5+ Altersunterschied

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von feuermelder1983. 27.05.10 - 11:17 Uhr

Hallo,

wer von euch hat seine Kinder 5+ Altersunterschied und kann mir berichten wie es ist?
Wie verstehen sich die Kinder unter einander?
Können sie zusammen spielen?
Haben sie Gemeinsamkeiten?
Wie hat das große auf das Baby reagiert?
Und wie war für euch die Umstellung auf ein Baby?

Ich frage euch das weil wir schon lange einen Kinderwunsch haben aber bisher hat es noch nicht geklappt #schmoll
Mein Sohn ist jetzt 4 ¾ Jahre und wenn es diesen ZK klappen würde, dann wäre er 5,5 Jahre wenn das Baby da ist.
Ich machen mir da meine Gedanken ob ich meinen Sohn damit Schaden würde wenn wir so spät noch ein Kind bekommen würden. Gerne hätte ich einen Altersunterschied von 3 Jahre gehabt aber wie gesagt hat es bisher noch nicht geklappt.


Lg. Melly

Beitrag von tragemama 27.05.10 - 11:33 Uhr

Hallo Melly,

meine Schwester ist sieben Jahre jünger als ich. Wir sind erst richtig verbunden, seit wir erwachsen sind. Vorher war der Abstand so groß, dass wir nicht sehr viel miteinander anfangen konnten, ehrlich gesagt.

Aber Schaden nehmen? Nein, ich glaube, jeder Abstand hat seine Vorteile - Dein Großer ist schon selbständig und weniger pflegebedürftig als ein z.B. 2jähriger (wir haben Kinder im Abstand von zwei Jahren).

Alles Gute,
Andrea

Beitrag von lady_chainsaw 27.05.10 - 11:34 Uhr

Hallo Melly,

unsere beiden haben einen Unterschied von 6 Jahren.

Meine Große war zwar kurz enttäuscht, als es ein Jungen-Outing war, aber inzwischen liebt sie ihren kleinen Bruder heiß und innig #liebdrueck

Er muss, soweit möglich, immer mit ;-) Selten kommt es vor, dass sie abends beim Geschichte vorlesen, mit mir allein sein möchte (dann übernimmt mein Mann den Kleinen). Sie muss zwar viel zurückstecken, denn ein Baby braucht ja unglaublich viel mehr Zuwendung als eine 6jährige, aber sie hat sich noch nie beschwert.

Ich habe das Gefühl, dass sie dadurch auch viel selbstständiger geworden ist als vorher.

Spielen ist ja noch nicht so, der Kleine ist ja gerade mal 7 Monate alt ;-), aber sie tuddelt schon gern mit ihm rum. Sie war auch diejenige, die ihn zum ersten herzhaften Lachen gebracht hat - da war sie stolz wie Oskar #freu #freu

Für uns war die Umstellung natürlich auch, aber man gewöhnt sich recht schnell wieder daran.

Grundsätzlich sehe ich den großen Altersunterschied aber so, dass man eher zwei Einzelkinder hat, besonders bei unterschiedlichen Geschlechtern.

Viel Spaß also beim Üben ;-)

Gruß

Karen

Beitrag von juju277 27.05.10 - 11:35 Uhr

Hi,

mein Bruder und ich sind 5 Jahre auseinander (ich älter) und wir haben uns phasenweise schon ziemlich gezofft, aber im Grunde hingen wir immer sehr aneinander.
Ich bin heilfroh, ihn zu haben und umgekehrt ist es (hoffe ich) genauso.

Nachbarn meiner Eltern haben die gleiche Konstellation, nur mit großem Bruder (knapp 6) und kleiner Schwester (8 Monate). Der Große spielt ganz liebevoll mit seiner Schwester, echt süß.

Also schaden tust du ihm sicher nicht mt einem Geschwisterchen. Wie gut sich Kinder verstehen, hängt sicher nicht nur am Altersunterschied.

LG juju

Beitrag von snuggel 27.05.10 - 11:41 Uhr

Eine Freundin von mir hat zwei Mädel mit einem Altersunterschied von 5 Jahren und 3 Monaten und ich habe noch nie Geschwister erlebt (auch nicht mit geringerem Abstand) die sich so gut verstehen und so einen tollen Umgang miteinander haben!!

