Kindergartenrucksack oder Kindergartentasche?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von heimchen82 27.05.10 - 08:39 Uhr

Guten Morgen!

Hab mal eine Frage an die erfahrenen Kindergartenmamas:
Louis kommt im Sommer mit 2 Jahren in den Kindergarten (25 Std/Woche). Ich hatte eigentlich gedacht, dass ich ihm einen Rucksack besorge (besser für den Rücken). Jetzt sagt meine Arbeitskollegin, dass eine Tasche praktischer wäre. Was ist Eure Erfahrung?
Eigentlich muss nur eine Brotdose rein....

Danke, Jenny

Beitrag von blackcat9 27.05.10 - 09:10 Uhr

Hallo Jenny,

Colin hat einen Rucksack. Den trägt er jeden Morgen und Nachmittag mit Stolz. Mit Taschen kann er nicht soviel anfangen. Dort kommt nachmittags dann die Schmutzwäsche rein oder auch anderes Zeug. Ich finds praktisch. Wir haben noch einen Aufkleber drauf gemacht, was er richtig schick findet.

Brotdose brauchen wir nicht, würde aber auch gut reinpassen. Weil er dort Essen bekommt.

LG
Franzi mit Colin und den Stiefkids Niklas und Justin

Beitrag von heimchen82 27.05.10 - 09:44 Uhr

Und was habt Ihr für Pantoffeln?
Zu hause trägt Louis nur Rutschsocken und zum Turnen diese "Krabbelschuhe".
Sind die auch okay als Hausschuhe? Oder mit fester Sohle?

Beitrag von hongurai 27.05.10 - 09:14 Uhr

ich bin auch für den rucksack. mein sohn hat einen rucksack, meine tochter eine hängtetasche. sie ist nicht happy damit, sie rutsch ihr ständig von den schultern.
wir tragen sie zwar nicht jeden tag hin und her, das sie im kindi jede mahlzeit bekommen. wechselklamotten sind da drinn.

Beitrag von mikolaus 27.05.10 - 09:45 Uhr

wenn die Kinder es selber tragen, ist ein Rucksack praktisch, am Taschenhaken in unserem Kindergarten ist aber eher Platz für Taschen mit langen Riemen, die Rucksäcke fallen immer runter.

Beitrag von sanni112 27.05.10 - 09:46 Uhr

Hi Jenny!

Wir hatten erst eine Tasche für den Kindergarten, aber bei Spaziergängen oder Ausflügen wollte Hannah diese nicht gern tragen.

Also sind wir dann auf einen kleinen Rucksack umgestiegen, der sich da natürlich besser tragen läst.

LG

Sanni

Beitrag von 3erclan 27.05.10 - 09:57 Uhr

Hallo

auf jeden Fall nen Rucksack

Als Hausschuhe hat meiner nur Rutschesocken oder manche auch die Lederpuschen an.

lg

Beitrag von andrea87 27.05.10 - 14:40 Uhr

Hallo,

Mika hatte anfangs einen Capt`n Sharky Rucksack, da ging grad so eine große Brotdose und ne kleine (0,2 l) Sigg Flasche rein. Dadurch das es bei uns im Kiga 1 x im Monat einen Naturerlebnistag gibt, wo dann zusätzlich zum Essen/Trinken auch noch Wechselsachen mit in den Rucksack müssen, hab ich ihm jetzt diesen gekauft http://www.sigikid.de/produkte/23571/details527.html Der ist groß und hat zudem einen Brustgurt damit der Rucksack nicht runterrutscht - das Problem hatten wir nämlich mit dem ersten Rucksack den hat Mika dauernd verloren.

LG Andrea

Beitrag von zahnweh 28.05.10 - 00:49 Uhr

meine kommt zwar erst noch in den kindergarten im sommer, aber ihren rucksack trägt sie schon jetzt mit begeisterung.

wir haben den kindergartenrucksack von jako-o. erst hab ich geschluckt bei 19,95 euro. aber dann eingesehen, dass der seinen preis wert ist. ihre freunde haben den auch (in anderen farben) und da hab ich die vorteile zu schätzen gelernt

- andere kosten häufig auch um die 17 euro oder bei 10 euro sind die riemen so eeeeewig lang, dass sogar ein korpulenter erwachsener den rosanen kigarucksack mit bärchen drauf tragen könnte ... oder sie sind mit weichem stoff benäht (solcher der nass nicht mehr gut ausschaut)
- ihrer hat vorne auf brusthöhe noch einen gurt zum zumachen. so rutschen die träger nicht mehr so schnell runter. ich hab mir kürzlich auch einen neuen rucksack gegönnt (irgendwo im angebot), der auch so einen brustgurt hat. ich bin begeistert und staune wie viel das auf meinen tragekomfort ausmacht und ich hatte schon viele rücksäcke...
- er ist waschbar!!! (erfahrung anderer kiga-mütter)
- er hat keine überflüssigen bändel
- die verschlüsse kann meine ungezeigt alle alleine aufmachen! (sie packt ihn täglich mit spielzeug oder puppe, ein und aus)
- hält auch einiges aus, auch nach einigen wäschen noch (wie gesagt, kenne noch mehr die den haben)

die von tschibo sollen auch ganz gut sein. mal schauen, falls wieder einer im angebot ist als ersatz.

tasche würde ich nicht nehmen. ich selbst mag auch keine umhängetaschen. irgendwo rutschen die immer oder drücken am hals (da muss gar nicht mal sooo viel drin sein, aber wenn das gewicht nach unten zieht, autsch. und für mein mädel 12 kg wiegt eine brotdose + trinkflasche mit inhalt das ca. 5 fache als für mich). außerdem verhederre oder verschlingere ich mich in tasche eh immer irgendwo

Beitrag von stefanie-reintjes 28.11.10 - 17:20 Uhr

Ich finde diese Aussage ganz hilfreich:

http://taschenwahn.wordpress.com/

Viele Grüße,

steff