wieso müssen einige nach IUI nachspritzen ??

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von mariechen71 27.05.10 - 10:19 Uhr

so jetzt habe ich das hier schon öfter gelesen.. warum müsst ihr denn nachspritzen ? Wofür soll das sein... also gonal F zur Reifung, dann auslösen, dann utrogest.
aber wieso nachspritzen ???
Kann einer helfen ???
#augen#augen#augen

Beitrag von iseeku 27.05.10 - 10:39 Uhr

HCG ist das Schangerschaftshormon und wird unter anderem auch zum Auslösen des Eisprungs eingesetzt aber auch zur hormonellen Unterstützung in der zweiten Zyklushälfte. Durch die Gabe dieses Hormons wird der Gelbkörper zusätzlich zur Produktion von Gelbkörperhormonen angeregt, die Eigenleistung wird unterstützt (”Hilfe zur Selbsthilfe”). Wichtig hierbei ist die Berücksichtigung eines evtl. bestehenden Überstimuationssyndroms, welches durch die hCG-Gabe verstärkt werden kann.


Aus: » Gelbkörper-Hormon | Die Kinderwunsch-Seite von www.wunschkinder.net

Beitrag von chez11 27.05.10 - 11:08 Uhr

huhu

das wird unterstützend gemacht z.b. nach dem TF oder eben nach IUI, bei icsi bzw. IVF wird es in unserer Klinik nur gegeben wenn man nicht mehr als 10 EZ zur Punktion hatte.

Ich bekomme es diesmal auch nach TF;-)

lg