Nur Mut und immer fleißig übern!

Beitrag von marion2 27.05.10 - 12:06 Uhr

Hallo,

wir haben 7 Jahre Altersunterschied.

Wie verstehen sich die Kinder unter einander?

sehr gut

Können sie zusammen spielen?

Kommt ganz darauf an... ;-)

Haben sie Gemeinsamkeiten?

Ja, auf jeden Fall!

Wie hat das große auf das Baby reagiert?

Besser als erwartet.

Und wie war für euch die Umstellung auf ein Baby?

Ziemlich schwierig, weil wir 2 auf einmal bekommen haben. ;-) Da war der Altersunterschied sehr gut.

Bei uns hat der Papa die Vätermonate am Anfang genommen um dem Großen die Umstellung zu erleichtern.

LG Marion

Beitrag von denny86 27.05.10 - 12:31 Uhr

ich habe zwei ältere Schwestern - 7 und 9 jahre älter- und eine jüngeren - 4 jahre jünger. Wie haben also auch einen großen Abstand ;)
"Spielen" war nie wirklich der Fall. Dafür waren die Interessen zu unterschiedlich. Es war eher so, dass die größere mal mit ner kleineren spielen "musste".
Vorteil war jedoch, weiss ich auch aus den Erzählungen meiner ma, dass die Großen nicht mehr so eifersüchtig waren. Meine 2 älteren sind ja nur 2 jahre auseinander und da war es wohl schon was anderes.
Stolz auf die kleineren geschwister waren wohl alle.

Jetzt, wo wir alle erwachsen sind, ist unser Verhältnis (meistens ;-)) super. Wir machen auch viel zusammen.

LG

Beitrag von mareia17 27.05.10 - 12:33 Uhr

Hallo Melly,

mein Bruder ist sechs Jahre jünger als ich und wir sind ein Herz und eine Seele. Allerdings gab es auch härtere Jahre, aber die kommen bei jedem Altersabstand vor.
Da ich ja schon sechs war, kann ich mich richtig gut daran erinnern, als mein Bruder kam (ich wollte auch unbedingt einen Bruder, Schwester kam nicht infrage...). Es war bei uns auch so, dass mein Bruder, als er mobil wurde, nachts nicht zu meinen Eltern, sondern zu mir kam, super süß.
In der Pubertät hat er mich natürlich genervt, da hätte mich aber auch ein zwei Jahre jüngerer Bruder genervt....
Als mein Bruder so ca. 15 - 16 war, durfte er dann schon mit mir auf "Tour", war für ihn natürlich super cool mit uns "Großen" abzuhängen, er wurde auch von allen akzeptiert.
Wir telefonieren viel, können über fast alles reden, er ist Pate bei meinem Großen, ich werde in Kürze Patin bei seinem ersten Kind...ist eine super Beziehung.


Nur Mut, jeder Altersabstand hat Vor- und Nachteile...

LG

Mareia

Beitrag von schnabel2009 27.05.10 - 12:47 Uhr

Huhu,

meine Großen sind jetzt knapp 5 und 7 und ihre kleiner Bruder wird in 2 Tagen 5 Monate alt.
Ich finde den großen Unterschied klasse, die Jungs sind überhaupt nicht eifersüchtig und tüddeln und schmusen den ganzen Tag mit dem Kleinen.
Wie es später sein wird weiß ich natürlich noch nicht ;-)

LG schnabel

Beitrag von crumblemonster 27.05.10 - 12:54 Uhr

Hallo,

ich finde, ab einem Altersabstand von ca. 2,5 Jahren gibt es immer wieder Zeiten, in denen es super klappt und Zeiten, in denen das jüngere Kind für das ältere ein 'Baby' ist.

Zwischen meinen Großen haben ich einen Abstand von 18 Monaten - ist schon sehr knapp. Nr. 3 wird ein 'Geschenk' zum 6. Geburtstag für den Großen, der Kleine wird dann 4,5 Jahre alt sein. Ich denke, die Jungs werden Nr. 3 (selbst wenn es ein Junge werden sollte) eher etwas 'weglassen'. Aber es sind eben auch zwei, während Dein Sohn ja keine 'Ausweichmöglichkeit' hat.

