Angina und Sonntag in Urlaub?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von merti07 27.05.10 - 11:34 Uhr

Hallo
Bin grad total fertig. Wir wollen am Sonntag in dew Urlaub nach Bulgarien fliegen. Und jetzt hat der Arzt grad festgestellt das unser Sohn (2) eine eitrige Angina hat. Und sie hat mich verückt gemacht das es auch ein Drüsenfieber sein kann. Haben Antibiotika bekommen und jetzt hab ich voll Angst das wir nicht fliegen können. Hat jemand Erfahrung mit Angina, was mach ich bloß soll ich den Urlaub stornieren?
Danke MERTI

Beitrag von francas6290 27.05.10 - 12:24 Uhr

Hallo Merti,

unser Kleiner ist fast zwei und hatte kürzlich auch eine Angina. KiA hat Antibiotikum verschrieben (war kurz vor dem WE), ich habe es aber ohne versucht (da er schon häufiger welche wegen MOE nehmen musste). und siehe da: nach 5 Tagen war er wieder gesund.

Wenn das Antibiotikum bei eurem Sohn anschlägt, was nach ca. 1-2 Tagen deutlich werden sollte, dann ist er bis Sonntag sowieso wieder fit.

Ich drücke euch die Daumen und wünsche einen schönen Urlaub!

Franca

Beitrag von pechawa 27.05.10 - 12:48 Uhr

Wieso können heute manche Ärzte den Unterschied zwischen Pfeiff. Drüsenfieber und eitrige Angina nicht feststellen #kratz Mir ging es mit meiner Tochter ähnlich, die Hausärztin sagte eitrige Mandelentzündung, das Mädchen muss Antibiotika einnehmen, die Kinderärztin diagnostizierte 2 Tage später Pfeiff. Drüsenfieber und sagte "kein Antibiotikum"! Sie erklärte auch sehr schön den Unterschied von weißem Belag auf den Mandeln bei einer Angina und einem grau-weißen Schmierbelag bei Drüsenfieber! Das Antibiotikum hatte ich meiner Tochter zum Glück nicht gegeben, denn Pfeiff. Drüsenfieber ist eine Virusinfektion, bei der ein Antibiotikum nicht hilft, dass Kind aber mehrere Wochen krank ist.
Wenn dein Kind Angina hat und die Ärztin hat das richtige Antibiotikum verschrieben, wird dein Kleiner wieder schnell "fit" sein und ihr könnt fliegen. Beachte aber, dass eine solche bakterielle Entzündung mit einer Antibiotikagabe keine einfache Erkältung ist und du solltest darauf achten, dass dein Kind sich schont, solange es das Antibiotikum einnimmt!
Wenn dein Kind trotz des Antibiotikums weiter einen sehr kranken und vor allen Dingen müden Eindruck macht, ist es wahrscheinlich das Pfeiff. Drüsenfieber. Ein kleiner Trost: je jünger ein Kind ist, desto weniger schwer ist diese Erkrankung.
Ich würde bis Samstag warten und dann entscheiden, ob geflogen wird, oder nicht!

LG

Beitrag von pechawa 27.05.10 - 12:49 Uhr

.... evtl. das vorweg schon mal mit dem Reisebüro abklären, ihr habt doch hoffentlich eine Reiserücktrittversicherung?

LG