Mutter bei Geburt schwer = schweres Baby!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von angi1987 27.05.10 - 09:28 Uhr

Hallo,

hab gerade einen Bericht gelesen, dass wenn die Mutter ein ordentliches Geburtsgwicht hatte (ich wog 4400g), sie höchstwahrscheinlich auch wieder ein schweres Baby bekommt #zitter

Außerdem liegt es bei meinem Teil der Familie wirklich in den Genen:

-Mein papa 5200g
-ich 4400g
-mein Bruder 4400g

Toll, mein Mann war als Baby süß und zierlich, aber die Gene des werdenden Vaters zählen anscheinend hierbei kaum...

Beitrag von tina281h 27.05.10 - 09:31 Uhr

Mmmhh, also ich hatte bei der Geburt grade mal 3000 Gramm und meine beiden Kinder fast 4000 Gramm. Das dritte soll auch wieder gross und schwer werden.


LG Tina #klee

Beitrag von schnuppi112 27.05.10 - 09:31 Uhr

Ich glaube nicht dass das miteienander zutun hat.

Ich wog bei meiner Geburt 2900 g und mein Sohn 3740 g. Dabei bin ich nicht sehrg roß oder sosntwas, hätte persönlich nicht mit so nem Brocken gerechnet... ;-)

LG Sandra

Beitrag von schnatterinchen 27.05.10 - 09:34 Uhr

Hallo angi!

Ob der Bericht nun stimmt oder nicht weiß ich nicht. Bei uns war es jedenfalls so, dass unsere Tochter rein äußerlich genauso aussah wie ihr Papa, Größe und Gewicht stimmten aber mit meinen Daten überein. Und so ist es auch heute- 3 Jahre später- noch...

Johanna hatte bei ihrer Geburt nur 2750 g (eine Woche nach Termin...), aber einen KU von 36 cm. "Trotz des Leichtgewichts war es aber keine leichte Geburt. Etwas mehr hätte vielleicht (im Sinne der Schwerkraft) geholfen.

Du schaffst das schon!!!

Liebe Grüße, schnatterinchen!

Beitrag von ibiza445 27.05.10 - 09:34 Uhr

Hallo!

Ich glaube nicht das das stimmt.... zumindest spielt der papa auch eine Rolle..

bei mir: ich 3200 g mein Mann 4400 g Steißlage spontan #schock
mein Sohn 3980 g

ich glaube dass kann man so pauschal gar nicht sagen...

glg, ibiza mit boy 22 Monate und krümel 10 SSW

Beitrag von daisy90 27.05.10 - 09:34 Uhr

hallo

also ich kann das nicht bestätigen

ich selber wog bei der geburt 2800g mein bruder 3150g und meine eltern waren auch nicht grade schwer 3200g und 3350g

mein erster wurde mit 3950 geboren also viel schwere im durch schnitt gesehen als alle anderen und jetzt beim 2ten da sagte mir der arzt auch schon das wahrscheinlich über 4000g gehen wird #zitter

mein mann war auch nicht grade schwer bei der geburt 3400g

also weiß auch nicht woher meine kinder das haben #kratz

ich bin mal gespannd was am ende für ein gewicht bei rum kommt

lg daisy

Beitrag von nadine1013 27.05.10 - 09:35 Uhr

Hm, könnte was dran sein.

Ich hatte knappe 3000 g, meine KLeine kam mit 3280 g auf die Welt.

Beitrag von sheena87 27.05.10 - 09:36 Uhr

Also meine Hebamme meinte schon das solche Fälle zutreffen können. Allerdings große Rolle hierbei - vor 50 Jahre blieb eine zB Ss Diabetes meist unerkannt und dann gabs große bzw schwere Kinder...

