Wie würdet ihr bei sowas reagieren?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ohdiesemänner 27.05.10 - 11:22 Uhr

Hallo,

ich hatte am WE eine nicht so schöne Auseinandersetztung mit meinem Partner. Oder besser gesagt: Er hat mich runter gemacht und ich habe, um des Friedens Willen die Klappe gehalten um nicht noch mehr Aufmerksamkeit zu erregen:
Folgendes:
Er ist mit unserer Tochter (4) schwimmen gefahren. Ich habe ihr ihren blauen Badeanzug eingepackt, den sie neu bekommen hatte.
So, dann draußen vor der Türe am Auto, schaut er nach ob ich auch ja alles richtig eingepackt habe (da ich dafür anscheindend zu blöd bin). Dann faucht er mich auf einmal an, wo denn der orangene Badeanzug wäre? Ich: Ich kenne keinen orangenen Badeanzug: Dann er total laut, damit es auch ja alle Nachbarn mitbekommen: Doch der muss da sein, nur du in deinen Schweinestall findest sicherlich nichts! Ich erst mal schwer geschluckt, da ich 1. keinen Schweinestall habe, sondern wirklich sauber aufgeräumte Wäscheschränke und 2. ich keinen orangenen Badeanzug finde.
Danach hat er mir alle Schränke auf den Kopf gestellt wegen diesen besagten Badeanzug. Natürlich hat er den nicht gefunden, hat dann draußen auf der Straße wieder Stocksteif behauptet, das er da sein müsste und ich ein Schweinchen bin.
Habe dann mein Tränen unterdrückt und bin in die WOhnung. Habe zu ihm dann nur gesagt: Wenn es einen gibt, dann liegt er wahrscheinlich noch bei dir zuhause(wir wohnen (noch) nicht zusammen. )
Und zwei Tage Säter: Siehe der Anzug liegt doch bei ihm, und jetzt weiß ich auch,das er ihr auch einen orangenen gekauft hat. Aber von ihm kein Ton der Entschuldigung.
Ich fand dieses Theater vor meinen Nachbarn wirklich sowas von demütigend. Momentan herrscht funkstille, und ich weiß nicht wie ich mich weiter ihm gegenüber verhalten soll.
Wie würdet ihr bei sowas reagieren.

Danke für Antworten

Beitrag von anyca 27.05.10 - 11:28 Uhr

Überleg Dir das Zusammenziehen - und wenn doch, dann überlaß IHM das Aufräumen ...

Und sag ihm klar, daß sowas gar nicht geht, weder die Ausdrucksweise noch die fehlende Entschuldigung noch das große Drama vor den Nachbarn.

Beitrag von ayshe 27.05.10 - 11:33 Uhr

puuuh!

er kann nichtmal so einen kleinen fehler eingestehen und sagen, daß er sich geirrt hat wegend des badeanzuges, das gibt mir echt zu denken.

Beitrag von asimbonanga 27.05.10 - 11:34 Uhr

Hallo,
auf keinen Fall zusammen ziehen----das wird nicht besser.Diese kleine Wurst muss dich erniedrigen um sich gut zu fühlen-Finger weg.

L.G.

Beitrag von gustav-g 27.05.10 - 19:41 Uhr

"Finger weg" verstehe ich als Ende der Beziehung - wirf ihn raus!

Wenn du ihn nicht nimmst, wird er andere erniedrigen. Mach dir daraus kein schlechtes Gewissen.

Beitrag von litalia 27.05.10 - 11:38 Uhr

mit so einem würde ich gewiss nicht zusammen ziehen.


was glaubt er wer er ist? ..der könnte sich was anhören.

schlüssel für DEINE wohnung würde ich ihm entziehen(sofern er einen hat) .... schließlich hat der schlauberger in deinem saustall nichts verloren.

wenn er sich vernünftig entschuldigt hat dann könnt ihr ja nochmal gemeinsam darüber reden.

