter ins Kinderzimmer zu laufen, wenn wir uns mal dazu durchringen können, sie "auszuquartieren. Ich habe mich auch daran gewöhnt, jede NAcht so oft wach gemacht zu werden.

Vielleicht kannst du uns ein paar Tips geben.
Mein Großer hat gleich in seinem Zimmer geschlafen und mein Zweiter war auch 10 Monate im Schlafzimmer bis ich die NAse voll hatte. Aber ich weiss nicht mehr, wie es geklappt hat.

Pebles

Beitrag von schmackebacke 27.05.10 - 21:31 Uhr

Schlimm, oder?


Jede Nacht nehm ich mir vor am nächsten Morgen noch zu wissen, wann sie getrunken hat.

Keine Chance!!! Vergessen!! #klatsch

Beitrag von marysa1705 27.05.10 - 18:09 Uhr

Hallo,

ist doch eigentlich bekannt, dass allein schlafende Babys tiefer und fester schlafen, oder?

Schon González hat in seinem Buch "In Liebe wachsen" die Untersuchungen nordamerikanischer Forscher beschrieben:
Die abgestillten und allein schlafenden Kinder haben angefangen, immer länger zu schlafen und weniger oft zu erwachen.

ABER:
Zitat:
"Das Normale ist das, was Stillkinder tun: nach vier Monaten häufiger aufwachen."

"Mit 24 Monaten schliefen die Kinder, die gestillt wurden und bei ihrer Mutter schliefen, fast 5 Stunden am Stück; Kinder die gestillt wurden, aber alleine schliefen 9,5 Stunden."

LG Sabrina