Mein Oma wog über 4000 gr, meine Mutter 4500 gr, mein Bruder 4500 gr (sehr wahrscheinlich durch Diabetes), ich wog nur 3300 gr, der Vater meines Sohnes knapp 5000 gr usw

Mein Sohn kam 4 Wochen vor Termin und wog 3310 gr bei 50 cm, wäre also auch ein "schweres" Baby geworden... Wobei meine größte Angst war ein Kind unter 3000 gr zu bekommen;-)

lg

Beitrag von blackcat9 27.05.10 - 09:42 Uhr

Mmh, keine Ahnung, ob da was dran ist.

Ich wog bei ET+7 gerade mal 2.680g und war 48cm groß. Mein Sohn kam am ET mit 3.210g und 52cm zur Welt. Colins Papa kam 4 Wochen zu früh mit dementsprechend nur 2.320g zur Welt. Mein jetziger Schatz war ein echter Brummer mit 5.460g und 58cm. Hilfe. Hoffentlich bekommt unser zukünftiges Baby nix von dem Geburtswerten seines Papas. ;-) Seine Kinder waren mal so, mal so. Justin war auch ein Fliegengewicht (ET-7) mit 2.540g und Niklas wog fast 4kg bei ET+5.

Denke nicht, dass das was heißen soll.

LG
Franzi mit Colin und den Stiefkids Niklas und Justin

Beitrag von carana 27.05.10 - 09:42 Uhr

Hi,
ich weiß ja nicht... meine Freundin hatte bei der ersten Schwangerschaft ein gaaaanz zierliches Kind, unter 3 Kilo, bei der zweiten dann ein Baby mit 3.700 g.
Ich denke schon, dass man ein bisschen was ableiten kann, aber man muss viele Faktoren berücksichtigen:
- Statur der Mutter
- familiäre Veranlagung
- Ernährung der Mutter in der Schwangerschaft
- familiäre Veranlagung seitens des Vaters...
da kann viel eine Rolle spielen. Also gaaanz ruhig!
Achso - bei meiner Freundin hatten die beiden Kinder übrigens unterschiedliche Väter - soviel zu "der Vater zählt nicht" ;-)
Lg carana

Beitrag von ria1972 27.05.10 - 09:49 Uhr

Hallochen,

Also ich glaube auch nicht, dass man das so generell sagen kann.Ich habe bei meiner Geburt gerade mal über 3000 g gewogen und meine Kinder sind alle mit über 3800g auf die Welt gekommen. Ich hatte auch einen kleinen Kopf und meine Kids haben alle dicke Birnen #zitter

LG

Ria :-)

Beitrag von muckelina81 27.05.10 - 09:51 Uhr

ich wog damals 2850g und meine Maus hatte stolze 3730g bei 51cm.
Ich denke nicht das man auf das Gewicht der Mutter auch gliech auf das des Kindes schließen kann.
LG Jasmin

Beitrag von valencia22 27.05.10 - 09:54 Uhr

Hmm..kann mir schwer vorstellen, dass es wirklich was ausmacht. #kratz
Also mein Sohn hatte genau 10g mehr als ich #rofl, bin mal gespannt, wie es mit seiner Schwester wird. Meine Schwester hatte damals fast 1 kg weniger als ich (Sie kam ca. ET-10 und ich ET+10)

Beitrag von hopsdrops 27.05.10 - 10:06 Uhr

wenn das so sein sollte, trete ich in streik... dann bleibt mein baby eben in mir drin #rofl

ich hatte bei der geburt über 5,5 kg #zitter keine chance... ich könnte meiner mama immer noch stolz auf die schulter klopfen, dass sie das - ohne kaiserschnitt - durchgezogen hat, aber ich will das nicht #schock #zitter #schock

also hoffe und bete ich einfach mal, dass das nicht den tatsachen entspricht #zitter

Beitrag von schnelleschnitte 27.05.10 - 10:21 Uhr

mein mann hat bei der geburt über 4 kg gewogen. ich war 3600g. unsere große kam mit 2830g (34+5) und die kleine mit 3650g (39+1) zur welt...


lg

schnitte mit julie-saphira & emily-cayenne #verliebt#winke