Schaden wird er dadurch keinesfalls nehmen. Anfangs ist es vielleicht etwas schwierig, aber später (so ab 14/15 Jahren) könnte ich mir vorstellen, daß Dein Sohn es sogar ganz gut findet.

LG und viel Erfolg.

Beitrag von litalia 27.05.10 - 13:08 Uhr

wir wollen BEWUSST 2 kinder mit großen abstand.

alles hat seine vor und nachteile.

wir wollten keine zwei kleinkinder, ein kind kann man mal besser abgeben als 2....usw usw usw.

unsere große wird dieses jahr 6 jahre, nächstes jahr kommt sie in die schule.
wir denken über ein 2. kind nach wenn sie vielleicht 10? ist.

Beitrag von 17876 27.05.10 - 15:15 Uhr

So ähnlich ist es bei uns auch! Wir wollen ende des Jahres mit dem 2. beginnen, und mein Sohn wird dieses Jahr im Oktober 4! Es hat bestimmt alles sien VOR und NACHteile...

Meine Schwester und ich sind 6 Jahre auseinander...damals als ich klein war es nur meine große Schwester die ab und an auf mich aufgepasst hat. In der Pupertät haben wir uns nur gezofft, echt das war teilweise ganz schlimm. Aber man wird ja auch älter und vernünftiger;-)

Mittlerweile verstehen wir uns super, sie ist wie eine beste Freundin für mich!:-)

L.G.

Beitrag von babybaer4 27.05.10 - 18:17 Uhr

Hallo,

meine sind 5j ausseinander.Anna ist 10j und Jan 4j.Ich kann nur sagen es hat Vor-und Nachteile.Als Jan geboren wurde war es natürlich eine große Umstellung.
Viele Freiheiten die wir mit unserer damals 5j hatten gingen wieder flöten,allerdings konnten wir den Kleinen nochmals richtig geniessen da seine Schwester schon sehr selbständig war.
Es ist schon schwierig beiden gerecht zu werden. Beispiel: Schwimmen gehen.Nichtschwimmer-oder Schwimmerbecken?
Eifersucht gab es garnicht als beide Kleiner waren,die gibt es erst jetzt.
Die Große die anfängt zu pubertieren meckert das sie alleine das Zimmer aufräumen muss und dem Kleinem geholfen wird,das er schon mit 4j Taschengeld bekommt und der Kleine meckert das die große Schwester alleine raus darf ,auf die tollen Karusells darf und mehr Taschengeld bekommt...
Aber das denke ich ist alles noch normal und wir bereuen diesen großen Abstand fast nie;-)

Lg Sabine

Beitrag von mei_ling 27.05.10 - 21:04 Uhr

Hallo Melly.

Uns geht es ähnlich. Wir können jetzt auch erst fürs 2te üben. Unsere Große ist im April 5 geworden. Wir hoffen, daß es jetzt im Juni oder Juli klappt und selbst dann ist sie ja schon fast 6 bis das Baby kommt. Aber ich denke lieber einen großen Altersunterschied, als gar keine Geschwister. Zumal es ja auch Vorteile hat. Sie bekommt es richtig schön mit und kann Mama dann auch schon mal mit dem Baby helfen. Sie freut sich schon aufs Fläschchen geben und Kinderwagen schieben ;-).

Ich drücke euch die Daumen, daß es ganz schnell klappt! Müssen ja lange genug auf unser 2tes Wunschbaby warten.

LG, Mei

Beitrag von sweetbaby06 28.05.10 - 21:13 Uhr

Der Unterschied zu meinem ältesten Bruder beträgt 18 Jahre,- der geringste Abstand zu meiner Schwester 6 Jahre. U ich kann mich nicht beschweren, so "alte" (Halb)Geschwister zu haben - insgesamt 5 ;-)
Natürlich hab ich jetzt keinen Vergleich, wie es ist mit jüngeren Geschwistern...

Meine Kids sind übrigens 3 Jahre u 8 Mon auseinander u es klappt bisher super!