Beitrag von spinelli 27.05.10 - 11:40 Uhr

Zieh bloß nicht mit dem zusammen! Glaub mir wenn einer erst mal anfängt den Partner demütigen zu müssen dann kann es nicht weit her sein. Ergreife die Flucht bevor es noch schlimmer wird.

Beitrag von mamantje 27.05.10 - 11:43 Uhr

Kann meinen Vorrednern nur zustimmen. Wenn du mit ihm zusammen ziehst seid ihr schneller getrennt als du gucken kannst #schwitz (meine Meinung)

Überleg dir das ganz gut!! Das ist ja eigentlich sone Nichtigkeit, aus der er da n riesiges Getöse auf völlig beschissene Art und Weise macht - das geht ja gar nicht #schwitz Vorsicht!

Beitrag von ohdiesemänner 27.05.10 - 11:46 Uhr

Danke für eure schnellen antworten.

Das mit dem zusammenziehen habe ich mir die letzten Tage auch überlegt.
Denn es ist ja wirklich nur eine Nichtigkeit, worüber er sich so aufgeregt hat.

Beitrag von ayshe 27.05.10 - 12:03 Uhr

##
Denn es ist ja wirklich nur eine Nichtigkeit, worüber er sich so aufgeregt hat.
##
ja, und genau DAS ist der punkt!

Beitrag von coppeliaa 27.05.10 - 12:43 Uhr


auch von mir: überleg dir das mit dem zusammenziehen, so einer ist daür ungeeignet.

führt er sich eigentlich bei solchen gelegenheiten immer wieder so auf?

lg

co

Beitrag von gh1954 27.05.10 - 12:49 Uhr

>>>Denn es ist ja wirklich nur eine Nichtigkeit, worüber er sich so aufgeregt hat.<<<

Nicht mal eine Nichtigkeit...wegen nichts.

ER wusste nicht, wo er den Badeanzug hingeräumt hat, macht dich verantwortlich und zieht eine Show ab.

Beitrag von carrie23 27.05.10 - 11:49 Uhr

Mit DEM würde ich nicht Zusammen sein wollen.
Ein klärendes Gespräch mit Konsequenzen wenn er sich wieder so benimmt, ist fällig.

Beitrag von grippevirusalarm 27.05.10 - 12:04 Uhr

mach eine verhaltenstherapie. sonst bleibst du immer der opfertyp.

gva

Beitrag von manavgat 27.05.10 - 12:06 Uhr

Mit so einem Kerl wäre ich nicht zusammen. Aber jede, wie sie es braucht.

Gruß

Manavgat

Beitrag von dominiksmami 27.05.10 - 12:19 Uhr

Oha....mein Mann beschreibt mich zwar immer als den geduldigsten Menschen den er kennt...aber da wäre ich spontan aus der Hose gesprungen und selbst SEINE Nachbarn hätten in dem Fall noch mitbekommen was er mich kann.

lg

Andrea

Beitrag von gh1954 27.05.10 - 12:47 Uhr

>>>Er hat mich runter gemacht und ich habe, um des Friedens Willen die Klappe gehalten<<<

Das könnte für dich zum Alltag werden, wenn ihr zusammenzieht.

Beitrag von rhenus11 27.05.10 - 13:08 Uhr

Hallo,

erst einmal, es sind nicht die Männer, es ist dieser eine! (Klugscheißermodus aus!)

Ich weiß zwar nicht, wie es innerlich um den Selbstwert Deines "Partners" bestellt ist, mutmaße aber, dass es damit nicht allzu weit her sein kann, wenn er sich auf solch publikumswirksame Weise an Dir erfrischen muss.

Ganz sicher mangelt es ihm aber kultivierter Selbstdisziplin, Reife und vor allem an Respekt Dir gegenüber, denn würde er Dich wertschätzen, würde er sich dergleichen Zumutungen nicht gestatten, sich im Beisein Eurer Tochter (gepfiffen auf die Nachbarschaft) so über Dich zu erheben.

