Mirena - nach 1/2 Jahr auf einmal starke Blutungen?

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von mistral68 27.05.10 - 09:50 Uhr

Hallo,

kennt das jemand von Euch?

Ich habe mir vor ca. 1 Jahr die Mirena Spirale einlegen lassen. Nach den anfänglichen Schmierblutungen war alles okay. Hatte meine Regel alle 4 Wochen, nur noch ganz schwach. Keine Probleme, alles super.

Nach einem halben Jahr ging es dann los. Die Blutungen sind jetzt unregelmässiger und teilweise richtig stark und dauern ca. 14 Tage. Irgendwie habe ich manchmal den Eindruck, dass ich an mehr Tagen blute als nicht....es nervt.

Vor ca. 3 Monaten war ich beim FA....der hat einen Ultraschall gemacht. Alles ok. Keine Zyste, Spirale sitzt so wie sie soll. Sieht alles gut aus.

Allein die Blutungen sind weiter stark und sehr lang. Ich habe auch den Eindruck, dass ich viel mehr Kopfschmerzen habe als früher.

Ob das vielleicht doch mit der Mirena zu tun hat? Erst schien es ja so, als würde ich die Spirale super vertragen. Kennt das jemand, dass die Probleme erst nach einem halben Jahr anfangen?

BIn gespannt auf Eure Antworten.

LG

Kathrin

Beitrag von sonnenscheinchen69 28.05.10 - 10:48 Uhr

Man keine kurzfristig eine Mini Pille zusätzlich nehmen, damit die Blutung wieder aufhört. Wenn dich das so nervt, sprech deinen Gyn doch mal daruf an.