Weitergehend frage ich mich, was er wohl unter Liebe versteht? Nach meiner Auffassung hat Liebe neben Respekt u.a. auch mit Mitgefühl zu tun. Bedeutet, ich vermag mich in den Menschen, der mir am meisten bedeutet, hineinzuversetzen, erahne oder weiß gar, wann er was fühlt und hinterfrage und bewerte im Lichte dessen natürlich auch mein eigenes Verhalten. In der Folge käme ich irgendwann zu der Erkenntnis, dass ich mich unangemessen verhalten habe und würde mich entschuldigen wollen und müssen.
Darüber hinaus schmerzt sein Verhalten nicht nur Dich, sondern auch Eure Tochter, denn diese wird nicht verstehen können, wie man in dieser Weise mit ihrer geliebten Mutter verfahren kann. Möglicherweise fühlt sie sich sogar schuldig, da es ja ihr Badeanzug ist, um den sich die Ausfallerscheinungen Deines Partners drehten?

Dergleichen Gedankengänge scheinem diesem Mann zumindest in der von Dir beschriebenen Situation fremd zu sein.

Kurz: Sofern es sich nicht um einen einmaligen Ausraster handelt, der eine angemessene und glaubwürdige Entschuldigung nach sich zieht, würde ich nicht mit einem kleinkarierten, armseeligen, selbstherrlichen und unreifen Choleriker zusammen ziehen wollen. Nicht für Kuchen!

Wenig hilfreich aber ehrlich,

Rhenus

Beitrag von frieda05 27.05.10 - 14:53 Uhr

Ich freu mich über Dich! #huepf

GzG
Irmi

Beitrag von rhenus11 27.05.10 - 14:55 Uhr

Aber doch nicht so öffentlich, Irmi!#hicks

Beitrag von frieda05 27.05.10 - 15:16 Uhr

ich beschränkte mich auf das Wesentliche, -- mir fiel noch viel mehr ein #stern

Beitrag von rhenus11 27.05.10 - 15:19 Uhr

Hab Dank für Deine diszipliniert, rücksichtsvolle Art!

#kuss

Beitrag von schwarzekatze 27.05.10 - 13:26 Uhr

Hallo,

also ich würde mit so jemandem nicht zusammenziehen wollen.

Der hat wohl einen an der Waffel#augen
Klingt so, als sei er ein ganz armes Würstchen...und vergesslich ist er noch dazu.

Ich würde weiterhin Funkstille beibehalten.
Und wenn du kannst, melde dich überhaupt nicht mehr bei ihm und geh nicht dran, wenn er anruft.

Er hat eine Seite von sich gezeigt, die sehr viel über ihn aussagt..aber leider nichts Gutes.

LG

Beitrag von carmelita34 27.05.10 - 13:45 Uhr

"...nur du in deinen Schweinestall findest sicherlich nichts!"

"...und ich ein Schweinchen bin..."

Das geht ja wohl gar nicht, respektloses und demütigendes Verhalten vor den Augen der Nachbarn. Pfui! #klatsch

Und selbst wenn ihr nur unter Euch gewesen wärt, so verhält man sich nicht seinem Partner gegenüber.

Ich würde auf eine Entschuldigung bestehen und das mit dem Zusammenziehen erst einmal auf Eis legen.
Bestehe auf einen respektvollen Umgang!

Ich weiß ja nicht, wie er sich sonst Dir gegenüber verhält, aber so etwas lässt ja tief blicken... #kratz
Lass Dir so etwas nicht gefallen!

Lieben Gruß

Carmelita

Beitrag von design.for.life 27.05.10 - 14:22 Uhr

Hallo,

das klingt nach einem Choleriker, der keinen Respekt vor Dir hat.

Verhält er sich schon länger so?

Vom Zusammenziehen würde ich abraten. Es ist wahrscheinlich, dass Du in einer gemeinsamen Wohnung dann mehrmals täglich wegen NICHTS solche Situationen hast.

Alles Gute.

  • 1
  • 2